Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1776)

Kasselische 
Polices- nnd Lommcmm-Zcitmg. 
Mt Hochfürstlich -Hcßischcn gnädigstem Privilegio. 
5 Q^ 
Stück. 
Montag den 9^ December. 
, »tz , ). .»' m ^ ■■ .1—..■.<■■■■—■ 1 11— 
Verpacht - Sachen.- 
I) Nachdem die Herrschaft!. Crystallen Glashütte bey Altmünden den 7. May 1777 in Pacht *<*« 
yJv cant wird, und dann zu anderwärtiger deren Verpachtung Termin« ad licitandum aufMitt- 
wochs den rytenJan. 1777 bey hiesigem Amte angesetzt ist; als können sich Pachrliebhaber, 
welche jedoch daß sie der Sache erfahren, und die erforderliche CauNon zu leisten im Stande 
' sind, obrigkeitliche Attestate mitbringen müssen, alsdenn dahier einfinden, die Conditionen wel 
che sie auch vorher einsehen können, vernehmen, und auf annehmliches Gebot salva approbatione 
Camcrali das weitere erwarten. Grebenstein den Liter, November 1776. 
8ürftl. Heßisches Amt daselbst, Rerfting. 
s) Drey Stunden von Marburg ist daS gräfliche Guth die Fitemühl, gleich oder auf Petri 1777 
zu verpachten. Es bestehet inLooAeckern wohl gesielten und gebesserten Land, ic» Acker Wiesen« 
wachs, welche zum Theil dreymahl benutzet werden könne», io Acker Gemüö- Obst- und Gras- 
garten, der halbenBenutzung von icxx) Acker Waldung, doppelten Wohnhäusern nebst Stallung 
vor mehr als 6o Stück Rind - und zoc» stück-schaafvieh, vor welche nebst der Privat« auch die 
Koppelhude mit fünfDorfschaften denutzetwerden kann, mit oder ohne der fahrenden Haade, auch 
dem nöthigen Geschirr zur Braudewernbrennerey, Mahl- Schlag- und Schneidemühle, einem 
halben Zehnden zu Emsdorf £ Stunden davon entfernet, welcher, ausser allen Blutzebvden, an- 
noch lc» Malt. partim pr-ter propter ertrüget, dem kleinen Wcvdewerk im ganzen Amte Rau 
schenberg, auch guterPrivat-Fischerey. Die weitern Condit^ues sind bey dem Hrn. Eigenthümer 
Oldorten zu erfragen. 
S s s s S Z) ES
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.