Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1774)

28z 
Vom 2tcn May 1774. 
18) I" der Mittclgasse in Nr. rzo. stehet die 2te Etage zu vermiethen. . , . 
ly) Auf der Oberueustadt in Nr. 127. bey dem Hrn. Hofmeister Wolfs in der Kvmgssirasie, rst 
eine ganze Etage mit Stallung vor 6 Pferde: wie auch vor ledige Hrn. -Stuben, Kammern 
mit und ohne MeubieS sogleich zu vermiethen. 
26) Auf der Oberneustadt gegen dem Opernhause über in des Baekermstr. Günthers Behausung, 
ist in der 2ten Etage, Stube und Küche, in der Zten Etage Stube, Kammer, Küche, l Kam 
mer vor Hol; zu legen und Keller, sogleich zu vermiethen. 
21) Es wollen die Jungfern Wagnerin ihr ganzes Vorderhaus am Steinwege, sogleich oder auf 
Johanni vermiethen. 
22) Im Fäsgen in der Castenalsgasse sind 2 Logimenter sogleich zu beziehen. 
23) In der untersten Entengaste in Nr» 282. ist die unterste Etage welche sich vor einen Kaufmann 
schickt, sodann auch die Zte Etage ans Johanni zu vermiethen. 
24) Auf dem Markt in Nr. 683- ist die ite und 2te Etage davon dielte aus 2 Stuben ,2 Kammern 
~ hellen Küche, etwas Keller, und Platz vor Holz zu legen: die 2te Etage aus Z Stuben, wo 
von eine tapezirt, und mit einem Alcoven, 2 biö 3 Kammern, hellen Küche, ebenfalls auch ein 
Stück Keller und Platz vorHolz zu legen, bestehet, auf insiehende Johanni, auch ein räumlicher 
gesunder und trockener Keller vor Weinstückfässer so gleich, oder auf Johanni zu vermiethen. 
25) Auf dem Markt inö Hofkürschner Wacks Behausung ist stündlich die erste vor einen ledigen 
Hrn. schickliche Etage neust. eine große Stube tapeziert mit einem Alkoven zu vermiethen; wobey 
die Meubles und noch eine Kammer besonders gegeben werden können : auch ist in demsekbigen 
Hause in der zten Etage ein klein Stübgen, daö sich vor eine ledige Person schickt, gleich nach 
Ostern zu beziehen. 
26) In der Müllergasse in Nr. 560. stehet: Stube nebst Küche vorneheraus, mit conbletten MeubleS 
jährlich oder monatlich sogleich zu vermiethen. 
27) Am Judenbrunnen in Nr. 814. sind in des Posamentier Strobels Eckbehausung in der i ten 
. Etage 2 Stuben mit Kammern 1 Küche, 2 Kammern auf dem Gang, i Pferdestall zum Holz 
legen i Keller und Platz auf dem Boden, in der 2ten Etage 2Stuben mit Kammern, 2Küchen 
2 Kammern auf dein Gang, und in der zten Etage 1 Stube mit der Kammer und Küche, 2 Kam 
mern auf dem Gang und i verschlossener Boden, sogleich oder auf Johanni mit oder ohne Meu 
bles einzeln oder beysammen um ein billiges zu vermiethen. 
28) Bey dem Peruquier Krebs in der Friedrichöstrasse stehet auf Michaeli die ganze unterste Etage, 
welche vor einen Kaufmann eingerichtet oder auch vor eine Wirthschaft gelegen ist, zu vermiethen. 
2y) Auf dem Brink ist das Vultesische Haus, worbey ein sehr räumlicher Hof nebst Ehaisen-Rennse 
und Stallung vor Pferde und Rindvieh, wie auch ein schöner Garten auf Michaeli zu ver- 
miethen; wer darzu Lust hat, kan sich auf dem Brink in dem Kalkhofsischen Hause melden. 
1 30) In der Oberstengasse in Nr. 50. ist Stallung vor 8bis i2Pferde und zBoden vor Hafer, Heu 
und Stroh zu legen zu vermiethen und sich bey dem Schreincrmstr. Obenauf zu melden, 
gl) Bey den Hrn. Gebrüd. Grandldrer in der Eutenqasse, ist auf Johanni im Hinterhau» 1 Stube, 
2 Kammern, i Küche und 1 Kammer auf dem Boden um Holz zu legen, wie auch sogleich im 
Vorderbaus 2 Stuben, i Kammer nebst Küche, l Kammer auf dem Boden, i Keller und ver 
schlossener Holzschoppen, auf dem Flügel 1 Stube, -Kammern, auch nach Verlangen das Logis 
im Vorderhaus separat zu vermrethen. 
>32) Bey dem Sattlermstr. Mohr in der Mittelgasse sind 2 Stuben nebst Alkofen und Kammern 
\ mit Meubles sogleich zu vermiethen. 
Personen, so Dienste suchen. 
») Ein lediger Mensch welcher auch mit Garten-Stellung gut Bescheid weiß, suchet bey eine Herr- 
I schast als Kutscher oder Reitknecht sogleich in Dienste zu gehen. - 
y) Eine
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.