Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1772)

738 
5) Die Hm. Gebrüder Grandidier haben auf zukommende Ostern in ihrem Neben-Hans vorne 
heraus i Stube, 2Kammern nebst Küche, wre auch ein Logis im hinter Haus bestehend in 
I Shube 2 Kammern Küche und einer Kammer auf den Boden um Holl; zu legen zu vermuthen. 
6) Arrf dem Marckt in Nro. 706 ist ein Logis , bestehend aus 2 Stuben uud 1 Kammer mit 
"' Meubles, so gleich oder auf Christag zu vermiethen. 
7) Hinter dem ^udenbrunnen in des verstorbenen Knopfmacher Engelbrechts Behausung, sind 
aufChristag, ^ oder aus Ostern 3 Etagen einzeln oder beysammen zu vermietben, und kann man 
sich in besagter Behausung, oder bey dem Vormundt Hr. Schneider melden. 
8) Demnach das auf der Oberueustadt in der Friedrichsstrasse belegenc- von des verstorbenen 
Herrn geheimen Etats-Ministre von Canngiesser Excellenz bewohnte räumliche Haust samt Flügel, 
somit auch Stallung, Chaisen-Remise und allen übrigen Jubehörungen in der Miethe vacant 
''worden; als welchen diejenige, welche das ganze gar ge räumliche Haust, oder auch einen Theil 
desselben, hinwiederum in Miethe zu übernehmen Lust bezeigen möchten, sich bey dem Herrn 
Oômwàîào Varmeier in der Waisenhanst-Buchdruckerey auf der Oberneustadt in Numero ior. 
aslccur. auuoch des baldigsten anzumelden/ und die weitere Lonllitrones zu vernehmen ge 
geben. - 
y) Bey dein Schwerdfeger Heidmüller vor dem Schlosse ist ein Logis 4 Treppen hoch bestehend in 
Stube , Kammer und Küche sogleich oder auf Ostern zu vermuthen. 
io) Es wil die Wittib Bcchim stn der Unternenstadt in ihrer Behausung hinter der'Kirche 
an dem Bäckern,str. Vogt gelegen, die unterste besonders für einen Brauer' schickliche 
- Etage nebst Zubehör entweder sogleich, oder auf nächstkünftige Ostern vermrethen, oder auch 
- diese Behausung samt dabey befindlicher Scheuer aus der Hand verkaufen, welchenfals ein &W 
pital darauf stehen bleiben kann. Solté jemand zu einen öder dem andern Lust bezeigen, der 
kann bey ermeldeter Wittib-Bechten selbst nähere Nachricht einziehen. 
H) Bey dem Hrn. Backschreiber Funcke vor dein Schlosse ist ein Logis mit Meubles vor eine eins' 
<zelne Perfobn zu vermietben und kann aufChristag bezogen werden. 
12) Es ist auf insrehende Ostern Stallung vor 4 Pferde, Fonrage-Boden und Bedienten - Stube, 
zu vermiethen, auch können gllenfalo noch einige Zimmer dabey gegeben werdem 
13) Bey der Jungfer Vanpelen hinter dem Rathaus stehet ein Logiment auf Chriftag oder Ostern 
zu vermietben. 
14) J>: ber Hirsch Apothecke ist diente Etage bestehend in 2 Stuben 2 Kammern einer grossen 
und kleinert Küche wie auch einen: räumlichen Gang und verschlossenen Platz vor Holtz, auf be 
vorstehende Ostern an eine stille Hansihaltung zu vermietben. 
15) Bey dem Gastwirth Schnchard zusWehlheyden find etliche Logis sogleich oder auf Christag 
zu vermuthen. 
Personen, so Dienste suchen. 
I) Ern Mädchen von iy Jahren, welche gut Nahen, desgleichen mit Waschen und Bügeln umge 
hen kan, suchet sogleich oder zu Weynachtcn Dienste als Cammer- oder allenfals ais Kinder 
mädchen. 
2) Ein junger Mensch welcher mehr gedienet hat. Rastren und Frisiren kaun und mit gutem 
Attestat versehen, suchet Dienste auf Weynachten, oderauf Ostern. 
Bediente, so verlangt werden. 
.1) Es wird in eine Landhaushaltung obnweit Cassell gelegen, eine Haushälterin gegen einen an 
nehmlichen Gebalt verlangt, die aber der Landwirthschaft wohl erfahren, und in dieser O.ualr- 
. tat schon mehr gedient hat, auch wegen ihres guten Verhaltens Attestata aufweisen kaun: 
Dergleichen ein Knecht, so mit Pferden wohl umzugehen weis, etwas vom Ackerbau versteht, 
und wegen seiner Aufführung ebenfalls Versicherung geben kan. 
Lapi-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.