Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1774)

Laffelische 
Polices-und Lonmcrcieii-Zellung. 
————_—.——— 
Mit Hochfürstlich Heßifchem gnädigsten Privilegio. 
8 - 
Stück. 
Citatio Ediffalis. 
i)OQistd)bcm Johannes Franke Sattlergeselle weyl. Caspar Francks gewesenen Fuhrmanns in der 
+Jv Struth Sohn, schon vor länger als 20 Jahren in die Fremde gegangen; und von seinem Auf 
enthalt bishero keine Nachricht zu erhalten gewesen ist, dessen Geschwister aber bey Fürst!. Ober- 
Amte die Ansuchung gethan haben, ihnen die bishero von einem Luratore administrine Elterliche 
Erbportion gegen Caution ausfolgen zu lassen, und man dahero anförderst vor nöthig erachtet, 
den bishero abwesenden sdiskaliter zu citiren; als wird vorgebuchter Sattlergeselle Johannes 
Frank oder dessen eheliche Leibes-Erben hiermit öffentlich citirt, in Termine deniüten May 3. c. 
entweder Persönlich oder durch hinlänglich Bevollmächtigte zu erscheinen und seine Erbportion 
in Empfang zu nehmen, wiedrigenfalls hat er zu gewärtigen, daß solche seinen Geschwistern 
gegen Caution wird eingeräumet werden. Schmalkalden den iZten-Januar. 1774. 
8. H. (Dberamt daselbsten, <L. G. Henkel. 
Verpacht - Sachen. 
1) Nachdem das hiesige Stadt-Wirthshaus auf Johanni dieses Jahrs pachtlos wird, und hinwie 
derum auf 3 oder ü Jahre verpachtet werden soll; so ist hierzu terminus auf den 24WN Marz h. a. 
Mlberahmet, und können sich die Pachtlustige besagten Tages auf hiesigem Rathhauw melden, 
und das weitere vernehmen; wobey zur Nachricht dienet, daß derjenige, der die,e Wirtschaft 
annehmen will. Gerichtliche Attestate, von seinem guten Lebenswandel beybringen, und eine 
q Eau- 
Montag den 2i1ü Februar.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.