Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1772)

13) 
Pflanzenbrerte, neben Clwistian Graßmeyers Rel. o) i Acker unterm Warbtrrger Wege. neben 
Johannes Kösters Erben. 9) Acker daselbst an Christian Graßmeyers Rel. q) 2Acker vor 
dein Schöneberge an Christian Graßmeyers Rel. r) 1 Acker auf dem Pflagen an Christian 
Graßmeyers Rel. §) iZ Acker in der Gruben, an Christian Graßmeyers Rel. t) i Z Acker vcr 
der Wallme, an eben derselben, u) 2 Acker in der Gruben, neben derselben, v) | Acker Wiesen 
in der Grundwiesen an Jost Henrich Kroll und George Christ. Kerschlingö, sodann w)iZ Acker 
Erbland auf der Callied gelegen, itiTermino Sonnabends den 7ten Novbr. 3. c. öffentlich an 
den Meistbietenden verkauft werden, und können diejenige, welche auf sothane Güther zu bieten 
gesonnen, sich besagten Tages zu Grimmelsheim auf dem Hochadl. Gericht daselbsteu morgens 
yUhreinfindeu ihre Gebott thun und nach Befinden der ^.chullieation gewärtigen. Castell den ftten 
August 1772♦ ' I. C. Friederich Buch, von Happenheimischer Iufiitiarius . 
$) Nachdem auf das in der Wilhelmsstrasse auf hiesiger Oberneustadt gelegene Lotterie-Hauß über 
voriges Gebott derer 1622. Z2 Rthlr. und nachher weiter 4 Louisd'or mehr, folglich nunmehro 
überhaupt 1072 Rthlr. gebotten worden, so wird solches zu dem Ende öffentlich) hierdurch be- 
kant gemacht, damit diejenige, welche ein mehrercs dafür zu geben gesonnen, sich noch vor 
Ablauf dieses Monaths bey dem Franz. Canzley-^llellore und 8eeretario Hrn. Robert melden kön 
nen, gestalten die Eigenthümere, falls sich binnen dieser Zeit kein annehmlicher Käufer ange 
ben sollte, solches von Michaeli an zu vermiethen Willens sind. 
9) Auf das des verstorbenen Regier. 8ecremr!i Ries Rel. und deren Bruder des Regier. Proc.Ordin. 
Herrn Grusemann zuständige in der untersten Marktstrasse gelegene Vorder- und Hinterhaus 
sind bereits über das vorige Gebot der 3102 Rthlr. 150 Rthlr. mehr, mithin 3252 Rthlr. ge 
botten worden, wer ein mehrers zu geben willens ist, beliebe sich bey denselben allhier zu mel 
den, und dienet zur Nachricht, daß ein ansehnliches Capital des Kaufgeldes auf den Häusern ste 
hen bleiben könne. 
10) Nachdem der Hafer-Boden auf denen Kriegs-Bau-Pferde-Stallen allhier in dem zu Verkauf- 
fung oder Vermeyerung der in der obersten Schaferftrase allhier, einerseits zwischen der ehemah 
ligen Kolbischen-inoclo Fehrischen und anderseits des Brauers Johann George Wirths Behausung 
gelegenen zu Remisen und Fourage zu legen neu aufgerichteten herschaftl. Scheuer, auf Mitwoch 
den ytcn Sept. nachstkünftig anberahmten Termino auf das höchste Gebott zugleich mit ver- 
meyert werden soll: So wird solches des Ends von Fürstl. Kricgs-ColleAio hierdurch bekannt 
gemacht, damit diejenige Liebhabers, welche so ein als das andere zu meyern oder die Scheuer 
zu kaufen Luft haben, in sothanem Termin auf Fürstl. Kriegs - Collexio des Vormittags von 
12 bis i2Uhr sich einfinden, ihr Gebott thun, und darauf das weitere gewärtigen können. 
Sign. Caffell den Losten August 1772. 
Fürstl. Heß. Kriegs - Collegium daselbsteu. 
?i) Eine Wiese in der SandershäuserFluhr ist zu verkaufen, und kan allenfals ein Capital darauf 
stehen bleiben. 
J2) Zum freywilligen Verkauf der am Markt zwischen dem Hoftürschner Weck, und Beckermstr. 
Gück gelegenen Thalmannischen Behausung ist Terminus auf Donnerstag den i7ten Septembr. 
a. c. von 10 bis 12 Uhr auf Hiesigem Rathhaus hiermit bestimmt; wer nun vorbemeldete Behau- 
fung zu erkauft» gedenket, derselbe kann sich coram Commissione einsinden, und gegen ein an 
nehmliches Gebot der ohnfehlbaren achuclftation gewärtigt seyn: wobey zur Nachricht dienet 
daß von denen Thalmaunischen benelicial - Erben niemand das Haus zu behalten willens ist und 
daß allenfals ein ansehnliches Capital darauf stehen bleiben- kan. Cassel! den 26sten August 
1272. Scchehaye, ScabinuS, vigore Comnnßwms.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.