Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1770)

# C 4'4 ) # 
Medriqenfaklö der Aussenbleibende sich selbst beyznmeffen hat, wenn für die Befriedigung derer 
Erscheinenden nur allein gesorget werden wird. Cassel den 2iten Jul. 1770. 
F. H Land-Gericht daselbst. 
4} Nachdem das von dem hier ausgetrettenen Siechenhanß Vorsteher Johann Jacob Werner und 
dessen Ehefrauen zurückgelassene Vermögen zu Bezahlung derer sich hervorgethanen Paßrvschulden 
nicht hinlanget, und deswegen der förmliche Concurs bey. hiesigem Stadtgericht erkanitt, und Ter 
minus liquldationis auf Montag den 2Oten Aug. bestimmt ist, so werden alle bekannte und unber 
kannte Gläubigere des ermeldeten Johann Jacob Werners hiermit edictaliter vorgeladen, in prae- 
fixo ihre Forderungen bey deren Verlust Ordnungsmäßig zu liquidircn , und rechtliche Erkentniß 
darauf zu. erwarten. Eschwege den 5ttn Iulii 1770.. 
Fürst!. Stadtgericht daselbste». 
Verkauf * Sachen. 
r) Es wollen des verstorbenen Goldschmid Jost Henrich Schmidts nachgel. Testaments-Erben ihre 
auf dem Markt an dem Opfermann Thomas gelegene Behausung, imgleichen ihren an der Hol 
ländischen Straffe zwischen dem Hofmetzger Sänger gelegenen Garten, an den Meistbietenden 
verkaufen, und sind auf das Haus 1150 Rthlr. und auf den Garten Z50 Rthlr. gebotten worden, 
wer min ein mehreres zu geben gesonnen, kann sich bey dem Herrn Land-Gerichts-8ecrerarIo Koch 
angeben. 
ch Es wollen des verstorbenen Bürger und Beckermstr. Ulmars hinterlassene Erben, ihren vor dem 
CöllnischenThor gelegenen Garten, einer Seits an dem Herrn Pfarrer veröde, ander Seits an dem 
Kaufmann Herrn Rocholl, an den Meistbietenden verkaufen. 
5) Es wollen die Haffelbachische Erben ihr in der Festung Ziegenhain an dem sogenannten Nani- 
schen Hauß einer Seits und dgnn Malcomesischen ander Seits liegendes eijamUqc Höchster)- 
herrl. General von Meysebuchs in z Etagen bestehendes eigenthümliche Wohnhauß, worinnen sich 
ein gewölbter groser nnd ein kleiner Keller befinden, sodann in der untersten Etage eine Wohn» 
vnd eine Gesinde Stube, eine Küche und 2 Kammern: In der zweyten Etage, ein groser Saal, 
i Stube und Kammer r In der ?ten Etage, 2 Stuben, 2 Kammern und darüber räumliche Bo-- 
den, samt einein Neben bau, worirmen nöthige Stallrmgew und Heubodens auch Wafchhauß sich 
befinden/ welches ganze Wohnhauß von allen Oneribus frey, zusamt der auf solchem Grund 
vndBodenhaftenden adelrchenFreyheik,benebsteinem bey dasHauß gehörigenPfianzenortund 2Schars 
Plätzen an Meistbietenden verkaufen und ist Terminus zum Verkauf auf den 2gteu August ü.c. an- 
berahmt, welches hiermit bekannt gemacht wird, und können sich die hierzu vor sin dl. Liebhaber 
. Hey dem Steuer und ContributionsReceptorHerrnCraß zu Ziegenhayn desfals melden, auch das 
Hauß in Ar zenschein nehmen, oderauch all hier in Eassell bey dem Procur.. Ordi Herrn Ermanins 
in der Mit.elgasse, in der verwittibten Frau Ober-Chrrnrg. WebernDehausung wohnhaft, nähere 
Erkundigung einziehen. . - 
4) Es wollen die Hux old scheu Erben ihre Behausung alhier in der untersten Fnldagaffe, zwischen 
dem Gcwehr-Fabncant Pistor und Kaufmann Landre gelegen, verkauffen, und sind darauf bereits 
2125 Rthlr. gebotten worden,, wer ein mehrcrs geben will, kann sich bey demHerru Stadt-8ecre- 
rario Koch rnelden. 
z) Der Herr Amt Schultheiß Möller zu Drotteroda ist Willens, sein atthier in der Oberstengasse 
am Zwehren-Thurn gelegenes Wohnhauß an den Meistbietenden zu verkaufen , und-sind über 
voriges Gebott derer 2650-Rthlr. 50 Rthlr. mehr, gifo mmmehro 2700».mhlr. geborten worden;, 
Wer nun ein mehreres zu geben Willens ist, der wolle sich bey dem Herrn Registrator Stoppel! 
in besagter Behausung melden, wobey annoch zur Nachricht dienet, daß nicht nur ein ansehnliches 
Capital auf dem Hause stehen bleiben kann, sonden auch, daß nach nnnmehro geschehener Demo 
lition des Walles ein ansehnlicher Platz zum Hostanm gnädigst zugestanden worden. 
<) i u. zviertel Acker Erbtand am allen Holze an Michael Weber gelegen, ^vierte! Acker in der 
Lache an Johann Henrich Scheffer, zvlerted Acker auf dem Weidberge, zviertel Acker auf der 
Schwei-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.