Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1773)

pö 44tcs Stück. 
Notificationes vo» allerhand Sachen» 
r) Es wird ein Kronleuchter von feinem geschliffenen Glüß, der noch in gutem Stande.ist, gegen 
billigen Preiß zu kaufen gesucher. 
¡0 Es will jemand um ein billiges Geld, im Schreiben, Rechnen und Muffe Stunden geben, und 
können sich die Liebhaber hinter dem Iudendruunen, in des Schumachermeister Biermannö 
Hause melden. 
A) Es sollen Montags den 8ten Nov. und folgende Tage verschiedene Effecten, als ein goldener 
Kugelring, verschiedenes Silberwerck inclus. einer Sackuhre, Kupfer, Mefiing, Zinn, Blech, 
Linnen, Bettwerck, Mannskleidungen, allerhand Hausrath und Gläser, in Bi sch hausen hiesi 
gen Amts au den Meistbietenden gegen baare Zahlung in Cassen-Münze ohne welche nichts ver 
abfolget wird verkauft werden; wer nun davon etwas zu kaufen gesonnen, der kaun sich alsdann 
in der Mühle zu Bischhausen eiufirrden, und von 9 des Vormittags bis des Nachmittags 2Uhr 
sein Gebott thun, wobey zur Nachricht dienet, daß die erstandene Sachen jeden Tages nach ge 
endigter Auktion abgeholet und bezahlet, die unbezahlt stehen bleibende aber des folgenden Ta 
ges anfGefahr des ersten Käufers ausgebotten werden sollen. Borcken den tüten Octobr. 1773. 
Vigore Commißionis Biökamp. 
4) Es hat der privilegirteHof-Goldstickerund Tapeteff-Fabrikant Hr.S.Müller, seine Wohnung 
von der Obcrneustadt aus der Königsstraße Nr. 18. verändert, und ist in der Stadt auf dem 
Brink in Nr. 402. in der« ehemahligen Sattler Ranspachischen Hause anzutreffen, woselbst er 
nicht nur in Ansehung der Goldstickerei) ferneren Zuspruch, gegen die billigsten Preiste und promte 
/ Bedienung, erwartet,sondern and) fein gemalte Tapeten-Garnituren, Tableau)', auch Bett-oder 
Saal - Schirmme mit 6 Flügel, bey ihm zu haben sind. 
5) Bey Hrn. Heinrich Diemer am Steinwegeist in Commißion zu haben: Der Englische Lsl- 
- ksinus \kx Confortativus Magnus, oder Herz - und Magenstärkender Gold-Balsam, der sich 
wegen seiner großen Tugend bestens recommandiret. Er vertheilet nemlich die Flüsse des 
Haupts, stärket die Natur des Menschen, conserviret vor dem Schlagflnß, hebt alle Magen- 
deschwehrungen, stärket den sclsivachen Magen, cnriret die Colic, hilft in wenig Minuten 
beym Frauenzimmer iy den heftigsten Mutterschmerzen, und heilet Augenblicklich, die allerhes- 
ligste Zahnschmerzen. Das Glasgen davon samt, einem gedruckten Buch, kostet 12 Ggr. 
t>) In des Hrn. Buchhändler Valescurs Eckbehansung am Steiuwege gegen dein Backcrmftr. Lo 
renz über, soll nächstkünftigen Donnerstag den 4tcn Nov. a. c. Nachmittags um 2 Uhr mit einer 
Auctjon von allerhand Frauenzimmer-Kleldnngsstücken und sonstigem Plitzwerck an Stoffen, An- 
örienen, Röcken, Saloppen und Enveloppen, alles nach der neuesten Mode gemacht und frisirt, 
desgk. Kopfzeuge und Manchetten von Brabander Spitzen, auch Linnenzeug, Hals-und Ohren- 
gebange von schottischen Perlen und dergl. Armbänder, weiter ein goldener Ring mit l großen 
und ükleinen Diamanten, sodann ein schwarzes Manns-Kleid, ein silberner Galanteriedegen stark 
vergoldet, ferner Kupfer, Zinn, Meßing und anderm Hausgeräthe mehr, der Anfang gemacht 
werden, welches dem Pnblico hierdurch zur Nachricht bekannt gemacht wird. 
%) Hr. Köhler avertiret hierdurch, daß er sein Logis verändert und nunmehro in des Hrn. Doctor 
. Franken Behausung 3 Treppen hoch anzutreffen, er offerirt seine Dienste in Eabinets-und Minia 
turmalerey, Portraits in Ninge, Bracelets, Prctenfiormi und dergleichen. 
S) SS
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.