Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1773)

766 4?tes Stück. 
10) Nachdem der Fusilier Lorenz Jungk vom hl. Leibfnsil. Reg. desertiret und dahero dessen Erharr- 
theil gnädigster Herrschaft heimgefallen ; als werden alle und jede welche an ihm oder seinem ver 
storbenen Vatter dem gewesenen von Male bargischen Verwalter Joh. Peter Jungk allhier recht 
mäßige Anforderungen haben, ad terminuni peremtorium Montag den 29.Cn Nov. a. c. dergestal- 
eciictaiiter hierdurch citirt, daß sie alsdann vor hiesigem Adelich von Malsburgischen Gericht 
entweder persönlich, oder in Fällen wo es die gnädigst emanirte Verordnung erlaubt, durch ge 
nugsam Bevollmächtigte erscheinen und ihre Crédita liquidiren, wiedrigenfalls sie zu gewärtigen 
baden, daß sie damit nicht weiter gehört sondern des ersagten Lorenz Jungks Erbantheil an die 
Behörde verabfolgt werde. Breuna den 2Zten Llllgusi 1773. 
H. XV. Ulüldner, Adel, von Malsburg. Amtmann. 
11) Um den von beut Kau sin. Joh. Christoph Reuffurth aus Eschwege, ohnläugst hingereichten 8ta- 
tum LÄivoruni & pailivorum gründlich Zli untersuchen, werden alle dessen bekannte und unbe 
kannte Gläubigere dergcstallten peremtone verabladet, daß sie in dem aus Miltwochen den iten 
Decembr. anberaumten Termiuo.vor mir dem ernannten Commissario Vormittags zu Eschwege 
in dem Wirthshause der grüne Baum genannt erscheinen, ihre Forderungen angeben, solche be- 
börig liquidiren und darauf sich weiterer rechtlichen Verfügung gewärtigen. Wanfried den ite» 
Novembr. 1773. P ♦ 8. ^ahn, Fig. Commijs. 
Verkauf - Sachen. 
1) Nach dein obhabender Commission von Hochfürstl. Regierung Zufolge nachstehende zur Verlas 
senschaft des dahier verstorbenen Hrn. Kriegs-und Domainen-Raths Gottschalk gehörige Frucht- 
und Zinnßgefälle, als: i) bey verschiedenen Censiten zu Wolfhageu 18 Viert. 12 Mtz. Korn 
6 Viert. Gerste und 22 Viertel 12/^Mtz. Hasser nebst jährlicher 5 Alb. sogenannten Landfurts 
gelder, 2) zu Nothfelden 1 Viert. Korn 1 Viert. Gerste und 2 Viert. Hafer, z) in Stadt Num- 
burg L Viert. 8 Mtz. Korn und 2 V. 8M. Hafer, 4) zu Viesebeck 2 V. Korn 2 V. Hafer, 5) 
zu Ehringen 8 Mtz. Korn 8 Mtz. Hafer welche zum theil ganz frey zum theil aber mit denen Rit- 
terfchaftl. Stenern beschweret sind, entweder un ganzen oder auch einzeln nach dein sich die Lieb- 
habere dazu cinfindcn werden, sodann ohngefehr Z Ack. Garten bey der Jserloh-Mühle ohnweit 
Wolfhageu an bcu Meistbietenden gegen baare Bezahlung in Cassawehrung verkauft werden 
sollen, und daun zum Verkauf derer Gefalle sub Nr. 1 und 2. und des Gartens der 2üte Jan. 
zur Subhastation derer übrigen Sub Nr. 3. 4 und 5 aber der 2te Febr. fchierskünftig pro termi- 
no von Commissionswegen anberahmt worden, als wird solches zu dem Ende hierdurch betaut 
gemacht, damit diejenige, welche sothane Fruchtgcfälle zu erstehen gesonnen alsdann Vormittags 
y Uhr auf hiesiger Fürst!. Regierung sich einfinden, ihr Gebott thun und darauf der Adjudication 
gewärtigen. Castell den 29ten Octobr. 177z. 
% 6. U7olz Regier. Secretar. Vig. Comntijs. 
2) Es soll des Joh. Martin und dessen Bruder Johannes Fehrenbergö nebst dessen Ehefrau von 
Bettenhauscu, ihr Haus und Hofreide au Conrad Menkel und \ puffe Land so gnädigster Herr 
schaft Ainnß- und denen von Buttlarischen Hrn. Erben zehendbar, ex otkicio an den Meistbie 
tenden öffentl. verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kan sich in dein dazu ein für 
allemahl auf den igteu Jan. fchierskünftig anberahmten Licitations Termin, auf hiesigem Land 
gericht-angeben. Casscll den 4ten Nov. 1773. 
A) Nachdem zum Verkauf derer Hallmannischen Erben Behausung allhier an dem Markte an^dem 
Kaufmann Struben gelegen, anderweiter Terminus auf Donnerstag den 2oten Jan. des nächst- 
insiehenden Jahres präfigiret worden, als können diejenigen, so darauf zu biethen gesonnen, sich 
in pncfixo zu gewöhnlicher Gerichtsstunde vor hiesigem Stadtgericht angeben, ihr Gebott thun 
und auf den letzten Glockenschlag 12 Uhr der ohnfehlbahren Adjudication gewärtigen. Castell 
den Ztcn Nov. 1773. Ex Commijs. Senatus I, 8, llxoch ÇètabuSecretarius. 
4) Es
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.