Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1777)

3i Ui 3 
S) Bey 
Vom Ren December 1777. 
Gelehrte Sach en. 
? 2 * 
j) Wielands neueste Gedichte, wie auch Lcssings und Zachariä Schriften, sind bey mir ange 
kommen; welches denen relpeAive Pranumeranten dieser Bücher hierdurch wissend mache, und 
Sie ersuche, Ihre Exemplarien, gegen Ablieferung des Pränumerationsschein-, und 2 Ggr, 
Porto, abholen zu lassen. Barmcier. 
S) Am vermiedenen Freytag ist das erste Stück eines Wochenblatts: der Sylphe, eine Sitten- 
schrifl nach der Mode, beriltelt, ausgegeben worden, und auf bevorstehenden Donnerstag wird 
das zweyte Stück erscheinen. Der Verfasser tragt seine Gedanken in einer ungekünstelten, na 
türlichen und muntern Schreibart vor, und verspricht sich den Beyfall deö lesenden Publicums. 
An jedem Donnerstage wird ein Stück von einem halben Bogen erscheinen, und bey dem Buch 
händler Hrn. Cramer m der Schloßstraße, dem Buchbinder Hr. Morguet auf dem Markt Hier 
selbst, und in Münden bey dem Buchbinder Hr. Gebhard in der langen.Straße, für 1 Alb. zu 
bekommen seyn. Mildem Ablauf eiueö Viertel Jahrs, wird ein Titelblat dazu ausgegeben. 
Diejenigen, welche diese Sittenschrift mit Beytragen beehren wollen, werden ersucht, ihre Auf 
sätze unter der Addresse: an den Sylphen, bey Hrn. Cramer abgeben zu lassen. 
$) Unter dem Vorsitze des Hrn. Geh. Regier. Raths, Vice Canzlar D. u. Profess. Jur. Aemil. 
Lud. Homdergk zu Vach, zu Marburg haben die Hrn.'J oh. Ricol. Spillner a»S Efchwege, n. 
Jac. Henrich ^xehn ans HerSfeld, die fortgesetzte Materie de ususrucfu materno in Hajsia 
atque diversis ejusdetu caujsts , fpeciatim de Commuuione bonorum , unione prolium , jure de* 
solutionis, legibus denique aique jiatuiis huc JpeclantibuSy am 4. Dec» d. I. vertheidigt. 
Bücher, so zu verkaufen. 
5) ^alcketiS (Job. Pbil. Cour.) Gründliche Verwahrung und Befestigung des Reichs-Frieden-- 
schlußmaßigen Rcvisionsgcricht über die Urtheile des Kayserl. und Rcichs-CammergerichtS, ge 
gen die dawider in dem so betitelten Ungrunde rc. angebrachte Einwürfe und Aerunglin pfun» 
ct'-K worin zugleich die wahre Beschaffenheit der im I 1588 erfolgten Sperrung der ordentl» 
Visitationen und Revisionen, und der eigemU llrsprung derer im I. 1594, tZy8, >654 und 
1707 angeordneten Extravrdinari- Visitations- und Nevisions- Deputationen entdecket rc. rc» 
Rnchs-Grundgesetzmäßig behauptet worden. Folio. Hannover 1777. auf Schreibpapier 20 Alb., 
auf Druckpapier 13 Alb. 4 hlr. 2) Gemeinnützige juristische BcobachlungeN und B.echtgfäUe, 
von den Verfassern der neuesten juristischer, Literatur. lt<ru. 2tcr Band. 8-Fr kf. u.Lpz. 1777. 1 thlr. 
3) Ackermann (Joh. Cbr. Gott!.) über die Krankheiten der Gelehrten, und die leichteste und 
sicherste Art, sie abzuhalten und zu heilen, gr. 8. Nürnb. 1777. 26 Alb. 8 hlr. 4) Sicgwarr, 
oder, die Klostergeschichte; In ein Lied gebracht. 2 Alb. 4 hlr. 5) Gottseliger Eltern Lhrist- 
gcschcnk, an geliebte Kinder; oder, heilsame Anleitung zur herzlichen Kindersreude, so sie die 
heilige Weihnachtszeit über die seligmachende Geburt des liebreichen Jesuleins bezeugen sollen. 
3 Alb. 8 hlr. 6) Weihnachtsgeschenk für Kinder, von einem ihrer Freunde. 3 Alb. 6 hlr. und 
7) Ter schuldlose Rnade; ein Schauspiel für Kinder. 4 Alb. Vorstehende Bücher sind für bei- 
v gesezten Preisen nebst verschiedenen Sorten inn- und ausländischen Kalendern in der hiesiges 
Waisenhaus-Buchdruckerey alle Tage in der Woche, nur nicht des Sonntages, zu haben.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.