Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1772)

n 
Lasse li sch e 
Polices-Md Loninicrctcn-Zcituiig. 
Mit Hochfürstlich Heßifthem gnädigsten Privilegio. 
1772. 
Jahr. 
Stück. 
C f 
Montag den irlioOctober. 
Cit at ion es EdiEt eile s. 
k?>es Durchlauchtigsten Fürsten und Herren, Herrn Friedrichs Landgrafens zu Hessen, Fürsten 
znHerßfeld, Grafen zu Catzenellenbogen, Dietz, Aiegenhain, Nidda, ^ Schaumburg und 
Hanau) Ritter deK König!. Großbrittannischen Ordens vom blauen Hosenbaud :c. UrlferS 
Gnädigsten Fürsten und Herrn, Sr. Hoch fürst l. Durch!, zu Höchst Dervfelben nachgesetzten 
Regierung gua Lebenhof verordnete Präsident, Cantzlar, Vice-Präsident, Vice-Cantzlar und 
Rathe thun hiermit kund und zu wissen; Als der hiesige ?mcurator Fifci wider George Ludwig 
Helmold vorgestelt, daß derselbe zwar unter andern mit einigen HelmerShausischen Lehenstucken 
unterm loten Martii 1767. und i2tcit Januarii 1768. wieder belieben worden, jedoch diese Le- 
bcnstücke durch seilte nachherige Entweichung von hier, auch sein^sonstiges Betragen ^verwirket 
S 0 citi- 
IVII, miv mvm vviHvimi ^v.uiv.v , —” fl)ts)tUtflt 
Termino entweder in Person oder durch einen genugsam inttruirien Auwald auf hlesiqer Re 
gierung zu erscheinen, daS Nötige scl ?rotocollu,n zu verhandeln, oder daß dasLehcns-Antbeil 
für cactuc und verfallen ernähret werden solle, zu gewärtigen. 8ißn. Cassel den 26tenSept.l772» 
r)Deö Durchlauchtigsten Fürsten und Herrn, Herrn Friedrich des II. Landgraf zu Hessen rc. 
Wir zu Höchst Dero Oriminal-Gericht allster, verordnete Lriminal - Richter, Obenchultheist, 
und , fügen hierdurch jedermänniglich zu wissen, daß der bey hiesigem Fürstlichen 
Ober-Post-Amt in Diensten gestandene 8cribem und Post-Osticiant George Ludwig Helmold, 
iv seinem hiesigen Dienst nicht allein Diebischer Weise vieles Geld unterschlagen, sondern auch 
Pyp vte-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.