Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1775)

Lstes Stück 
453 
35) In Nro. 157 auf dem Königsplatze ist die belle Etage nebst Stallung auf 8Pferde und Zug eh ör) 
ferner die Hälfte von der dritten Etage, wie auch der Erker vornheraus, auf Michaeli, entwe 
der zusammen oder einzeln zu vermiethen. 
36) In der obersten Marktgasse in des Goldschmidt Nanßcl Behausung, sind einige Logimcnter auf 
Michaeli zu vermiethen. 
37) In der Wittib PflaninenVehausnng in der Easteualsgasse, ist die unterste Etage, bestehend aus 
' Kramladen, Stube, Küche, Keller und oben noch eine Kammer auf Michaeli zu vermiethen, 
und können sich die Liebhaber bey dem Vormunde dem Condrtor Herr lLchuwig melden. 
* 38 ) Hinter dem Rathhause bey Herrn Sreirnnann, ist die erste und zweyte Etage, bestehend aus 4 
tapezirtcn Stuben, Gesinde-Stube, Kammern, Keller, Stallung vor Pferde, Boden, Platz 
vor Holz, zusammen oder einzeln, mit oder ohne MeubleS zu ve> miethen. 
zy) Es ist ein Logis auf der Brinkstrage in des Backermstr. Jungermanns Behausung, in der ersten 
Etage, welches in Stube, Kammer, Küche, Platz zu Holze und Keller bestehet, zu Michaeli 
’ zu vermiethen. 
40) In der Wittib Frau Kümtnelin Behausung auf dem Brink, oder gegen der Holländischen Straße 
über, Nr. 514. ist in der ersten Etage eine Stube mit Mcubles, an eine ledige Person zu ver 
miethen. 
41) Der Herr Regierungs-Proc. ord. Lt. Fischer, hat in seiner in der Müllerstraße belegenen Be 
hausung 2 Etagen, bestehend in 6 Stuben, wovon 5 tapezirt sind, 4 Kammern, 2 Küchen, trock- 
• item Keller, Stallung vor Pferde und Holz Remise mit oder ohne Meubles, einzeln oder bey 
sammen, insiehenden Michaeli zu vermiethen, wovon auch eine Etage vacant ist, so in 2 Stuben 
2 Kammern, Küche und Keller, wie auch Holzstall bestehet, und sogleich kann bezogen werden, 
auch hierbey Boden zuFourage zu verlassen. 
42) In der Oberstengaße Nro. 70 ist ein Logis zu vermiethen. 
43) In Nro. 574 in der Müllerstraße, sind 2 Treppen hoch 2Stubett, 2 Kammern, hienebst 1 Küche 
vornheraus, einzeln oder beysammen auf Michaeli zu vermiethen. 
44) Hinter dem Rathbaus in Nro. 811 bey dem Schreinermstr. Dietzel ist unten auf der Erde und 
die ite Etage zusainmen, oder die 2te Etage zusammen auf Michaeli zu vermiethen. 
45) In der Unterneustadt hinter der Kirche beym Bürger und Backermstr. Johannes Becht, sind 
2 Logimentcr vornheraus auf Michaeli zu vermiethen. 
46) Auf der Oberneustadt in Nro. 59 vor dem Friederichsplatz, ist im Hinrerhanse 1 Stube, l 
Küche und Kammer zu vermiethen, und kann auf Michaeli bezogen werden. 
'47) Auf der Oberncnstadt in Nr. 35. ist die belle Etage des Vorder-und Hinterhauses nebst übrigen 
,, Zubehör, wegen Absterben des Hrn. Steuer-Rath Lichtenbergers, künftige Michaeli zu vermietben. 
48) In der Unterneustadt bey dem Hrn. Stadtbaumstr. Barthvld, sind im Vvrderhause die 2 mit- 
lere oder die 2 obersten Emgen nebst erneut Keller, jauch im Hmterhause eine Stube, Kammer und 
Küche, auf Michaeli oder sogleich zu vermiethen. 
49) In Nro. 236. nahe beym Schloß, sind 2 Logimenter Monatsweise mit Meubles, sogleich za 
vermiethen. 
.$0) Zwanzrg Acker Erbland vor dem Holland. Thore, sind auf 3 oder mehr Jahre sogleich zn verr 
miethen, beym Kaufm. Hr. Helmuth, ist desfals Nachricht zu haben. 
Bediente, so verlangt werden. 
1) ES wird aufein Billard ein Marqueur oder ein Bursche der dazu schicklich ist, in Dienst verlangt, 
3) Es wird bey eine Herrschaft albier in Cassel ein gesetzter Mensch zum Hausverwalter, oder 
Ccmmerdiener verlangt, welcher im Rechnen und Schreiben wohl erfahren, auch im Stande ist, 
einen guten Aufsatz zu machen, wenn ihm darzu die Contenta gegeben werdcn. Ist er schon in 
Tsiensten Kewesen, so wäre es desto besser; jedoch muß derselbe wegen seines bisherigen Wohtver- 
. . Haltens
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.