Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1770)

{ *fl ) ■» 
S« tw Üniekneustädtet'-Gemeknde: Anne Regine, des Kornmüller Joh. Adam Haase, T. 
In der Garnisons-Gemeinde: i) Johannes, des Hautboisten beym Hoch!. Leibfusil. Reg. Hr. Da- 
§id Heisterhagen, S. 2) Hans Christian George, des Hauptmauns beym Hochl. 2teu V.G- Hr. 
Joh. Adolph Ludwig, Freyherrn von Stein, S. 
Im Findelhauß: Anne Catharine. 2) Gertrud Elisabeth, unehel. Kinder. 
Begrabene in Cassel, vom 6ten bis den i2ten Dec. 
In der Hof Gemeinde: i) Wilhelmina Charlotte, des Laquay bey Weyland I. D. Prinz George 
Hochseel. Andenkens, Joh. Caspar Schüsler nachgel. Wittib, alt 42 I. 2M. 2) Gusanna Ca- 
tharina, des Hof-Musici Herrn Sucks, T. alt z I. 7 M. 3) Frau Catharma Elisabeth, des Mund 
schenk bey Weyland I. D. Prinz Maximilian^ Herrn l>l.Hilsenfunck nachgel. Wittib, alt 65 I. 
In der Freyheiter-Gemeinde: Cathariua.Elisabeth Schröderin, aus dem Süsterhaus, alt 78 J. 
In der Altstadter-Gemeinde: i) Johann Jacob, des Kornmüllers, Joh. Jost Bügling, alt 1 1 . 
7W. 2) Anna Catharina, des Tobackspinners Cornelius Keil T. alt n W. 
In der Garnisons-Gemeinde: i) Johannes Schönewald, Tagelöhner, a. 56I. 2) Anna Maria, der 
Soldaten. Johannes Cramer, T- alt 2I. 6 M. 3) Johann Henrich, des Dauknecht, Joh. Hen 
rich Hase, S. alt 6W. 4) Henrich Andreas, des Garnisons-Feuerwerkers, Caspar Homburg, S. 
alt § I. 8 M. 5) Johannes, Ebendesselben S- alt z I. 6M. 6) Johann George Buchbach,In- 
valide, alt 92 I. 
Im Findelhauß r Dorothee Elisabeth. 
Unglücksfall. 
DeS hiesigen Beckermstrs. Paul Colignon Geselle, Wilhelm Dietzel von Berich im Walöeckischen, 
welcher nebst dem Lehrburschen den zoten v. M. einen mit todten Kohlen versehenen Kessel des Ä- 
beuds mit auf die Schlaffammer genommen, diese aber mit Hülse des Lichts wiederum in die Glut 
gebracht uud sich darauf ins Bette begeben, wurde des Nachts um 2 Uhr, als erzum Backen auf 
stehen sollen, tod, der Bursche hingegen noch Lebend aber gleichsam in den letz/en Athem gefunden: 
welcher Vorfall denn mit ;u denen traurigen Beyspielen gehört, die durch den schädlichen Dunst- 
«nd Dampf der Kohlen östermals verursachet worden. 
Fleisch-Taxe von dieser wvche. 
Rindfleisch, ein Pf. 1 
Stiñnfl?isch t t 
Kalbfleisch 1 t 
Lung und Leber * 
Hamelfieisch * t 
Schaaffleisch t t 
Schweinefleisch $ t 
2 Alb, 
i Alb. 9 Hlr. 
i Alb. 6 Hlr. 
1 Alb. 11 Hlr. 
r Alb. 8 Hlr. 
r Alb. 9 Hlr. 
1 Alb. 7 Hlr. 
2 Alb. 
Rothe-Wurst mit Grieben t 2 Alb 
dito mit Gelänge * t 1 Alb. 4 Hlr 
Ochsen-Rampen - , 1 QUO. 
Nieren-Fett vom besten - 8 Pf. ä 1 Nthlr. 
Geringer Rinds - oder Reiß, auch Haineis-Fett 
9 Pf. ä r Rthlr 
Schweine-Schmalz « 8 Pf. - i Nthlr. 
Becker Taxe von dieser Woche. 
Brod, i'M l. Loth für 1 Alb. Wecke, i. Pf. r u. zviettelLoth, für 1 m. 
In Verlegung des hiesigen Armen, Waysen- und Findel- Hauses. 
gedrM m der Estierrnischey Buchdpstckerey.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.