Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1772)

Lasselische 
Polices-und Lommcrcicn-Zeüung. 
Mit Hochfürstlich Heßifchem gnädigsten Privilegio. 
Montag den 7^ December. 
Fürst!. RegienmIS - 2 lusfchreiben. 
wegen der Bittschriften. 
zwar vermittelst der unterm 22sten Febrnarii 1760. emanirten Landesherrlichen Ordnung 
(kJ die ganz gemessene Vorschrift, in was für Fällen, und in welcher Maaße denen Untertha 
nen erlaubt seyn soll, an Serenissimi Nostri Lochfürstl. Durchlaucht Vorstellungen und Bitt 
schriften gelangen zu lassen, überall bekannt gemacht, und die Beobachtung dieser Verordnung 
hiernächst noch durch das Reqierungs-Ausschreiben vom gten December 1762. eingeschärft worden; 
So haben gleichwohl .ööchstgc dachte Se. Hochfürstl. Durchlaucht bisher mißfällig wahrnehmen 
müssen, daß derselben der Behör nicht nachgelebt werde, besonders aber auch viele sogenante 
veputirte aus entlegenen Aemtern weite und den Gemeinden kostbare Reisen an Dero Hvflagcr un 
ternehmen, um Hochstdenenselben ihre SuppUcste persöhnlich zu überreichen, welche Leute dann 
mehrentheils hiervon krofession zu machen scheinen. Nachdem aber dergleichen Unternehmungen 
nur einen unnöthigen Kosten-Aufwand verursachen: So wird, um allem auf solche Weise vor 
gebenden Unfug und schädlichem Mlsibrauch nachdrücklichen Einhalt zu thun, auf Serenissimi 
gnädigsten Befehl nicht nur obige Verordnung hiermit erneuert, sondern auch zugleich allen und 
jeden Unterthanen bey nachdrücklicher Strafe ein vor allemal ernstlich verboten, in solchen Ver 
schickungen sich ferner ohne Vorbewust und Erlaubnis der- ihnen vorgesetzten Regierung betrete» 
zu lassen. Cassel, den Listen Oktober. *773. - 
8ürstl. Hcßische Regierung hicrselbst. 
. Ooo» Vita-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.