Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1772)

GYgX 
1 87 
5;) Es wird ein Sächsischer Kanffmann, mit einem ansehnlichen Quanto schönen und feinen 
Porcellain zum ersten mahl in der Obernetrstadt auf dein Meßhause Nr. 73. anzutreffen seyn: 
dieses Porcellain bestehet sowohl in Servicen, als Garnituren und in einzeln Stücken, das alles 
um einen billigen Preis zu kaufen seyn wird. 
58) Drn. Orammer L VVrißbt aus England, führen alle Sorten Englische kurze Gclanterie- und soll? 
siige Waaren, recommendiren sich allen Herrschaften und Liebhabern bestens, versichern cxactc 
Bedienung, und bitten UM gütigen und fleißigen Besuch, als: Manchester in diversen Couleu 
ren. Jennet und Sattinette zu Beinkleidern. Gestrickte Hosen in Seide und Wolle, diverse 
Couleurs. Gestrickte und gewebte Strümpfe in Seide, Wolle, Leinen, Baumwolle rc. Hirschle 
derne Reit-Hosen, dito Handschuhe. Weisse und couleurte Damen-Handschuhe. Stangen, 
Zaume, Gürten und Peitschen. Pistolcnhalfters, Leder zu Stiefeln, Commoden- Beschläge, 
Wand-Leuchters, Knöpfe und Ringe zu dito. Viele Sorten Scheeren, Lichtputzcn, Fcdcr- 
Messcr, Tafel- und Rafier-Messer, mit auch ohne Etuis. Gold- und silberne Uhren, Ringe, 
Berloques, Petschafte, rc. 8imil'or-und Schildkröten-Etuir. Stählerne Ubr-Ketten, 8imi!'or 
dito, emaille und vergoldete dito für Damen und Herren. Feilte Eventailles. Porto Fcuilles 
mit und ohne Instrumenten. Hals-Esclavaxen von Cognes de Perle. Bleyfedern, Etuis ZN dit». 
Stahl, lederne Degen-Knppels. 8iinil'or-und Schildkröten-rc. Tabatiers. Stein-Schnallen. 
Silberne Schnallen. 8imil'or dito. Stahl- Tombach- rc. dito. Stahl mit Silber belegte 
Sporen. Thee-Bretter und Tische, Japoneser Arbeit. Ostindische Rohre und Nahckins. und 
diverse sonstige Waaren, so zu rveitläuftig, hier alle zu erwähnen, ihre Loutigue ist auf der 
neuen Oallerie, dtz'r. 194 und 195. Sölten auch Herrschaften ganz besondere Articultt aus Eng 
land zuhaben verlängert, wollen Sie dieselben gütigst mit Ihren Befehlen beehren, nnd können sel 
bige arrfrichtiger Bedienung versichert seyn. 
5y) In Nr. 801. im goldene» Helm, ist diese Messe zu haben Merseburger Bier, daß Maaß 6Ggr. 
60) Es soll Montags den zoten Marl; in des Bendcrmstr. Lecks Behausung in der mittelsten 
Schäffcrgassc verschiedenesDinn, Kupfer, Meßing, Eisenwerk, Leinen, Betten, Wciberkleidun- 
gen und allerhand hölzern Hausgerath an die Merstbietende gegen baare Bezahlung verauctioni- 
ret werden; Wer hiervon etwas zu kaufen des Vorhabens, kann sich Rachmittags unr 2 Uhr 
daselbst ein finden. 
üi) Es soll Montags bcn Lten April eine beträchtliche Anzahl mchrentheils sehr gut conditionirter 
Gemählde, gegen baare Bezahlung öffentlich an den Meinstbierendcn verauctionirt werden; Und 
werden diejenigen Kess'. Herren Liebbabere so ein- oder anderes davorr zu erstehen Lust haben, 
hierdurch geziemend ersucht, sich besagten Tages, Nachmittags um 2 Uhr in Hochfürstl. Mcßhau- 
, fc auf dem neuen Flügel eiuznsinden und daselbst daS weitere zu erwarten. 
D c so n d c r e Aver t iJJ eine nt s • 
!) Nachdem des Herrn Landgrafen, Unsers gnädigst regierenden Herrn Hochfürstl. Turchlauchr, 
dem dahiesigen Waisen- und Findelhauß das Privilegium zu Anlegung einer eigenen Buchdrucke- 
tcn und deren nothwendigen Verlag s. d. Weissenstein den 27ten 8eotemdris 1771. huldreichst zu 
nUxeilen, dabeneben auch denen darinnen arbeitenden Setzern nrrd Gesellen die Personal Freybeit 
von allen O^reribus gnädigst migcdcyen zu lassen, in höchsten Gnadet, geruhet lmben: Ultd dann 
neu angelegte- dcrmahlcn auf der ObEuftadr in der Earl-Strasse Num. 101. Assecurat. 
n'ln s ,tC ^baifeu-Hauß - Buchdruckerey, nunmehro mit allen und zwar denen besten Sorten so-- 
, .Heinrichen als Teutschen, auch geschriebenen Eurrent-Schrifren und Zubehörungen vcrse- 
l '^omrr dergestalt völlig zu Stande gebracht ist, daß jetzt Bücher und ganze Werke, nachVer- 
BuMd- abgedruckt nnd verfertigt werden können, überhaupt aber mit aller und jeder 
So [,,, c * K9 ün kleinen oder grosen, anzudienen nnd prompt anszuhelfen sieltet; 
,ua ' 1 solches nicht nur den, Publico überhaupt, sondern auch sürnamlich denen Herrn Gc- 
»vo'len b « /^"^hündlern, hisrdurch bekannt ,nachen und zugleich nachrichtlich obtiverhalten 
v er fern ^^enlgc, welchen in der vorbesagten Waisen-.hauß-Buchdruckerep etwas drucken und 
al> «,ÄÜ' 111 Commiifion geben ;n lassen gefällig seyn möchte, sich au den darüber 
GaiTel i»> k C ' er f‘^ evrn ^Estelten CommiiTamim, Hnl. Johann Albrecht Barmeier, dabwr zu 
oogenrelrer Bebaussung, zu addrelliren und alsdann beneben einem saubern nnd accu-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.