Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1772)

MD SW 
2ZO 
de hiermit bekannt gemacht, aun in pr^Krovor hiesigem Stadt-Gericht zu erscheinen, und denen 
in dem unterm 28ten lelart. a. c. ertheiltem Bescheid geschehenen Auflagern in allem eine hinläng 
liche Befolgung zu leisten, wiedrigenfals aber zu gewärtigen, daß sic mit ihrer weiteren Notli 
durft pneciudirt, und in der Sache ergehen und erkannt werden soll, W. R. Sign. Castell den 
iten April 1772. Bürgermeister und Rach daselbst. 
L) Nachdem durch Bescheid vom iiten hujur über des Henrich Paul len. und dessen Ehefrau zu 
Rothensee sämtliches Vermögen der Concurfus Creditorum erkannt, und Terminus ad liquidan- 
dum Credita auf Donnerstag den löten Julii a. c. anberahmet worden; Als werden alle und je 
de, wclä)c an dem Henrich Paul lind dessen Ehefrau rechtliche Forderungen zu baben vermei 
nen, hierdurch von Amtswegen zum iten, 2ten und zten, mithin ein vor allemahl dtiret, um 
sich in prafixo des Vorinittags in hiesigem Renthhof einzufinden, und ihre Forderungen gehörig 
zu Üquidimi, mit der Commination sie erscheinen, thun solches alsdann oder nicht, daß sie 
weiter nicht gehöret, sondern mit ihren Forderungen pr^dudiret werden sollen. Hersfeld den 
22ten Märtz 1772. I. 8. Härtere. Lt. Amtmann. 
9) Nachdem, dem beym hiesigen Hochlöbl. Feld-Artillerie-Corps stehenden Lieutenant von Rosen- 
. that auf Unterthanigstes Nachsuchen der Abschied von Serenissimi Hochfürsil. Durch!. gnädigst 
zugestanden; Als wird solches hiermit bekannt gemacht, und haben diejenigen, so au demselben 
einige Forderung haben möchten, a dato binnen ö Wochen bey dem Kriegs-Gericht gedachtem 
Artlllerie-Corps, sich behörig zu melden, nach Verfliessung dieser Zeit aber der Praedusion sich 
zu gewärtigen. Castell den 24ten Martz 1772. 
10) Nachdem der hiesige Bürger und Metzgermeister Johann Andreas Müller vorgestellet, wie er 
seine Creditores, welche mir einmahl aus ihre Bezahlung andringen, um so weniger zu befrie 
digen im Stande seye, da er bey dem Leben seiner Eltern und Schwieger-Eltern noch nichts 
im Vermögen habe; im Fall jedoch seine Gläubigere mit ihm ein Einsehen haben, und billige 
Vergleichs-Vorschläge eingehen wollen, seine gedachte Eltern und Schwieger-Eltern in das 
Mittel zu treten auf sein Anhalten entschlossen, des Endes dann derselbe um Anberahmnng ei- 
. «es kurzen Termini und citation seiner Gläubiger gebethen; Als wird solches sämtlichen des 
Metzgermeister Johann Andreas Müllers Creditoribus hiermit bekannt gemacht, um in dem zu 
Vernehmung obgcmeldcten Vergleichs-Vorschläge auf Dienstag den zten May schierskünftiq 
prxfigirtcn Termino vor hiesigem Stadt-Gericht zu erscheinen, und sich darauf nachdem sie an 
sorderst zugleich ihre Forderungen liquidiret, ad Protocollum zu erklahren, da dann auf das 
Verhandelte nach Befinden ferner ergehen und erkannt werden soll, W. R. Sign. Castell den 
rzten April 1772. > Bürgermeister und Rath dase.bft. 
Verkauf - Sachen. 
2) Es sollen weyland des Johannes Schindehüttcu rel. zu Ehrsten nachfolgende Grundstücke, als: 
z Acker Erbland die Aspenbreite genannt, an George Kniep und Johannes Rödewig gelegen, 
und i Acker Erbwiese die kleine Wiese genannt, an Johann Henrich Breuning gelegen, in Ter- 
mino Montags den 22tcn Junii a. c. öffentlich und an den Meistbietenden verkauft werden; 
Diejenigen also, welche hieran etwas zu fordern oder darauf zu bieten gesonnen, haben sich alo- 
dann und zwar zu früher Morgens Zeit um 9 Uhr bey Fürstlichem Amte alhier einzufinden, ih 
re Nothdurft und Gebottc ad Protocollum zu geben, sodann das weitere zu gewärtigen. Ale 
renberg den 2gten Märtz 1772. 8- H.Amt daselbst, I. p. Heppe. 
2) Nachdem Schuldcnhalbcr des Johann George Ausderniühlen Wittib zu Niedermeiser nachfol 
gende Grundstücke, als: Eine viertel Hllsse Land, das Keckeln-Land genannt, benebst zwei 
Acker Erbland auf dem Bodenbcrgc, an Henrich Neutze jun. gelegen, ein halber Acker auf dem 
Mühlenberge, an Johannes Rüddenclan, ein balber Äcker aus dem Kutzbagen an vorgedacht em 
gelegen, drey Viertel Acker ans dem Mühlenberge, an Christian Neutze her, in Termins Mon- 
tags den izten llunü s. c. öffentlich und an den Meinstbierenden verkauft werden soll; Als
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.