Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1772)

5) Hinter dem Marstalle in Nr. 7-2. in des Handelsmann Conrad Henckels Behausung, ist die 
ite Etage, bestehend in Stube und Alcoven, einer auch 2 Kammern, Küche, einem kleinen Keller 
und Platz vor Holz zu legen, auf künftige Ostern vor eine stille Haushaltung, zu vermiethen. 
6) Bey dem Riemer Hertel am Steinwege, ist die unterste Etage, bestehend in 2 Stuben, l Kram 
laden, l Küche, r Kammer, i grosem Keller und Vorgang auf künftige Ostern zu vermiethen. 
7) Hinter dem Indenbrunnen in des verstorbenen Knopfmacher Engelbrcchts Behausung, sind 
auf Christag, oder auf Ostern 3 Etagen einzeln oder beysammen zu vermiethen, und kann man 
sich iu besagter Behausung, oder bey den, Vormundt Hr. Schneider melden. 
S) Es will der Schumacher Biermann beym Indenbrunnen, in seinem Wohnhauß auf der zwey 
ten Etage, 2 Stuben, l Kammer und Küche vermiethen, und kan sogleich oder aufOstern bezo 
gen werden. 
9) Bey dein Pernquier Krebs auf der Oberneustadt, ist die ganze unterste Etage auf instehende 
Ostern zu vermiethen, welche vor einen Kaufmann oder Wirth sehr schicklich. 
10) Bey der grosenKirche, in der Frau Wintern Behausung, ist ein Logis, in der 2ten Etage, 
welches in Stube, Kammer, Küche und einer Kammer vor Holz, bestehet, zu vermiethen. 
11) ES wil die Wittib Bechtin in der Unterneustadt in ihrer Behausung hinter der Kirche 
an dem Veckermstr. Vogt gelesen, die unterste besonders für einen Brauer, schickliche 
Etage nebst Zubehör entweder sogleich, oder auf uachstküuftige Ostern vermiethen, oder auch 
diese Behausung samt dabey befindlicher Scheuer aus der Hand verkaufen, welchenfalö ein Ca 
pital darauf stehen bleiben kann. Solle jemand zu einen öder dem andern Lust bezeigen, der 
kaun bey ermeldeter Wittib Bechten selbst nähere Nachricht einziehen. 
12) Hr. Lorentz in der Oberstenstrasse, hat in seinemHause die dritte Etage, bestehend in 1 Stu 
be , 2Kammern und grosen Gang zu vermiethen, und kan sogleich oder auf Ostern bezogen 
werden. 
13) Bey dem Schnridermstr. Schweitzer auf dem Pferdemarkt ist die nntersteEtage, welche sich vor 
einen Kramer schicket, ans Ostern zu vermiethen, solche bestehet iu einer Stube, Kammer, Küche 
und 2 Kellern. 
14) Bey dem Gastwirth Schuchard zu Wehlheyden sind etliche Logis sogleich oder auf Ehristag 
zu vermiethen. 
15 ) In der Laudreischen Erben grossen Eckbehausung auf derOberneustadt gegen dem MeßhauA 
über (welche man gar nicht gesonnen ist zu verkaufen, sondern vielmehr einen Contract auf 3. bis 
6 Jahre zu machen sich offeriret) sind 3. nehmlich die unterste, die zweyte oder belloEtage, und die 
Hälfte derzten Etage, alle zusammen, oder separatim an verschiedene Herrschaften aufOstern zu 
vermiethen, die unterste Etage bestehet aus 7 grosse Zimmern, einer grossen Küche, Plaz für Holz, 
schönem verschlossenenKeller, eine,«Stall für 2 Pferde, und nöthigen Boden für Heu u. Stroh; die 
belle Etage bestehet aus y grossen Zimmern, einer grossen Küche und Speisekammer, grossen 
Keller, Holtzkammern, einem schönen Stall .für io Pferde, Heu-und Strohboden, Remisen für 
Chaisen, und Wohnstuben für Domestiquen, und die Hälfte der zten Etage bestehet auS 
4 schönen Zimmern, einer Küche, Keller, Platz für Holtz, und anderen Gemächlichkeiten, die 
unterste und zte Etage könte anjetzo gleich vermiethet werden, oder könte auch besagte Etage 
an Kaufleute für künftige Ostermesse dienlich seyn. 
16) In der Unterneuftadt, in der Wittib Folenien Behausung stehet die erste und zweyte Etage z« 
vermiethen, und kan sogleich oder auf Ostern bezogen werden. 
17) In der Jgfr. Lötzrichen Behausung vor dem Closterplatz, ist eine Stube, 2 Kammern, i Küche 
und eitle verschlossene Holzkammer, auf Ostern zu vermiethen. 
* 8 )
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.