Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1775)

z 86 Lztes Stück. 
dem Wege gelegen, von Amtswegen verkauft werden sollen; Als wird solches denjenigen, welche 
ein oder anders von diesen Grundstücken zn erstehen gesonnen, hierdurch bekannt gemacht, um 
sich alsdann gehörig und zwar Vormittags um n Uhr bey hiesigem Gerichte einzusinden und ihre 
Geborte ad protocollum anzuzeigen: zugleich sollen diejenigen, welche etwas an gedachten Grund 
stücken, oder an des Dettmar Wegens Erben sonst zu fordern vermeinen, in prxtixo erscheinen 
und ihre Lredita sub praejudkio prxclusi angeben und verificiren. Breuna den Uten May 1775. 
H. w. Müldner v. Malsburg. Amtmann. 
6) Es soll des hiesigen Bürger und Zimmcrmeister Philipp Kahls Behausung allhier in der Un 
terneustadt in der Mühlengasse, zwischen dem Lohgerbermeister Hofmaun und dem Schutzjuden 
Levi gelegen, von Obrigkeit und Amtswegen an den Meistbietenden verkauft werden, wer nun 
darauf bieten will, kan sich in dem auf Donnerstag den gten August schierskünftig präfigirtem 
Termin» vor hiesigem Stadtgerichte angeben, sein Gebvtt thun und nach dem letzten Glocken- 
schlag 12 Uhr, nach Befinden dessen Adjudication gewärtigen. Cassel den i7ten May 1775. 
Ex Commißione Senatus I. *5. Roch, Stadt-Secretariuö. 
7) Es soll des Joh. Henrich Secgers hinterlassener Wittwe von Simmershausen, ihre^ Hufe Land 
so sie von Anna Gertrud Dippelin erkauft und | Hufe Land von Johann Wilhelm Seeger über 
kommen, ex Odkio au den Meistbietenden öffentlich verkauft werden, wer nun daranfbieten will, 
der kan sich in dem dazu ein für allemahl auf den 2oten Julii schierskünftig anberahmten Licita- 
tions-Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den yten May 1775. 
8) Es will die Witwe Hcnkelm ihre Behausung an der Müllergasse Ecke, zwischen dem Schreiner- 
meister Uhde und Kramer Meth gelegen, au den Meistbietenden verkaufen, und sind bereits 
1002 Ntlstr. darauf gebvtten worden, wer nun ein mehrcrcS darauf biete» will, der k.rn sich bey 
derselben angeben. 
.^) Es soll das von dem entwichenen Johannes Taß und dessen Ehefrauen zurückgelassene Bauren« 
Gnth dahier zn Breitenbach, übermäßiger Schulden halber, von Obrigkeit und Amtswegen öffentl» 
an den Meistbietenden verkauft werden, wer nun mit darauf bieten will, der kan sich in dem 
darzu auf Donnerstag den roten Julii dieses Jahres angesetzten Licirationö-Termin, des Vor 
mittags bey hiesigem Amte angeben, sein Gebvtt thun und darauf dem Befinden nach rechtliche 
Verfügung erwarten. Breitenbach unterm Herzberg den gten May 1775. 
Schuppius, Freyherr!. von Dörnbergischer Amtmann. 
iq) Es soll des Sebastian Niemanns & ux. zn Obervellmar, ihre von Joh. Jost Breden Rel. erkaufte 
2\ Hufe Land, so gnädigster Herrschaft zins- und zehndbar, ex Officio an den Meistbietenden 
öffentlich verkauft werden, wer nun darauf bieten will, der kan sich in dem dazu ein für alle 
mahl auf den 2oten Julii schierskünftig anberahmten Licitations-Termin auf hiesigem Landgericht 
angeben. Cassel den uten May 1775, 
11) Es will der Bäckermstr. George Henrich Dittmar auf dem Siechenhof sein Haus, mit z 
Hauserden, 7 Stuben, ü Kammern, Z Küchen, einem Backofen und Kramladen, auch 2 Kellern, 
nebst dahinter liegender Stallung und Garten, aus der Hand verkaufen. 
12) Es will der Grebe zu Wollrode Joh. Daniel Sinning als Vormund über seines Bruders Ge 
orge Sinniug zu Ober-Alböhausen hinterlassene Kinder, ein Triesch zu Dörnhagen an Helwig 
Tielen Rel. gelegen, aus der Hand gegen baare Bezahlung verkaufen, und sind bereits 7oRthlr. 
darauf qebotteu, wer nun ein mehreres zu geben willens ist, kan sich bey demselben vor dem 
löten Junii angeben. 
IZ) Es wollen die Freudenbergischen Erben ihr Wohnhaus in der mittelsten Fuldegasse, zwischen 
des Bierbrauer Adams Wittwe und dem Kupferschmidtmeisier Fischer gelegen, verkaufen: und 
ist bereits 400 Rthlr. darauf gebotten worden, wer nun eininehreres geben will, kan sich bey de 
nen Erben melden. 
14) Es soll des Asmuth Böddickers Rel. zu Hohenkirchen ihre 2^ Ack. Erbland aufm Baasen- 
hruckan Daniel, Ack. am Kannsteine, 1 Ack. hinter der Hasenbrücke au Johannes Burg- 
hard
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.