Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1775)

Vom 6tcn März 1775. 
r6- 
bet höben , als wirb denenftlben sowohl, wie auch denen eNvaigen in hiesigen Hochfürftl. Landen 
seyenden noch unbekannten Dumontischeu Gläubigern hierdurch ein terminus peremtonus ad liqui 
dandum sub noena prxciusionis auf Donnerstag den 6ten Aprill diejes Jahrs bestimmet und auge- 
seyet, um'darinnen bey odgedachtcnzGarnisons-Kriegsgerichte inZiegcnhayn Vormittags um 10 
Uhr, entweder in Person, oder durch einen genugsam Bevollmächtigten zu erscheinen, ihre Forde« 
rnnqen specifice zu übergeben und behörig z»i liguidiren, darauf aber zodann was Rechtens zu er 
warten, wobey dcnenselbigen insgesamt zugleich notisicirt wird, daß die gegenwärtige Dumon« 
tische Massa nur in 24 Rrhlr. 14'Alb. y Hlr. bestehe, und gleichwohl der bis dahin sich angege 
bene Schnldenbetrag 69 Sitfjlr. 30 W u g 4 5 * * * * * ii ' r “ h,,. ,,7i 
Ehefrauen zu Mlttcrodc bey sich zu Tage gelegter großen Schuldenlast der Concurs-Proceß 
erkaniit werden müssen, und hierauf terrninus ad liquidandum credit» auf Donnerstag deli 6ten 
Aprill a. c. anberahmt worden: als werden deren sämmtliche Crcdilores hiermit cdicialitervorge 
laden, in prx6xo Vormittags yUhr vor hiesigem Gericht zu erscheinen, ihre Forderungen gehö 
rig zu liguidiren, oder zu gewärtigen, daß sre damit vräcludiret werden. Wellingerode den i8tv 
Fcbr. 1775. Freyherr!. Liedisch. Gericht daselbst, F. Lecker. 
3) Nachdem Johann Herich Blum zu Mitterode boni; cedirk, und dahero der Concurs-Proceß er« 
kannt, ad liquidandum crcdita aber Terminus auf Sonnabend den 8. April! a.c. präsigirt worden: 
so werden alle und jede Blumische Ereditores hiermit edictaliter citirt, in prxfiro Vormittags 
9 Uhr vor hiesigem Gericht zu erscheinen, ihre Forderungen gehörig zu liguidiren, oder wicdris 
genfallö der Präclusion zu gewärtigen. Wellingerode den i8rcn Febr. 1775. 
4) Nachdem über desim hocblöbl. zten Bataillon Garde gestandenen, Ao. 1759. in der Bataille 
bey Bergen gebliebenen Fürst!. Heßlschen Major von Canstein Nachlasscnschast, da solche zu 
Befriedigung derer sich bereits gemeldeten Creditorum nicht anrcichend ist, der Concurs-Proccß 
ex osticio erkannt worden: Als wird solches allen und jeden, so an des Defuncti Nachlaß ex ca. 
pite dediti vel quacunque causa Rechtlichen Anspruch ZU haben verineynen, auch denenjcnigen, 
welche sich zeitber entweder dahier, oder beym hochlöbl. Garde-Regiment bereits gemeldet haben, 
mit dem instincto bekannt gemacht, um in dem auf Donnerstag den ltcn Junii 1775. nachstkünf- 
tig ad liquidandum anberahmten tcrrnino peremtorio aus Fürst!. Kriegs-Collegii Estpedir-Stube, 
zu gewöhnlicher Morgens Zeit in Person oder durch anreichend instruirte kdandatarios zu erschei 
nen, ihre Schulden - Pratensionen gehörig, und denen Proceß-Ordnungen gemäs zu liguidiren, 
und darauf rechtlichen Bescheides, so wie im Ausbleibungsfall, ohne einige Nachsicht der ohn- 
seblbaren Präclusion und gänzlichen Abweisung bey diesem Concnrs zu gewärtigen. Cassel den 
6. Febr. 1775. Fürst!. Hcstl. Ixriegs-Lollcgium allhier. 
5) ^lkachdem in des anno 177t. ausgetrettenen Johannes Steins seiner zunt Concnrs kommenden 
Sache auf Andringen derer Creditorum terminus peremtorius ad liquidandum auf Freytag den 10. 
Marz schierskünftig bey hiesigem Stadtgericht anberahmt worden; als werden alle Creditores, 
welche an diesen ansgetrettenem Johan. Stein Schulden zu fordern haben, von Gerichtswegen 
edictaliter citirt, daß sie in ersagtem tennino peremtorio des Morgens früh in Person oder durch 
genugsam Bevollmächtigte vor hiesigem Stadtgericht erscheinen, ihre Credits gebührend liguidiren 
und das weitere gewärtlgen,mit dem Bedeuten, daß die alsdenn Zurückgebliebene weiter nicht ge 
höret und mit ihrer Forderung pracludirt werden sollen. Niedenstein den >oten Febr. 1775. 
2) Nachdem über das Vermögen des verstorbenen Contributions-Erheber Peter Ziegler und dessen 
Freyherr!. Liedisch. Gericht das. F. Becker. 
3 - 3 * tPclf, p. t. Consul. 
6) Es 
Bb 2
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.