Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1777)

18 tes Stück. 
256 
Johann Bernd Krug, c) 1 Ack. Land bey der Feldwiese an Johannes Adolph, d) 1 Ack. Land auf 
der Struth an Johannes Nelle und Wilhelm Dallwig, e) 1 Ack. Land auf dem Sand an Heur. 
Nelle und George Zimmermaun, k) 2 Ack. Land vor Mar-tiuhagen an Henrich und Johannes 
Nelle. L) Wiesen so in dieses \ Lehn gehören: a) eine Wiese die Hahnwiese genannt, an Hen 
rich Nelle, b) cine Wiese vor Marlinhagen an Henrich Nelle, c) ein Garten desBeringers Gar 
ten genannt, an Henrich Nelle. 4) 4 Lehnland und Wiesen das Dunckels Lehn genannt, darinn 
gehört. A) an Ländereyen: a) ^ Acker Land im Boden an Joh. George Dohne und Johan. Lecke, 
d) \ Ack. daselbsten an Johann George Döhne und Henrich Nelle, c) 1 Acker Land auf dem 
Sand an Henrich Nelle und George Kimmermann, d) ZAck. Land im Kreuzfelde an Joh. Lecke 
und Joh. Friedrich, e) £ Ack. Land am ^chönderge an Johannes Gippert und George Dohne, 
f) 2 Ack. Land daselbsten an Johannes Lecke und George Döhue. L) Wiesen so in dieses * Lehn 
gehören: a) eine Wiese im Reichenbach an der Herrschaft!. Waldung, b) ein Wiesenplatz im 
Kreuzfeld an Johannes Lecke und Joh. Jost Koch, c) ein Garten auf dem Steinbruch, an Joh. 
George Döhne. 5) An einzeln Stücken, a) ein Acker Land auf dem Verkenstnck an ihm selbst 
und dem Schulmeister Krause, '0) ein Acker Land am Dielemannsbergc an ihm selbsien und Ge 
orge Schweinebraten, c) eine Wiese, die Henwiese genannt, an den Herrn- von Gaugreben und 
George Eckhard gelegen, in Termino Mitwochen den 14. May, da in dem gestandenencn Licita- 
tionstermin gar keine Käufer erschienen sind, uochmalen öffentlich an den Meistbietenden ausge 
boten werden, diejenige nun, welche selbige zu erstehen gesonnen sind, können sich in prxfixo den 
14. May a. c. zu Breitenbach hiesigen Gerichts in des Wirth Dehnen Behausung Vormittags 
einfinden, ihre Gebot thun, und nach Befinden der Meistbietende der Adjndication gewärtigen. 
Hoof den 26. Febr. 1777. Adel. i'on Dallrvigkisches Gamt-Gerichr das. Asdrandl. 
Z) solí] des Friedrich Riemann und dessen Ehefrau von Obcrvelmar ihr Haust, Hof und Gar 
ten, nebst 2§ Hufe vormaliges Bredifch Land, und sämtliche Erbländer auch Wiesen, ex oñicic» 
an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in 
dem dazu ein für allemahl auf den 24ten Julii schierskünftig anberahmten Licibations-Terminauf 
hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 28ten April 1777. 
4) Es soll des Johann Henrich Landgrebe zu Harleshausen seine s Hufe Land, so gnädigster Herr 
schaft dienst- zins - und zehndbar, nebst einer Erbwiese im Frobnfelde an Johannes Reinemann, 
i Acker Erbland im Heistlohn an Jacob Kersten, ein halber Acker auftu Rothenberge am Fernd- 
schen Land, und ein Stück Erbgarten im Hohenhof gelegen, ex officio an den Meistbietenden 
öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein - für alle 
mahl auf den 2tcn Junii schierskünftig anberahmten Licimtionö-Termin auf hiesigem Landgericht 
angeben. Cassel den 7ten April 1777.' 
5) Nachdem in dem zum öffentlichen Verkauf derer dem verstorbenen Wirth Jost Henrich Döhne 
zu Breircnbach zugestandenen Güter angesetzt gewesenen Subhasiations-Termin auf die folgende 
Grundstücke nichts geboten worden und keine Käufers erschienen, cmf das 4 Theil der Fliegen- 
wiese aber kein annehmliches Gebott geschehen ist; so wird nochmaliger und anderwärtor Ter 
minus Licitationis auf Mittwochen den 2z. Jul. a. c. nach Vrcitenbach anberahmt, worinn sich 
die Kauflustige daselbst im Döhnischeu Hanse Vormittags einfinden, auf folgende Grundstücker, 
als: i) das ^ Theil der Fliegen Wiese, '2) ein Achtheil Erb-Lehnland und Wiesen, das Schwarze 
Lebn genannt, worinn gehört, a) ein Ack. Land am Schönberge an Johannes Lecke jun. und dem 
Wüsten, b) ein Acker Land daselbsten an Jacob Schweinebraten und Joh. Lecke jun. c) zwey 
Ack. Land auf der rothen Erde an dem Herrn von Gaugreben, cl) ein Acker auf der Struth an 
Jacob Schweinebraten und George Schweinebraten, e) ein Krautgarten auf dem Obergarten 
an Johannes Lecken, f) ein halber Ack. Land im Bodenftld, an Jacob Schweinebraten, §) j 
«in halber Acker Land über der Emswiese an Jacob Schweinebraten und George Zimmermaun, ' 
h) eine Wiese am langen Berge und dem Verwalter Reichling, i) ein Wiesenplatz in der Hase- 1 
gründ an Joh. Micha'el Kunoltö Rel. 3) ein Achteltheil Lehnland und Wiesen, das Viehmanns- 1
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.