Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1770)

€*»{ ( 3 ) 
3) Es wollen die Friggisthc Erben Mer» ihre vor Grebenstein belegene kehn- Hufe, die MayWr 
Breite genannt, da die bisherige Pacht t Jahre derselben zu Petritag uachstkommenden 1770^«» 
Jahrs zu Ende gehen, anderwerts auf 6 oder merere Jahre verpachten. Wer al>o sothane Pacht 
zu übernehmen Lust hat, der wolle sich bey dem Regierungs- l'rociuLrore Hru. Stückradt alhler 
melden und die nähere Bedirigungen vernehmen. 
Es will der Gewehr- Fabricant Hr. Pistor zu Vettenhansen sein frey Ritterschaftlich Guth daselbss, 
bestehend in48Ack. Erbland, dav. 12M ins Winterfeld gestellt, in einer nahe hinterm Haus ge 
legenen Wiese von 8 Acker und etwas Gartenland , benebst einer großen Scheuer und Neben- 
Wohnhaus, dieses ans 3 Stuben, Kammer, Küche, Keller und 2 großen Boden bestehend, auf 
Ostern eintzeln oder ins ganze verpachten. 
Citationes Creditonmi. 
1) Nachdem vermöge eines von Hochfürstl. Hessischen Negierung zu Cassel conñrmlrren hiesigen Ge- 
ricktsbescheids, wider den Büchsenmacher Michael Weyland zn Gertenbach, concurlu; Lredirorum 
erkannt worden: So werden alle und jede Weylarrdische Gläubiger üub Prejudicio preduii er per- 
petui Silentii hiermit vorgeladen, Donnerstag den lgten Januar, künfftigen Jahres, Vormittags 
nm 9 Uhr, vor Gericht allhier zu erscheinen, und ihre Foderungen Recht- und Ordnungsmäßig zu 
liquídircn. Hübenthal den 27. Novembr. L769. 
Adel. Berlepsifches Gericht daselbst. I. I. Pfeiffer. 
2) Nachdem sich gegen den Juden Jos. Jacob von Vockerode ». dessen Knecht Rtch. Jacob eine grosse 
Schuldenlast hervorgethan hat , welche dessen Vermögen zu übersteigen scheinet; Alß werden dessen 
bekammte und unbekannte Gläubiger hiermit vorgeladen , um io Termino den i7ten Januar, 
nächstkünsstigen Jahres, ettveder in Person oder durch hinlänglich Bevollmächtigte vor Amt da 
hier zu erscheinet?, ihre Federungen ffib Prejudicio predusi zn Iiquidiren, uttd alsdann weiter recht 
liche Verfügung zu gewärtigen. Abterode den 28. Novembr. 1769. 
Z) In conformic-rr des unterm 29ten Novemb. 2. c. tu Sachen des Hr. Regierungs-Rath Germig- 
hausen conr. Johann Daniel Ullrich er Uxor zum Dörnberg ertheilten Landgerichts Bescheid , wer 
den alle ».jede Ullrichsche Creditores dergestalt LdiQdicercmrcr, umin Termino dM22ten Januar. 2. k. 
entweder Persöhnlich oder durch hinlänglich bestelle lckLndararioszn erscheinen und ihre Federungen sub 
p«nL praeclulionis zu liquideren. Wornach alsdann in der Sache ferner erkannt werden soll W. R. 
Cassel den.iten Decembr. 1769. F. H. Landgericht das. 
Verkauf- Sachen. 
1) Es sollen des Johann Martin Fehrenberg zu Bettenhaußeu folgende Grundstücke als , 1) itt.i hal 
ber Acker Erbland, beym Crumbacher Stege am Siechenlande. 2) 1 Acker im Forstfelde, an 
dem Verwalter Schreiber. 3) 1 Acker daselbst an Conrad Schram gelegen, ex offido an den 
Meistbietenden öffentl. verkavft werden, wer nun darauf bieten wil, der kan sich in dem dazu ein 
für allemahl auf den raten Febr. 2. 5 , anberahrriten Ucirarioos Termin auf hiesigem Landgericht an- 
geben. Cassel den 22ten Novembr. 1769. 
Lörsti Sess. Landgericht das. 
2) Drey und ein 4tel Acker 2 Ruthen Land, so an der Zwehrerstraße, zwischen dem Fuhrmann Kropf 
und dem Hr. Registrator Gerlach gelegen, sind an den Meistbietenden in Cassawehrung zu verkauf« 
fen, utid darauf bereits 250 Rthlr. geboten worden. Wer nun ein Mehreres zu geben Lust hat, 
kann sich beyder Fr. Oberstin von Germann, in des Hr. Jnspect. Lagisse Behausimg, melden. 
z) Es sollen des Johann Burckhard Seegers zu Simmershausen folgende Grundstücke, als 1) 1 
halbe Hufe Land , so gnädigst. Herrschaft Zinß-und Zehcndbahr- 2) 1 viert. Husse Land, so eben« 
fals gnädigst. Herrschaft Zins-und Zehendbar. 3) 5 viert. Acker Erbland auf der Burg, an Jost 
Henrich Seeger jun. 4) 1 Acker Land im Hohen Kirschen Felde, an Cuspar Schweinsberg Witt. 
5) i halber Acker auf dem Weydberge an Johann George Brede gelegen, ex officio an den Meist« 
dickenden öffentl. verkauft werden; Wer nun darauf bieten will, der kan sich in dem dazu ein für 
* 2 alle«
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.