Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1773)

Vom lyten May 1773^ 
Z ^9 
den, ihre Norhdurft ad Protocollum zu geben, sodann das weitere zu gewärtigen. Zrerenberg 
den zoten April! 1773. ... 8. ä« Amt dasctbft. 
7) Es sollen die dem Bürger Conrad Becker & ux. alhier zugehörige Guther, als 1 Acker Erbland 
izn Nordbruche an dem Förster Säur und Johannes Dohnen Erben, und l Acker Erbland hin« 
ter den Erlen an Conrad Franken und Jost Henrich Lambrecht gelegen, in Termins den idten 
Junii 2. c. an den Mehrestbietenden ex Ostieio verkauft werden. Diejenigen so darauf zu bieten 
gesonnen, können sich bey Fürst!. Stadtgericht melden, ihr Gcbolt ad Protolollum geben und 
erwarten. W. R. Zicrenberg den Lgten Mart. 1773. 
Hochs. Heß. Stadtgericht daselbst, I. p. Heppe. 
8) Es sollen des Joh. George Damms zu Niedervelmar seine 2 Acker Erdland auf den Mittel 
bachs Weeg stosend, 1^ Acker noch daselbst an Christoph Kerlen, 2 Acker auf dem Steiumehl an 
Conrad Damm, noch daselbst ^ Acker au Jost Velmann, | Acker auf dem Keller an Nie. Brcde 
und i Acker am Wartenberge gelegen, ex oilrcio an den Mernstbietenden öffentl. verkauft werden. 
Wer nun darauf bieten will', der ran sich in dem dazu ein für allemahl auf den 2yten Jul. 
schierskl. anberahmten Licitationstermin auf hies. Landgericht angeben. Cassel den 15. Mart.! 1773» 
y) Es soll des Christoph Zuschlags Ehefrauen zu Heckershausen ihr Baumgarteu an Joh. Bi- 
schoss gelegen,-ex oili.cio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden. Wer nun darauf bie 
ten will, der kan sich in dem dazu ein für allemahl auf den i^ten Jun. schierskl. anberahmten 
Licitations-Termin auf hiesigein Landgericht angeben. Cassel den idten Febr. 1773» 
io) Es sollen die des Friedrich Martins Erben zu Breydenbach, zuständige Jmmobil-Stücke als: 
i) Ein Wohnhausi, Scheuer und Stallung nebst einem dabey gelegenen Garten. 2) Zwey 
Acker im Bodenfeld an Henrich Zimmermann zu Elmeshagen, und an Hans George Lötzerich. 
3) Zwey Acker dafelbst ans der Höhe an Conrad Enlner und Martin Rost gelegen. 4) ^Ein 
. Acker Land auf der Sauhecke, an Johannes Liese und Henrich Nelle. 5) Ein Äcker im Sie 
chen, an Wilhelm Dalwig und Johann Jost Koch. 6) Ein halber Acker auf vem Pfade, au Jo 
hann George Schweinebraten und Henrich Dohne. 7) Zwey Acker im Struthfeld auf der 
Struth, an Johannes Liefe und Conrad Enlner. 8) Ein Acker daselbst am Hoppenbcrgcr We 
ge und Jacob Jacob, y) Ein Acker im Hahnbuchen-Feld, an George Schmitt. 10) Ein 
viertel Acker daselbst auf dem Sand, an Jost Henrich Herbst und Conrad Stcinhaußer. n) 
Eine Wiese am Hopfcnberge, an Johann George Schmitt und Johann Henrich Rudolph. 
12) Ein Wieftn-Platz im Poppenhagen, an Hanß George Lötzerich und Johannes Wagner. 
13) Eine Wiese die Futter-Wiese genannt, an Johannes Liese und George Schmitt, und 14) 
Ein Garten der Krautgarten genannt auf dem Kohlstücke, an Johann Henrich Umbach und 
Samuel Ploch gelegen, in Termins Mitwochenö den i2ten May, fchierskünftig öffentlich an 
den Meistbietenden verkauft werden; Diejenigen nun so darauf zu bieten gesonnen, können sich 
erwehnten Tages, des Morgens um 9 Uhr bey hiesigem Gericht einsinden, ibre Gebotte ad 
Protocollum verrichten und nach Befinden der ^chtlllication gewärtigen. Hoof den 27. Februarii 
^773. Adel. Laiwigkfch. Gericht hierselbst. 
11 1 ^ wollen des hiesigen verstorbenen Hof-Tapeten-Maler Feist Testaments-Erben ihr Wohn 
haus in der obersten Ziegengasse, zwischen dem Schloßermstr. Life und dem Schutzjuden Wal- 
5?^ verkaufen , und sind darauf bereits izoo Rthlr. gebotteu worden, und ist sich des- 
sals beym Schneidermstr. Espe zu melden. 
verstorbenen Landbaumeister Möllers Erben, wollen das bishero pro indlvilo besessene.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.