Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1771)

# C I 9 J ) # 
»r tsliirr Bezahlung plus LIciramibiK von kommenden Montag den- reteu bis zu Enke UprikTäg: 
sich zu io. und 20 Viertel von irbis 12 Uhr, jedoch falva Approbatione verkauft werden, und 
. können sich diejenigen, so derselben zu erstehen willens sind, zu oben bcuamtrr Znt bey mir cinsta« 
den. Castell den 8ten April 177,. 
Iaqer. 
4) Ts sollen Montags den r zten Avril Nachmittags um 2 Uhr'und die folgende Tage albwr au drm 
Stcmwege in des Schumachcrmstr. Kirchhoffs Behausung verschiedenes an Z»nn, Kupfer, Meßing 
Eisenwerck und hölzern Haußgerathe, desgleichen Wciber-Kleiduna, Leinen und Betten gegen baa« 
re Bezahlung verauctioniret werden. Wer hiervon etwas zu erstehen gesonnen, kann sich um ob: 
bestimmte Zen daselbst cmßndcn. Tastet de» roten April 1771. 
I. F. Koch, Vig. Commiss. 
5) Es suchet jemand zwey mit Nußbaum-Holtz eingelegte^ beschlagene und noch recht gute aber egale 
Commoven zu kauffen. 
€) Aus einem gewissen Hause attbicr rst ein Gehänge mit Schellen vor Kinder mit einem Agatsscin 
und Silberstückcn, worunter ein drcyeckigtes verguldetes Stück mit einem kämgcn besindlich, ent» 
wendet worden \ wem solches zu verkaussen kouum, rvollc eS in der Tstrennischen Buchdruckes 
re» gegen euren guten Recompens anzeigen. 
7) Bey dem Kaufmann Herr Hrlmuth ohnwcit dem Iudenbrnnnen, sind anjeyo frische Leinkuchen, 
- nener Kkerfaamen, wre auch schwarz Eben- und Buxbanmhol), nebst scuren stets führenden Zarbe- 
nnd Speceroy-Waarcu m, civrlstcn Preise zu haben. 
») Eme Frauensperson welche so eben in die oberste Zeegenqasse in des HvftTrabanten Sommers 
Behausung gezogen, erbothet sich durch eine öffentliche Schule, Kinder mr Nähen, Stricken und 
Christenthmn zu unkerrtchten. 
9) Ein eichener Ladentisch darin vier grosse und zwey kleinere Schubkasten, eia grosser Kasten, 
welcher zum Waaren vrrschliessca zu gebrauchen, eine Schlafdanck, ein mittelmäßiger neuer 
Spiegel imt em-Unkt- und vergoldeten Rahm, cm grosser beynahe einen Schoppen Spiritus cao 
haltender Thermometer, zwey Platten von Marmor Facti« zn Consohl-Tischen zind zu vcrtanffen. 
,0) Es ist jemand gesonnen, in der Rechenkunst nach der leicht- und kürtzcstea Art, wie auch im dop 
pelten oder Italiänischen Buchhalten Unterricht zu qcbcn, wer Lust hat ,n diesen Künsten unter« 
, wiesen zu seyn, kann sich 'am Pferde,uarkt »0 des Schremermeister Böttgcrs Behausung zwei) 
Treppen hoch des nähern erkundige». 
,1) ES ist in des Chirurqus Hrn. Beyers Hanse guter Eyprischer Blumeakoblsaamea, wie auch g», 
ter Braunschwciaer grosser Weißkraut- und Blumenkohlfaamen, dieses das Loth 12 Albus, und 
jenes das Loth 2 Alb. zu habe» 
sr) Bey dem Mctzgermstr. Friedrich Gunckekl allhier ift ohagcfahr annoch 7oCentner gut rein He» ' 
" zu verkauffen. 
13) Bey I. A. L.mge auf hiesiger Oberneustadt iss zn haben bcS feinsten wrissessen DartzenmehlS, 
sowohISack-als Thalersweiß, desgleichen des besten neuen frischenKkccsgame,6 Pf. vor 1 Rthkr. 
ry) Es sind alkhlev ln: Egfsell etliche gute und sil)lechle ganz conrpletc Federe Bette einzeln oder bey« 
«mnmen, wie auch eine von Nußbaunrcnholtz fein ausgelegte Commodc, eme Canapee, c,a gro- 
! 1(,aeT Klaptksch, auch von verschiedenen Sorten gemahlte Portraits und Kupferstiche mit 
E^laß ;rdes „m billigen Preis zn verlassen. 
^ Rea»cr,inz dahier auf uafctthaniqes N<r6)snchkn des verstorbenen Oberschult« 
hinterlassenen Kinder und venrticiil.Erbca mir Endesbemeldetem die sämtl. 
tcn I '«¡fr# Mobilttr-Derlassenschaft durch eine öfftiuliche Auctiva an den Merstbierenr 
m ffia/v lik sB COTmnitt ' rt - Nachdem nun bevorstehenden Montag de» 22tea dieses des Rach« 
‘“«P™ ** ^Erckt an den, Hossürschner Weck und Beckermeister Gück gelegenen 
v .. roehgtisimg mit ö-cnllichcr Derlauffung vo» allerhand Sache», als; Gold, Sil.- 
des,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.