Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1771)

s c f?s ) V- 
Vertrauten Waaren und Baarschaften, welche er vorhero zum Theil erborget, mit sich genommen 
habe, er nunmeh.ro ausser Stande wäre/ seine sämtliche Schulden zu bezahlen, und dahero genö 
thigt! würde, wann sich seine Creditores mit ihme in Güte nicht setzen wollen, donis zu cedireu; 
Als werden dessen sämtliche Creditor hiermit dergeüaltcn edictaliter citiret, daß sie sich entweder 
mit erjagtem Juden Jacob Leyfer in Termino deniatev Decembr. c. a. nor hiesigem Fürst!. 
Amte in Güte setzen, oder ihre Forderung, gegen den bereits eventualiter bestellten Curatore» 
litis, fab praejudicio praeclusionis, liquiden sollen. -Ädterode den roten Nsvembr» 1771 . 
F. H. Amt daselbst. 
Verkauf » Sachen. 
r) Auf die von Hochfürstl. Regierung zu Cassel, ad instantiam Syndici des Hospitals Hayns, 
nur ertheilten Gnädigst Grgstl. Commißron sollen die dem gewesenen Rentschreider Lange gehöri 
ge dahier gelegene Gittere, als i) die Hälfte des Wohnhauses, Hofreyde, Scheuer, Stallung 
und Garten in hiesiger Vorstadt, und 2) zwey Acker Erbland auf denen Garten an dem Provisor 
Kersten gelegen, zu Tilgung dessen dem ersagten hohen Samt.Hospital Hanna schuldig verbliebe- 
uen Rechnnngs - Residui samt rückständigen Zinsen, an deu Meistbietenden verkauft werden, woz» 
Sann Terminus Licitationis auf Montag den 2tcn Deccmbr. schiersfolgend bestimmt worden. 
Wer nun sothaue Güter zu kaufen gesonnen , kann sich bereiten Tages des Morgens 9 Uhr auf. 
hiesiger Amtsstube coram Commislione einfinden, fein Gebott thun und, wann die Glocke 12 
Uhr geschlagen, dem Befinden nach, das Wettere gewärtigen. Gudensbergden 171»- Sept- 
1771» 
Vig. Commiss. S. Klafft. 
Es sollen in Sachen Fürstlicher Nertterey alhier, wider den ehemaligen herrschaftlichen Conductor 
- Walther zu Bründersen, noch rückständiger Pachtgelder halber, nachfolgende Cautiousstücke, von 
Obrrgkeiksr und Amtswegen an den Meistbietendes verkauft werden, und zwar a) ein Wohnhaus 
mit Ccheure und Stallung sanu dein Garten darhinter, ohugefthr zu lachlel Ack.groß , zwischen dem 
Herrschastl. Greben und Giesc Hansell gelegen, d) Eine halbe Hufe sogenanntes Dorfland, in 
der Bründerser Feldmark gelegen , worin 21 u. rächte! Acker Land, und i;sechzehntel Acker We 
sen gehörig, c) Eine viertel Hufe sogenanntes Tvdtenhäuser Land, worinnen 8 Acker Land, mrd 
r n. Me tel Acker Wiesm gehörig, d) Rech eine viertel Hufe voriges Namens, worinncn 6 
n. zviertel Acker Land, und 1 u. halber Acker Wiesen gehörig , sodann e) Sechs und Mertel 
Acker Erbland und z viertel Acker Erbwiesen. Wer diese Güter beysammen, oder ein oder das 
andere Theil davon gegen alsbaldige baare Bezahlung zu kaufen Lust hat, kann sich in Termino 
Mittwochen den 18ten Decembr. Morgens 9 Uhr auf hiesigem Amthause einfinden, und der 
Meistbietende Zuschlags und Wehrschaft gewärtigen. Wolffhageu den iten Octobr. 177». 
3) Es ist zum Verkauf der am Markt zwischen dem Hofkürschyer Weck und Beckermstr. Gück gele 
genen Thalmaunifchen Bchausurg andertvetter Terminus auf Montag dm 4ten Novembr. schiecs- 
künftig bestimmt, wonnnen diejenige, welche solche Behausung käuflich an sich zu bringen geden 
ken, des Morgens zu gewöhnlicher Zeit auf hiesigen Nüthhause coram Commislione erscheinen , 
Lind nach Befinden der Adjudication gewartigr seyn können; Wobey zur Nachricht dienet, daß 
-ein ansehnlich Capital auf besagter Be Hausung stehen bleiben kann, und daß diettenesicial- Erben 
solche nicht erkaufen wollen. Cassel den roten Oetobr. 1771. 
Sechehaye Scabinns, Vig. ComrniE 
4 ) Es sollen des Peter Degenhards zu Oelshausen folgende Grundstücke, als i) sein Wohnhatts, 
2) «halbe Hufe Land so gnädigster Herrschaft Zinßr und Zehndbar, z) ihalber Acker Erbland 
im Brande am Groden Heidmann, 4) 1 Acker auf der Hagebuche an der Heerstraße, und 5) 
Zviertel Acker im Meyers Graben daselbst gelegen, er VKcio an dev Meistbietenden öffentlich
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.