Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1773)

241 • 
Vom 5 teil April 1773. 
diren , als Such zugleich auf die ihnen ex officio zuthuende Vergleichs - Vorschläge sich gebüh- 
4 rend erklären, und dem Befinden nach weitere rechtliche Verfügung darauf erwarten sollen. 
Breitenbach unterm Herzberge den 8ten Marz 1773. 
Gchuppms Freyherrl. von ZLörnbergischer Amtmann, 
Verkauf-Sachen. 
i) Es sollen Henrich Liphard und dessen Ehefrau zu Hetzerod a hinterlassene Immobil-Güther 
' als; 1) Ein Wohnhaus nebst Hofreyde. 2) |tel der Hussen Land, sogcnanter Kersten Hnf- 
fen Güther. 3) 4 tel der sogenanten FelströderHussen -Güther, dringender Schuldenhalber ex 
officio an den Mernstbretenden verkauft werden, und stehet darzu Terminus licitationis auf 
Donnerstag den 2/ten May a. c. auberahmet. Wer nun Lust auf diese Stücke überhaupt oder 
stückweise zu bieten hat, kann sich in Termins Morgensfrühe y bis 12 Uhr bey hiesigem Fürstl. 
Amte einsinden, sein Gebott thun und auf den iten Glockenschlag 12 Uhr als Meinstbieteuder 
der Adjudication gewärtigen. Spangenberg den 8ten Martii 1773. Fürstl. Heß. Amt das. 
'2) Es soll in Termino Montags den loten May 3. c. des Johannes Dressels Rel. Wohnhaust 
und Garten, zwischen Johann George Löwenstein und dem Gemeinenwege in Niederelsungen 
gelegen, öffentlich und an den Meistbietenden verkauft werden; Wer also hieran etwas zu for 
dern , oder darauf zu bieten gesonnen, hat sich alsdann und zwar zu gehöriger Morgenszeit 
um y Uhr vor Fürstlichem Amte alhier einzufinden, die Nothdurft und Geborte ad Protocollum 
zu geben, sodann das weitere zu gewärtigen. Aierenberg den 27ten Febr. 1775. 
Fürstl. Heß. Amt daselbst. 
3) Es sollen folgende in der Stadt Termine») gelegene und dem hiesigen Bürger Johann Henrich 
Bernd son. & uxor zugehörigen Güter, nehmlich: 1) l Acker Erbland auf dem Hackelar, an 
den Hrn. Bürgermeister Klüppell. 2) i Acker Erbland auf der Spiegelbreiten, an Bürger 
meister Wachenfeld und Johann George Ehrback. 3) i Acker Erbland zu Weichmanschen bey 
der Runtenwiesen, an Johann George Saltzmann. 4) i Acker Erblaud auf den Mühlenackern 
an Johannes Roden Rel. 5) 1 Acker Erbland zu Hilboltzen, an Jacob Bernd und Henrich 
Zauns Rel. _ 6) i Acker Wiese in der Landwehr an der Herrschaftlichen Wiesen. 7) 1 Acker 
Erbland auf dem Pusterbrette an Johannes Fuchst und 8) l Acker Erbland zu Heddewiesen an 
George Schnäbelt und Jacob Bernd gelegen, in Termine den rten Junii a. c. ex Officio ver 
kauft werden. Diejenigen so darauf zu bieten gesonnen, können sich in prxfixo vor Fürstl. 
Stadtgericht melden, ihr Gebott thun und erwarten W. R. Zierenberg den 2vten Jan. 1773. 
Hochfürstl. Heß. Stadtgericht das. 
4) Es soll des Christoph Lecken alhier sein Wohnhanß, Scheuer und der dahinter gelegene Gar 
ten von Gerichtswegen an den Mcinstbietenden verkauft werden; Wer nun diese Jmmobrlsiücke 
zu kaufen Lust bat, der »an sich in Termino Licitationis Mitwochcn den I4tcu April schiers- 
küllftig bey hiesigem Gericht angeben. Hoof den 2Zten Januar 1773. 
2ldel. von Talwig'csches Gericht hicrstlbst. 
5) , Es soll des Johannes Eberhards zu Oberkauftmgcn sein Wohnhaus samt dem Vorder- und 
buttern Garten ex Officio an den Mcinstbietenden öffentl. verkauft werden. Wer nun darauf 
bieten will, der kan sich in dem dazu ein für allemahl auf den ztcn August schicrskünftig an- 
berahmten licitations. Termin auf hiesigem Land-Gericht angeben. Cassel den 22ten Mart. 
H73« 
6) Nachdem der bisherige Schulmeister Joh. Jacob Scbmauch zu Kirchhosbach, weil Er nach 
Jngsterode transferirt worden, gesonnen, seine ansehnliche und vor Kirchhosbach gelegene 
nachbemelte Güther bestehend in einem wohlgebauten Hauste, nebsi öconomischen Gebäuden auch 
Garten samt 2\ Hufen, so 14& Acker, 24-4 Ruthen Wiesen, 108 Acker Ruthen Land und 
Nn 2.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.