Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1770)

SafíííifdK 
olices- und Uomincrcien - Deitung. 
Mil Hoch -Fürstlich Heßischem gnädigst«», kKlVN.L 610 . 
17 7 0 , 
Lñhc. 
42 u i 
Stück. 
Montag den i;''" Oktober. 
Otgtiones Edítales* 
1) Der vor einigen Wochen heimlich entlauffene Klein Kvhter und Huffchmidt Johann Ernst Reese 
aus Dofzen Amts Fürstcnberg, wird hierdurch verabladet, zwischen hier und den izten des künf- 
Ligen Monaths Noveiubris sich vor hiesigem Amte in Person zu listigen, und wegen seiner Deser 
tion Rede und Antwort zu geben, oder gewärtig zu seyn, daß gegen ihn als einen u»r 
gehorsamen und Eidbrüchigen Unterthanen verfahren, er seines Meyer-Rechts an dem verlassenen 
Koth-Hofe verlustig erklahret, und solcher mit einem andern Colono hinwieder besetzet werden 
solle. Amt Fürstenberg den iten Octob. 1770. 
Fürstl. Braunschw. Lüneb. verordnete Beamte hieselbft. 
2) Es ist die Mademoiselle Suíánne Jaime vor etlichen Monathen mit Zurücklassung einigen Ver 
mögens ohne letzte Willcus-Verordnung allhier mit Todte abgegangen, und haben sich zu sol 
cher Verlassenschaft bereits enige Intestat-Erben gemeldet, und um deren Verabfolgung nach 
gesucht. Da man nun nicht weiß, ob ore verstorbene nicht noch nähere, oder auch mehrere 
Erben von gleichem Grad der Blutsverwandschaft habe: So werden alle diejenigen, die an 
vbbemeldeter Verlassenschaft Anspruch zu machen ein gegründetes Recht zu haben glauben, 
hiemit edictaliter und peremtorie cirircf, a dato binnen drey Monathen sich bey hiesigem 
Freyherrlichen Samt Amte gebührend anzumelden, sich der Erbfolge halber rechtsbehörig zu 
legitimiern, und darauf in Termino Montags den /ten Ianuarii des nachstkünftigen 1771 sten 
Jahres rechtlichen Bescheid darüber anzuhören, mit dem Anhang, daß diejenigen, so diese 
Frist versäumen, mit ihren Ansprüchen hiedurch gänzlich praecludirt seyn- und diejenigen, die 
sich alsdann als nächste Erben hinlänglich legitimiren werden, zur Succession zugelassen wer 
den sollen. So viel man Nachricht hat, sollen die Eltern der Verstorbenen der Religion 
halber hiebevor aus Metz vertrieben worden seyn, und sich eine Zeitlang in Cassel aufgehal 
ten haben Die Mutter ist eine gebohrne Marchand gewesen. Die Verstorbene ist von ihrem 
rZten Jahre an bey der Adclrchen Familie derer pon Trott zu Soltz in Nikderhessen in 
* Dien-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.