Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1771)

H cs-) # 
Zehnden von denen in der Ehnnger Feldmark gelegenen Vorwerks - Ländereyen, von Petrr- Tag - 
JJ72. an auf 6, auch nach Befinden mehrere Jahre an den Meistbietenden wiederum verpachtet > 
werden. Wer darzu Lust Hat, die erforderliche Caution leisten, und wegen feiner hinlänglichen * 
Oeconomie -Kennkniß auch guten Haußhaltsführung glaubhafte Attestata, ohne welche niemand 
zum bieten gelassen wird, beybringen kann; der wolle sich in Termino Dienstag den 26teu Marz^ 
Vormittags 9Uhr auf hiesigem Amthaufe einfinden, und nach naber vernommenenPfacht-Condi-' 
tiouen fem Gebott thun, und hiernach auf zuerstattenden Bericht das weitere erwarten.- Wolfhagen I 
den iten Febr. 1771. 
H. Köhler , Vigore- Lommiñionis. 
Citationes Creditorum. 
1) Demnach der iit Hochfürstlich Hessen Cassellischen Diensten bey dem Hochlöblichen von Knyphau- ft 
fischen Fusilier-Regimente dahier vormahls gestandene, und in seiner eine geraume Zeit her bewie 
senen Melancholie sich am >ten Novembr. rnni praeteriti endlich verlohrne Staabs-Capitaine Cark 
Friedrich Gleimenhan dem Vernehmen zu folge annoch verschiedene Schulden .hmterlasseit hat ^ ' 
und dann auf desfals bey Hochfürstlichem Kriegs-Collegio zu Castell gethane Anfrage reficridirct 
worden, daß dessen Creditoribus ein drey Monathlicher Termin zu bestimmen, nach liquidirtm 
Schulden aber die Massa bestthunlich unter sie zu vertheilen seye: So wird nunmehr» in desserr 
Gefolge ein Terminus peremcorius & praejudicialis, auf Dienstag den i6ten April dieses Jahres, 
hiermit praeñgiret ^ worinnen sämtliche Creditores vom obqedachtcn Eapitaine Gleimenhan bciy 
dem hiesigen Fürstlichen RegimeutsKriegsgerichte Vormittags entweder in Person, oder durch 
genngfam Bevollmächtigte zu erscheinen, ihre etwaige Forderungen zu iiquidiren und rechtlichcir 
Bescheides darauf, oder im Zurückbleibnngsfalle, der ohnfthlbahren praeciufion zu gewarten ha 
ben. 8i§». Ziegenhain den 22ten Januarii 1771. 
Fürstlich Heßisches Regiments-Kriegsgericht daftlbssem 
2) Nachdemc über des hiesigen Bürgers und Weinhändlers Iohaiur Christopl) Bachmaun und dessen; 
. -Ehefrauen Vermögen der Concur, ex Officio erkannt, und Terminus ad liquidan dum credita auf 
. den l7teu April fchiersküttfrig anberahmet worden r Als können alle diejenige, welche an gedach 
tem Bachmann und dessen Ehefrau etwas zu fordern haben, i« praefixo erscheinen, ihre Forde 
rungen behürig liquideren oder gewärtigen, daß Sie darnach damit nicht weiter gehöret, sondern, 
praecludiret werden sollen. Aliendorff den I7ten Januar. 1771. 
- . , Fürst!. Heß. Stadtgericht daselbsten. 
Verkauf - Sachen. 
Es soll des hiesigen Bürger und Beckcrmstr. Sebastian West und dessen Ehcftanen Garthen alhier 
.Sor dem Holländischen Thore im Seilerwege zwischen dem Schumacher Wetzestein und denen Hcpr 
pischen Erben gelegen , von Obrigkeit und Amtswegen an den Meinftbieteuden verkauft werde« ; 
Wer nun darauf bieten will, kann sich Donnerstags den 4ten April schierskünftig, als welcher ein 
für allemahl proTermino dazu bestimiNkt ist, vor hiesigem Stadtgericht angeben, sein Gebort thun 
«nd auf den letzten Glockenschlag derer 12 Uhr der ohnfthlbahren Adjudicaron gewärtigen. Cassel 
tzen iLten Jan. >1771. LxCornrnifi 8enaru8 , I. F. Koch, Stadt-8ecrerarius. 
2)'Nachdem Kraft von Fürstl. Regierung auf Instantz derer Gefchwistere Boulnois und derer ab 
wesenden Mandataricn erkannten Commißion, zum freywilligen Verkauf ihres vor dem Holland 
dischen Tho^ zwischen dem Strumpfwebcrmstr. 3îeinhard und Mahler Hack gelegenen Gartens, 
Terminus Subhastationis auf Mittwochen den loten April a. <7. anberahmt worden, als wird 
solches denenjenigen, welche sothanen Garten zu kauffen aesonnen sind, zu dem Ende hierdurch 
bekannt gemacht, damit sie sich in vorbcmeltem Tag auf Fürstl. Regierung einfinden, und der 
Meistbietende gegen zu leistende baare Zahlung in Louisd'or zu 5 Rthlr. der Adjudication gewär 
tigen mögen. Sign. Cassell den 2Zten Ian.i 77 r. 
' - Z. H. Motz, Negierungs-8eeretîu. Vig. Comipislionis* , 
*£ à N v ' 3) Nach- 
f
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.