Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1770)

H: ( «74 ) ■& 
Ali wird solches ìk-mii sämtlichen des Sobdcfspitincr Schüßlrrs Creditoribus hiermit brkaimr ge- 
macht, um in prXüx» vor hiesigem Stadtgericht zu erscheinen, ihre wertere Nothdurst Là Proto- 
üoiluni zu verhandele«, und darauf oder auch in contumaciam rechtlich Erkantniß zu gewärtigen. 
Castel den 8ten Dcc. »770. Bürgermeister und Rath daselbst, 
r) .Nachdem auf die von dem hiesigen Bürger und Kramer Anthon Henrich Plast geschehene An.' 
zeige, wie er sich mit seinen sämtlichen Creditoribus völlig abgefunden, und von deswegen um Ver 
abfolgung derer von seinen gerichtl. verauctionirten Waaren, Mobilien und Effecten gelösten und 
aepomrrcn Geldern gebethen, man aber gewisser Umstande halber annoch nöthig erachtet, dessen 
Creditores uber die Nichtigkeit seines Vorgebens abermahlen zu vernehinen, und hierzu ander- 
weiter Terminus ans Freytag den 25WN Jan. a. f. praefigiret worden: Als wird solches denen 
sämtlichen Plastischen Creditoribus hiermit zu dein Ende bekannt gemacht, damit sie in praefixo 
entweder in Person oder durch genügsame Bevollmächtigte annoch ohnfehlbahr erscheinen, und sich 
ans des implorantis Angeben des mit ihm getroffen seyn sollenden Vergleichs,^ auch gethanes 
Suchen der erbethenen Aufhebung des erfannfrn Concursus ad Protocol lunv vernehmen lasten, 
i« dessen weiteren Entstehung aber, daß sie mit ihrer allenthalbigen Noth durft praedudirt, des* 
Implorante« Angeben vor richtig und eingestanden angenommen, sie auch pro Consentientibus er 
fahrt, und sowohl in Ansehung der gebcthencn Aushebung des Concursus als sonsten allenthalbem 
weiter W» R. erkannt werde,, gewis gewärtigen sollen. bign. Castell den 2QtenNovembr. 1770. 
Bürgermeister und Rath daselbst. 
Verkauf « Sachen. 
H Es wollen die Herren Gebr üdere Neinück alhier ihre gemeinschaftliche Behausung, welche in Sere 
Mittelgaffe ander verwittibten Frau General Fimchkschrnberin von Ende gelegen und durchaus 
. mit Tapeten und t'chevall mit Schränken in denen Wänden, besonders auch auf dem Gange 2ter 
Etage mit zwey befestigten NußbamrienKleider- und Zeug-Schränken versehe» ist, imgleichen ihrem 
Garten, welcher zusammen i n. ^achtel Acker halt,- zwischen des Kaufmann Rausch Erben unddks- 
^ Kaufmann Bindernagel am Clanßweqe vor- dem Holländischen'- Thor belegen, wie auch ihre ge 
meinschaftliche zwey Wiesen,, wovon eine vor dem Holländischen Thor, zwischen Conrad Reut her 
und Johann Wasmttth zu Rothenditmo!,! u 1 achtel Acker i Ruthen haltend bey der Herrschaft- 
lichen Ahnewiesen, die andere aber 1 « > halben Acker 7 u. ? halbe Ruthen haltend zwischen Chri 
stian-Aschermann und Jacob von Dohren Erben vorder Nnterneustadt im Hellewerth belegen, frey 
willig an den Memstbiethcnden verkanffen,. und sind auf das Haust 2oco1M)U\ auf den Gartem 
500 Rthlr. und auf die zwn) Wiesen 260 Rthlr. in Cassaaeld acbotten worden; Wer nun ein» 
mehreres zu.gedon gesonnen, kann sich bey deneuselben melden und bey fernern annehmlichen Ge- 
bort sich Kaufs versichern, und dienet zur-Nachricht, daß dwHerrn Interessenten sothane Grund 
stücke nicht selbst behalten wollen. 
2) Es wird benachrichtiget, daß eine Erbmühle bey Gcmünden an der Wohra an den Meistbie 
tenden verkauft werden soll, solche bestehet in einem Wohnhaus,'Scheuer und Stallung, hat curcn- 
Mahl-Schlag und Walckgangferner 2 daran gelt gene Garten, benebst einer Wiese 
zu einem Wagen Heu, wie auch in jedem Feld 4 Morgen Land, diese zum mahlen frey- 
willige Mühle und da der Besitzer selbst die Früchte holen muß, ist sammt denen darzm 
gehörigen Gütern von denen Taxatoren auf igooRthlr. Hess. Wahrung geschätzt worden, wer 
nun Lust hat solche an sich zu bringen, kann sich allhier den 24ten Jan. folgenden Jahrs 1771.1«- 
der Mühle bey. dem Verkauffer Joh Henrich Heyn melden 
Z) Nachdem ans das in der obersten Schäferstrastc alhier, einer Seils zwischen der ehemahligen Kolbi- 
schen modo Fehrischcn und anderer Seits des Bierbrauer Johann George-Wirths Behausung ge 
legene, zu Remisen und Fourage zu legen neu aufgerichtete Herrschaftliche Gebäude, rooo Rrhlr». 
inCastawehrung gebotten wordenr So wird solches von Fürst! Kriegs-Collegi» zu dem Ende' 
hiermit bekannt gemacht, danni biejxnige Lieb habere,, welche vor gedachtes Gebäude ein mehreres
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.