Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1773)

6:8 
38 tei Stück. 
4) Nachdcnr zum Besten des eommercirenden Publici, mit der auf der Letzteren hiesigen Messe 
angesungenen Verwechselung verschiedener Geld-Sorten, gegen edictmasige Silber-Münze nach 
dem 2o fl. Fuß vor der Hand auf den nämlichen Fuß annoch continuirt werden soll; so wird 
solches zu jedermanns Nachricht hierdurch bekannt gemacht, und haben diejenigen so sich dieser 
Gelegenheit bedienen wollen, Dienstags und Freytagö Vormittag von y bis i Uhr in dem alten 
Collegien-Hof, ans dem Flügel hinter denen Fürst!. Eanzleyen eine Treppe hoch, in dem neben 
dem Gomnuilariai: destndlichen Zimmer, sich deöfals anzugeben. Castell den 6ten Septembr. 
*773. 
z) Es will der Herr Lieut. Kehr zu Ehrittgshausen, seiner verstorbenen Ehefrauen gebohrne Fnn- 
demannin Verlassenschaft bestehend aus verschiedenen Grosdetour und Zitzern Andrienen, Zitzern u. 
Eanefasieneu Recken, Kopf-und Nachtzeugen mit Manchetten, feinen gestickten Halstüchern und 
meisten Schürzen, feinem Leinen, feinen leinenen von z Bahnen großen Bettüchern, allerhand schö 
nen fernem Taselleinen gemachtem und ohngemachtem, desgl. Zinn, Kupfer und Meßing verschiedene 
goldene Ringe und Ohrgehänge auch Kleiderschränke und Tische Öffentlich an den Meistbieten 
den vcranctioniren: wer nun hierzu Lust hat kann sich den zoten Septembr. iten und sten Oct. 
a. t.-. Nachmittag von ibis 6 Uhr zu Ehringshausen einsinden. 
5) Auf hiesiger Stadtwage ist in Commißion zu haben. Nürnberger Faden-Nudeln in Kisten a^und 
l Cent, die ioo^f, zu yZRrlstr. 
f) Es sollen den LZten nachstkünftigen Monaths Octobriö und die darauf folgende Tage alhicr zu 
Ziegenhain allerhand Effecten und Mobilien, an Pretiosis, Silber, Kupfer, Meßing, Zinn, 
Eisen, Blech, Spiegel, Porcellain, Gläser, Makmölleider so mehren theils bordiret sind, Lin 
nen, Betten, Hölzerwerk und sonstigen Sachen gegen baare Bezahlung in Cdictmäßiger Casseu- 
wahrnng öffentlich an den Meistbietenden verauctioniret werden; wer nun eines oder das andere 
davon zu erstehen gedenket, der kau sich an denen bestimmten Tagen Vormittags von 9 bis 12 Uhr 
und Nachmittags von 2 bis 6 Uhr in des Hrn. Rector Harniers Behausung dahier einfinden und 
auf das höchste Gebott des Zuschlags gewärtigen; wobey aber zugleich ohnverhalten wird, daß 
einige Tage in der Woche anderer Geschäfte halber ausgesetzet werden. Ziegenhain den Lterr 
Septcntbr. 1773* 
Vig . Commis. D. <D, Bode. 
S) Es sollen künftigen Dienstag den 2tten dieses und folgende Tage alhier am Steinwcge in der 
Schröpferischen Behausung, allerhand Meubles und Effecten durch eine öffentl. Auction an den 
Meistbietenden gegen, baare Bezahlung verkauft werden; welches denjenigen, so hiervon das 
vin oder andere Stück erstehen wollen, zu dem Ende bekant gemacht wird, um alsdann in bemel- 
-eter Behausung jedesmahl um 2 Uhr zu erscheinen. 
Es wird dem Pnblieo hierdurch bekant gemacht, daß in hiesigem Zuchthause zweyerley Sorte» 
extra feiner Poudre verfertigt wird, und kann im ganzen zn Thalern als auch einzeln zu halben 
und ganzen Pf. verlassen werden, ite Sorte uPf. ithlr, einzeln a Pf. 2 Alb. rte Sorte 
»2Pf. x. ithlr. einzeln s Pf.-Alb. 8Hlr. 
jo) Es werden diejenigen Hrn. Interessenten so von der 1, Classe 15. hies. Lotterie mit der Unter 
schrift von D. S. Israel, Loose in Händen haben und selbige mit, der Renovation fortzusetzen
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.