Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1771)

fa 
8) Nach- 
an den Meistbietenden verpachtet werden; Wer nun hierauf Zu Bieten Lust hat, wolle sich 
daselbst zu bestirnter Zeit einfindrn. 
5) Nachdem zu anderweiter Verpachtung des auf künftigen Petri-Tag vaeant werdenden 
Freyherr!. Dörnbergischen Vorwerks zu Haussen, Terminus Licitationis auf Sonnabend 
den 2iten des künftigen Monats Decembris angesetzt worden; Als wird solches zu dem 
Ende hiermit überall bekannt gemacht, damit diejenige, welche sothane Pachtung zu über 
nehmen Lust haben, und solches zu bestreiten gedenken, in vorbemeldetem Termin des Vor 
mittags beym Amte dahier zu Brcitenbach sich angeben, nach vernommenen Pacht-Con- 
ditioncn ihre Gebotte thun, und darauf dem Befinden nach weitere Verfügung erwarten, 
immittelst aber vorhcro über die allenthalbige Beschaffenheit dieses Vorwerks die nöthige 
Erkundigung entweder dahier beym Amte, oder bey dem Hrn. Amtschultheis Klinckerfnß 
zu Haussen einziehen können. Vreitenbach, unterm Herzberg den 26ten Novembr. 1771. 
Schuppius, Lrepherrl. von Dörnbergifcher Amtmann dahier. 
6 ) Nachdem die bisherige Administration des hiesigen Gemeiner-Stadt privative zustehen 
den Wein- und Brandtwein-Schanks mit dem i sten Februarii a. f. eppiriret, und man 
dann gesonnen ist, selbigen mit der unter dem Rathhause befindlichen Wohnung, entweder 
auf einige Jahre zu verpachten, oder aber in Ermangelung derer Pachtlnstige, fernerhin 
administriren zu lassen; als können diejenige, so zu ein- oder andern Lust bezeigen, in Ter 
mino Mittwochens den ZtenIannarii 1772. des Morgens um 9 Uhr sich auf hiesigem 
Rathhause einfinden, die weitern Conditiones Vernehmen, ihr Gebokt thm, und nach Be 
finden, auch berichtigter Caution, das Fernere erwarten. Hofgeismar, den 2ten Deccmb. 
1771. Bürgermeister m»d Rath daftl'ost. 
7) Demnach baS Herrschaftliche Vorwerk zu Treffurth, welches bishero der Fürstl. Heffen- 
Rotenb. Amtmann dasetbsten bey der Amts-Bedienung gehabt, anderweit verpachtctwer- 
den solle, und dazu Termirlus auf Donnerstag den 9ten Zannarli künftigen Jahrs anbe 
raumet worden ist; als wird solches zu dem Ende hiermit öffentlich bekannt gemacht, da- 
- mit diejenige, welche gedachtes Vorwerk, das in 331 Acker Land und 30 Acker Wesen 
plus minus und hinlänglichen Oeconomie-Gebäuden bestehet, wovon demnächst in Ter 
mino eine richtige Designation nebst der Punctation den Licitante» vorgeleget werden wird, 
zu pachten Lust haben, sich in dem bestimmten Tag zu Treffurth in dem Fürstl. Heßrschen 
Amthauß einfinden, die Conditiones vernehmen, und darauf ihr Gebott thun, auch nach 
Befinden des Zuschlags gewärtigen können; wobey aber vorläufig zur Nachachtung ohn- 
verhalten wird, daß man keinen Licitanten annehmen werde, welcher nicht vorhero glaub- 
haft wird bescheiniget haben, daß er mit Nutzen dem Vorwerk vorzustehen, und das In 
ventarium anzuschaffen, oder das Vorhandene zu übernehmen, auch die erforderliche Cair- 
tion zu bestellen im Stande seye. Wannfried den 3vten Novembr. 1771. 
Fürstl. Heffen-Rotendurg. Amtmann dasildsterr, und dermahliger 
JnrerimsEeamter zu Treffurth. p. S Hahn.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.