Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1770)

V ( s»r ) 
Mit iZQQ Rthlr. in der Brand iAssecurations-Cassa verhalten wird. Wer nun dieses Capital 
gegen Landübliche Interesse herzuleyhen gewillet, wolle sich bey dem Herrn Bürgermeister 
Vrandau zu Milsungen angeben. 
Lapiealia, so auvzulehnen. 
r) Es hat jemand einige tausend Nthlr. entweder zusammen oder einzeln gegen sichere Hypothee 
auszulehnen. 
2) Es soll em Capital von 4 bis 5000 Rthlr gegen gerichtliche Obligation oder sonstige sichere 
Hypothek, entweder an einen oder an mehrere ausgethan werde». 
Notifikation von atter&anD Sachen. 
1) Es hat Henr. Wilh. Lohmann seinen den ehemaligen Heningischcn Garten im Franzgraben, zwi 
schen dem Herrn Lieentiat Gruftmann und denen Lichtensteinische» Erben gelegen, um eine gewisse 
Sun,,na Geldes verkauft, wer nun etwas daran zu pratendiren oder naher Käuffer zu seyn vers 
meinet, wolle sich Zeit Rechtens melden. 
2) Es hat die Wittib Ulrichen zu Bettenhauft» ihre Wiese im Niederfeld an dem Herrn Kriegs/ 
und Domainenraty Heppe, ander Seits an Martin Ferrenberg gelegen, sodann ein Acker Landes 
im Kampf gelegen, um eine gewisse Summa Geldes verkauft: wer nun was daran zu pratendiren 
hat, wolle sich Zeit Rechtens melden. 
Z) Es haben die Schmidtschen Testaments-Erben ihren vor dem Holländischen Thor am Stein/ 
wege neben dem Hofmetzger Sänger gelegenen Garten um eine gewisse Summa Gelds ver 
kauft, wer nun daran was zu fordern vermeinet oder naher Käuffer zu seyn glaubt, wolle 
sich Zeit Rechtens melden. 
4) Ein gewisser reformirter Canöiäatm Ministern wird, auf desfalls unterthanigst nachgesuchte- und 
von Hochs Consistorio gnädig verstattete Erlau'biliß, eine vestgefttzte Anzahl von jungen Kindern 
informiren. Er macht damit alsbald und zwar Vormittags von 8 / n Uhr, Nachmittags aber 
von xi 4 Uhr den Anfang. Mit der Information selbst wird er sich »ach eines jeden besonderen 
Fähigkeit und Verlangen richten. 
5) Seit Montag den roten Septembr. dieses Jahrs wird in der hiesigen Rentschreibe- 
rey- Behausung allerhand Haußrath, an Silber, Kupfer, Zinn, Meßing, Eisen, Hölzern/ 
werk, Bettzeug, Leinenzeug und andern Effecten an den Meinstbietenden verkauft. Wer 
«un etwas zu erstehen Lust hat, wolle sich annoch Tage alhier eiufinden, sein Gebott 
thun u«d das weitere gewärtigen. Haina den 21k« Aug. 1770. 
6) Es sollen Montag den 24ten Sept. h, a. in der Frau Wittib Sartorius Behausung alhier vor 
dem Schlosse, eine Sammlung Theologischer - Juristischer Mathematischer und anderer nützlicher 
Bücher aus 219 Nr. bestehend, nebst einigen Effecten Meistbietend gegen baare Bezahlung verau- 
ctioniret werden, wer solche zu kauffen gesonnen, wolle sich zu ovgedachter Zett, und die darauf 
folgende Tage jedesmahl des Nachmittags daselbst einfinden, wobey dann zur Nachricht dienet, 
daß die geschriebene Deflation sothaner Bücher in der Frau Sartorius Behausung vorhero ein« 
* gesehen werden kann. 
7) 3° Pfund EsparsettSaamen stehen zu verlassen. 
r) Es hat jemand rechte gute alte Fenster, wie auch eine Hauß- und Hinter-Thür zu verlasse». 
9) Bey der Frau Hallmännin sind einige Stückfässer mit eisern Reifen, wie auch eine Bütte und 
einzelne eiserne Reiffe zu verlassen. 
10) Es ist ein grosser Spiegel von englischen Glaß, 2 Ehlen hoch, und 1 u. i halbe Ehle breit 
nebst Aufsatz von gleichem Glaß und 2 Leuchters zu verkauffen. 
ti) Es ist vor 3 Wochen auf der Tour von Werckel nach Jesberg auf der ordin. Post ein Paquet in 
grau Leine» emballirt mit einem Tan ins Kreutz übergeschnsrret, vrrlohren gegangen, worinnen 
. sich einProbe-Buch in braun Leder eingebunden und etwas Kleidunqssachen auch eine Brieftasche in 
schwarz Leder mit gsldenBuchstaben auf der einen Seite!. L, H.1706, gezeichnet, befinden,wer solcher 
er
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.