Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1773)

Vom 22ten November 177z. 7^9 
hier einzüstnden, die Nothdnrft und Gebotte all protocollum zu geben, sodann das weitere zu 
gewärtigen. Zicrenberg den 27ten Septembr. 1773. 8- H. Am! das. I. p. Heppe. 
15) Es soll die dem Johannes Jordan jun. und dessen Ehefrau Cathanna gebohrne Schröderin zu 
Zwergen, zustehende Behausung und Hosestätte zwischen Jost Müller und Conrad Wiegand ge 
legen, in Termino Montags den sten Decembr. a. c. ex ollicio an den Meistbietenden verkauft 
werden; diejenigen also welche hieran etwas zu forderen oder darauf zu bieten gesonnen, haben 
sich alsdann und zwar zu gewöhnlicher Vormittagszeit um y Uhr vor Fürst!. Amte allhier ein 
zu finden, ihre Nvthdurft und Gebotte allprorocolium zu geben sodann das weitere zugewarticen. 
Zi cren borg den 27ten Septembr. 1773. 8. H. Amt das. I. P. Heppe. 
lü) In Termino Montags den sten Decembr. a. c. sollen des Anton Braunen zu Niedermeiser hm- 
terlassene 2 Ack. Erblandes an der Hohenlied zwischen dem Spitzenberge und dem Debitor selbst 
ex ollìcio an den Meistbietenden verkauft werden; Es haben sich also diejenige welche hieran 
etwas zu fordern oder darauf zu bieten gesonnen, besagten Tages und zwar zu gewöhnlicher 
Morgenzeit um 9 Uhr vor Fürstl. Amte allhier einzufinden, ihre Notbdurft und Gebotte all pro- 
tocolium zu geben, sodann das weitere zu gewärtigen. Iierenberg den 29ten Septembr. 1773. 
8 . H. Amt das. I. P. Heppe. 
17) Auf Befehl Hoch fürstl. Kriegscollcgii soll nunmehro das Hottische Haus zu Ellingshausen, 
cum pertinentü 8 in termino licitationis Mitwochen den izten Decembr. a. c. dahier bey Amt an 
den Meistbietenden gegen baare Bezahlung öffentlich verkauft werden; wer solches zu kaufen ge 
sonnen, kann sich in termino zu behöriger Zeit einsittden und des wetteren gewärtigen. Rabolds 
hausen den 2ytcn Octobr. 1773. 8. Amt dahier. 
18) Von Obrigkeit und Amtswegen soll dem Adam Eberth zu Mühlbach seinDienstbahres Guth 
an Accker Wiesen und Garten nebftHaus u.Hofreyde cum onere des Auszugs, ausgeklagter Schnl- 
denhalber öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden. Nachdem nun hierzu terminus li 
citationis auf Mitwochen den 29. Dee. ». c. prafigiret worden; als wird solches hierdurch öffentl. 
bekannt gemacht, damit sich diejenigen, welche solches zu kaufen gesonnen alsdann in erjagtem 
Termin des Morgens y Uhr vor Fürstl Amte dahier einfinden, ihre Gebott thun und der Meist 
bietende des Zuschlags gewärtigen könne. Raboldshausen deu^t.Oct. 1773. 8. Amthiers. 
19) Es soll ein dem Schütz-Juden Moses Katz zu Elmeshagcn, eigenthümlich zustehendes Wohn 
haus von Gerichtswegen an den Meistbietenden verkauft werden; wer nun dieses Wohnhaus 
zu kaufen gesonnen, der kann sich in dein ein und für allemahl dazu prästgirten termino Licita 
tionis Mitwochen den zten Jan. a. f. bey hiesigem Gericht angeben sein Gebott thun und Befin 
den nach der ^lljullication gewärtigen. Hoof den sten Octobr. 1773. 
Adel, von Dalwigb. Gericht Hierselbst. 
20) Da in dem heutigen zu Verkaufung'derer dem Bestandèr des Hofs Kühnbach zugehörigen in 
hiesiger Stadt-Feldmarck gelegenen Grundstücke, als nämlich auf 4J Ack. 14 Rut. Erdland 
über der Kühnbach zwischen dem Förster Faber von Frauensce und Johannes Reich gelegen 
23 Rthlr. desgl. ans 4^ Ack. 15 Rut. Erbland vor der Kühnbacl) so auf den Weg stößet und an 
Burgermstr. Steuden Erben gelegen ist, 23 Rthlr. sodann auf | Ack. 2 Rur. Erbland im Helfers- 
Grund zwischen denen Wiesen und Johünncs Beckers Erben gelegen, 13 Rthlr. und auf 4^ Ack. 
ii Rut. Erblaud unter der Kühnbach zwischen dem Fahrwege und der Wiese gelegen 23 Rthlr. 
mithin auf diese 4 Stücke zusammen 82 Rthlr. zwar qebotten worden, dieses Gebott aber eines 
theils zu gering und anderntheils zu Bezahlung der rückständigen Herrschaft!. prManllorum und 
Befriedigung der Creditoren, soweit diese Unterpfänder denenselbcn verschrieben seyn, nicht an- 
reichig ; so ist dcshalber eine nochmahlige Feilbiethnng resolviret und anderweiter Licitationö-Ter- 
min ans Donnerstag den 2gten Decembr. a. c. des Vormittags von n bis 12 Uhr bestimmt wor 
den; der oder diejenige also welche auf obbenahmte Grundstücke mehr biethen oder auf die an 
dere worauf noch nicht geborten worden, imgleichen auf den ganzen Hos Kühnbach cum perri- 
nentiis licitimi wollen, können sich alsdann in prafixo dahier im Renthof melden, ihre Gebott 
thun und das weitere erwarten. Hersseld den 2yten Septembr. 1773. I. 8r. Hartert. 
21) Nach-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.