Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1772)

MS # Süßt 
49 
furo und Hanau ic ., Ritter des Königlich Großvritamrischen OrdenS dom blauen Hoftubandor 
Wir zu der Maierung Verordnete, Präsident, Kanzler, Viceprasident, Vicekanzstr und Ra 
the, fiiflen zu wisirn, daß Wir über des Herzoglich Braunschweigischen Kammer-junkerS, Jobst 
stttton von Völckers, dahier zurückgelassenes Vermögen, den Concuröprvceß erkannt haben; 
Wir citircn und laden daher» euch dahiessge von Vülckerischc Creditvres sämmtlich von AMto- 
GerichtS- und Rechtswegen, ein- für allemal hiermit, daß ihv in dem, ad liqtridftndum auf 
tcn öten April a. f. anberamten Tennin, als welchen Wir euch vor den isien, 2tcn und zten 
Gerichtstag peremtorie ansetzen und bestimmen, auf hiesiger Fur-stlichen Regierung zu gewöhnli 
cher Gerichtssiunde Morgens um y Uhr durch genügsame bevollmächtigte Anwaide erscheinet, 
was sich in putitto liquidationis und sonsten der hiesigen Proeeßordnung nach gebühret zu Pro- 
tvcoll verhandlet, und darauf rechtlicher Erkenntniß gewärtiger, mit der Verwarnung, ihr 
thut solches also oder nicht, daß gleichwol fortgefahren, und gegen die nicht erschienene, auf 
des Contradictoris Anrufen, die Praclnsion erkannt werden soll. Wornach ihr euch zu achten» 
Gegeben zw Cassel unterm gewöhnlichen Fürstlichen Regierung--Jnnsiegel den. rzstcn De 
cember 1771. 
2) Nachdenr der Lieutenant Wittenius, vou dem Hochlöblicheu von Loßbergischen Fuselier-Regi- 
mente, verstorben, und zu Berichtigung dessen Paßivorunr es die Noth erfordert, sämmtliche 
. dessen etwaige Creditores edictaliter zu citiren; als werden hierdurch iur Name« urrd auf Befehl 
des Herrn Generalmajors vonLoßberg alle diejenigen, welche noch an denselben einige gegrün 
dete Forderung zu haben venneynen, hiermit dergestalt lud praeiudicio vorgeladen, daß sie 
solche a dato binnen 6 Wochen bey mir Endesuntcrschricdeneri gehörig angeben und liquidiren, 
° oder widrigenfalls sich gewärtigen, daß sie mit ihren Forderungen ferner nicht mehr gehöret, 
sondern damit nach Verlauf dieser gesetzten peremtorischcn Frist gänzlich werden präcludiret 
werden. Rinteln, den istrn Januar, 1772. 
G. C. L. Hcuffcr, Auditeur und RegimmtS-Eluarticrnreistcr. 
3) Nachdem von Hochfürstlicher Regierung zu Cassel mir committiret worden, über des versiorbe- 
nc» Pfarrer Lautemanns und dessen Eheconsortin zu Weydelbach Nachlassenschaft, ein ord 
nungsmäßiges Inventarium aufzustellen; hierbey aber zu wissen »ötlstg ist, wie viel Paßiva sich 
etwa vorfinden möchten: Als werden alle und jede be- und unbekannte Crcditorcs, welche an 
die Lautemannische Erben gegründete Forderung haben, auf Donnerstag den 6teu Februa- 
rii a. k. dergestalt citiret, daß sie in ersagtem Termino vor der Commißion allhier zu gewöhnli 
cher Morgenszeit um lollfu-, entweder in Person , oder durch genügsame Bevollmacl-tiqteer 
scheinen, und ihre Forderungen ordnungsmäßig liqzudstren, oder im Richterscheinungs-Fall ge 
wärtigen, daß solche dem Jnventario nicht inserir-et werden. Syangenberg, den Listen De 
cember, 1771. -^»rrhn, Figore Conimiffumis. 
4) Demnach der Bürger und Leinweber Jacob Laß dahier, mit seiner ganzen Familie, vermuth 
lich Schulden-halber ansgetreten, und es dahero nöthig seyn will, dessen Statura Aftivoi-uru 
et Pa'Tivorum’jU untersuchen; als werden alle dessen Crcditores hiernrit edictaliter et peremto- 
rie citiret, Donnerstag den lyten März a. c. vor hiesigem Stadtgerichtezu erscheinen, und Lbre 
Credit« zu liquidiren, in Entstehung dessen aber der olmfehlbaren Pracluston zu gewärtigem 
Homberg, den dten Januar, 1772« Stadtgerichte dasclbftcn, L, Barwr, Actuarius. 
5) Da dern Herrn Lieutenant von Dalwigk, von Seiner Hoch fürstlichen Durchlaucht Prinz Car! 
zu Hessen Hochlödlichen Regiment, der gesuchte Abschied gnädigst accordrret worden; so werden 
dessen Creditores, welche rechtruäßige Fordenrngen an demselben zu haben vermeynen, vorgela 
den, sich a dato in Ieit von ü Wochen bey dem Kriegs-Gerichte des Hochlöblichen Regimentü 
anzugeben, dieselben der Behörde nach zu liquidiren, oder sich zu gewärtigen, daß sie fenrcr 
vicht geboret werden sollen. Hersfeld, den 2osien Januar, 1772. 
pcm Rriegs-Gerichts- wegen des HschlödUchm Regiment-. 
Es ' Wir
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.