Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1771)

# ( 5*7 ) A 
clo Legis &Tnventarü antretten wolle, mir committiret worden, dessen säiNtk. (^reditoeeL ad Lu 
quidandum zu citircn, hierzu zwar auch Terminus auf de» I7ten April aubcrahmt gewesen, dar/ 
innen aber wenige Creditores erschienen, und dahero die Liquidarin um eine anderwartige Lira« 
rion derselben nachgesucht; so werden alle diejenige, welche an crsaatcn Capitain Berg eine For/ 
dcrung zu haben vermeynen, hierdurch nochmals zu dein auf de« arten Aug. fernerweit bcstiinm- 
ten Termino ciritt, u,tt darinnen solche alsdann zu liquidircn, und darauf Rechtlichen Erkenntniß 
zu gewärtigen. Sign. Caffell den zitcn May 1771. 
Vig. Commiffi Gundlach, Reg. Secretarius. 
§) Nachdem gegen den ausgetretenen Fuhrmann Conrad Gcrcke von hier, der Loncurls -strocek 
ad instanriam seines Curatoris bonorum erkannt, und Terminus ad liquidandum credita ans den 
22teu Angusti nachstkorumend praestgirct worden; Als werden alle und jede dessen Gläubiger hier 
mit ad prsesixum edictalicer citircf, und bey Verlust ihrer Forderung bey diesem Concurs in dem 
praeligirren Termin, vor hiesigein Fürstl. Amt zu erscheinen, und ihre Forderungen gehörig zu 
liqujdireu, angewiesen. Abterode den l4ted Iunii 1771. 
, F. H. R. Amt daselbst. 
7) Nachdem bey Fürstl Negierung alhicr der Assessor und Reqierungs- l'roc. ord. Scheffer als 
I Curacor ad Lires über des Obristen Wolff von Gudcnbcrg hinterlassenen Sohn vorgestellt und ge 
bethen, über seines Curanden Vermögen den Statum palsivorum^u formiren und prxvia Liquida« 
tione mit denen Credicoren eine gütliche Auskunft zu treffen, und mir dahero cvmmittirt wor 
den, solches gebethcncrmaßen zu bewürken; Als werden alle und jede, so an ersagtcm Obristerr 
Wolff von Gudenberg ex q-rocunque capire einigen Anspruch zu haben vermeynen, zu dem auf 
dea uten Sept desfalls anberahmren Termin hierdurch öffentlich citirt, um darinnen entweder 
in Person, oder durch einen mit genugsahmer Vollmacht instmirren lviandatarium zu erscheinen, 
ihre Forderungen zu liquiden und darauf rechtlicher Erkantniß zu erwarten. Sign, Caffell den 
6ten Jul» 1771. 
I. L. Motz, Regier- Secsetarius, Vigore Lommiffivaü. 
Verkauf * Sachen. 
X) Nachdem uns ad instantiam des Hof-Fourier Keils Erben alhier von Hochfürstl Regierung eorn« 
lnuuret worden, deren alhier in der Castenalsgasse zwischen dem Gemeinden Burgermstr. Voll- 
mar und dem Gärtner Scbabacker gelegene Behauffung auf das mehreste Gcbott zu verkanffcn, 
und hierzu Terminus auf Donnerftaa den 8ten Aug. fchierskünftig prxstgiret worden; Als könne» 
olkjcnlge, welche auf besagte Behauffung zubieten gesonnen sich in prx/ixo vor hiesigem Stadt- 
Zeucht angeben, ihr Gebott thun und auf den Glockenschlag 12 Uhr der ohnfehlbahrcn Adjudica 
rem gewärtigen. Sign. Caffell den uten Julii 1771. 
M .. , Bürgermeister und Rath daselbst. 
~am Marckt zwischen dem Hofkürschncr Weck und dem Beckermeister Gück gelegene 
^halmauursche Behaussung in denen abgehaltenen Subhastations-Terminen das höchste Gebott 
Rthlr. so aber bey einem freywiüigen Verkauf nicht annehmlich gewesen, weshalben ander- 
weiter Terminus Subhastationis auf Mitwochcn den Z ltcu dieses hiermit festgesetzt wird, worinncn 
> ^'mebhabere des Morgens nach 10 Uhr auf hiesigem Rathhauß erscheinen, und bey einem an- 
neylnuchen Gebott der Adjudicatien gcwartigt seyn können. Uebrigcns dient zur Nachricht, daß 
ur ansehnlich Capital auf dem Hauß stehen bleiben form. Caffell den roten Iuln 1771. 
. ' Secheha^e Scabinus , Vig. CommiiT. 
«SSJ?® BuchfäHrers Valescnre am Stcittwege zwischen dem Gasthof, zum Hof von 
genannt, und des Malers Hcchfelds Erben gelegene Behaussung ex Officio an de» 
»rfS ♦ s fn Eentlich verkauft werden.. Wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem 
•i iw 27ten Septem br. jchiMr'mftig ein vor allemahl bestimmteg Tkkmurv zu gewshn-- 
: 3 lich«
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.