Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1771)

H < jo) & • 
lint) den darauf folgenden Donnerstag, Plansmaßig vor sich gehet, mithin diejenige, tvelchfcherr 
selben beyzuwohnen geliehen wollen, sich im allhiesigem Waisenhauß an der Unterneustadt, be 
kannter Zeit 2or¿ und Nachmittag einftnden können. Cassell den zten Januar. 1771. l 
Fürst!. ^Zeß. Lotterie-OireNon daselbst. 
i) Nachdem die unter folgender Num. bey der Brand-AÑvcuratlon;-Cañe versicherte Gebäude durch 
Brand beschädiget worden, und dem Eigenthümer vermöge vorgängiger Ordnungsmasiger Taxati 
on des erlittenen Schadens , nach Proportion seines verhaltenen guanri, einsweilen und bis man 
nach geschloßcnem General-Catastro zur Erhebung schreiten kann, der Verlust vorschußweise derge 
stalt ersitzt ist; daß der Brandschaden des Wohnhauses, Scheuer und Stallung Sub Nro. 53- &- 
Ut. Ä. und ß. zu Hausen Amts Lichtenau mit 427 Nthlr. 7 Alb. 8 Hlr. bocietTtnmäßig vergütet. 
worden; So hat man solches denen Interessenten zu ihrer Nachricht hierdurch unverhalten wollen. 
Castell den i7ten Dcc 1770. F. H. General-Brand -Assecurationz.Com misson. 
z). Der hiesige Staats; und Adreß kalender asi Annum 1771. hat nunmehro ebenfalls die 
Preste verlassen, und steht anitzo bey bem Waisenhauß - Buchbinder Seybert 5 en. am Markt 
bas ungebundene Exemplar inclusive bes Kupfers auf Schreib-Papier zu 10 Alb. 8 Hlr., 
und auf Druck Papier siir 8 Alb., hundertweije aber mit einer Vergütung von 8 Stück, zu c 
erhalten, wie daun auch einjcle Exemplaria sowohl roh als gebunden bey sämtlichen bahiesi- 
genBuchbindern zu bekommen seyn werden. Castell den i-ten Dec. 177s. 
Fremde u. hies. Personen, so vom Lülen Dec. bis den «ten Jan. in Cassel angekommen. 
Leipzner-Thor: Den 27^11, Riedcselisch. Amtsvogt Herr Hoffman«, log. beym Kaufm. Hr. HalM. 
Herr Lieut. von Wülwarth, v. Hochl. zten Bat. Garde. Den 2gten, Herr Amtmann Heinsius, 
von Veckerhagen, log. bey Herrn Secretar. Schmincke. 5 Stud. k. v. Göttingen, log. im schw. - 
Adl. auf der Q. N. Den azken, Kaisers. Lieut. Hr. Hsyer, p. d. Kaufm. Herr Deck mann, aus 
Bremen, log. im schw. Adl. am Marckt. Den zoten, Herr Sind. v. Reineck und- von Ancker, 
k. von Göttingen, log. im schw Adler auf der Q. N- Den Zlten, Herr Forstmeister v. Har- 
stall, log. das. Stud. Herr von Berg, k. von Göttingen, log. im Strals. Herr Oberst von 
Marschal, von Hochl. S. D. Pr. Fridr. Drag. Reg. -log. im goldn. Engel. Stud. Herr Ho- 
^eo, k. von Göttingen, log. im Stockholm. Herr Sipit. von Haustein und Herr Fähndr, von 
Haller mit dem Arbeits-Commando v. Hl. S- D. des Erbpr. Steg. Herr Lieut. v. Wilmowsky, 
init dem nehm!. Commando v. Hl. v. Mirbach. Neg. Herr Lieut. Bode mit dem nemlichcn 
Cvmm. v. Hl. v. Schlotheim. Dr. Reg. Den rten Jan. I. F D. D. 2 Prinzen vo» 
RothcnblU'g, nebst Suite. Herr Capit, v. Kutzlebeu und Herr Lieut. Renting, mit dem Ar- 
bcits Comm. von Hl. S. D. Pr. Carls Reg. Herr Oberst Grass Henckel und Hr. Capit. 
Reichel von Hl. von Schloth. Drag. Reg. Herr Lieut. Sandrock mit dem Arb eit s - Comm. 
von Hl. S. D. Pr. Fridr. Drag. Reg. Herrn Stud. Meier und Albcrti, k. von Gotting, 
log. im Stockholm. Herr Capit, and Herr Lieut. von Eschwege, von Hl. 2ten B. G. 
Holländische - Thor: Den Lzten, Dies. Herr Obcrjägermstr. Graf r^on Oeynhausen und H^r 
Oberst von Donop. Hiesiger Herr Kr. und Dom. Rath von Zanthier und Herr Lehn -se 
cretar. Robert. Den 3ríen, Herr Cornet von Amelunze.'.r, von Hl. von Wolff. Cür. Reg. 
log. im g. Engel. Den rten Jan. Herr Fähndr. Hartmann mit -ein Arbeirs- Commando v. 
Hl. Pr. von Goth. Reg. 
§rs. Thor : Den 26ten, Hci-r Doct. Stockmeyer, k. von Frf. log. im schw. Adler auf der O. 
N. Den zoten, 2 Schwedische Kaufleute, f. von Frf. log. im Hof von Engl. Den Z'ten 
Herr Lieut. Geisler mit dem Arbetts-Comm .von Hl. Reg. von Donop. Herr Fähndr. von 
Mals bürg, mit dem neml. Comm. v. HI. von Dirfmth. Reg. Herr Fähndr. von Reo«nrodt, 
mit
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.