Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1770)

# ( 397 ) Är 
Ehefrau «X quocunque caplte einige Forderung haben, hiermit edictaliter und peremtoris^vsk- 
geladen, um so gewiß in obbemeldtem Termino ihre Forderung zu liquidirc« und zu verifid- 
ren, als gewiß zu gewärtigen, daß sie damit in dem gegenwärtigen Concurs .nicht weiter ge^ 
höret werden solle». Signaram Bovenden den i4ten Junii 1770. 
F. H. Amt dahier. 
а) Nachdem über George Heinemanns nachgrl. Wittibben zu Ihringshausen ihre Vermögen der 
Concurs-Process und des Endes Edictalis Citatio peremtorla erkannt, auch Terminus ad Li- 
quidandum auf Donnerstag den 27ten Keptemb. schierskünftig anberahmt worden: Als wer 
den sämtl.HeinemannijHe Creditores hiermit von Amts-Gerichts- und Rechtswegen peremtotis der- 
gestalt und also citket, daß sie instehenden 27ten Septembr- entweder Persönlich oder durch 
ordnungsmäßig Bevollmächtigte, auf hiesigem Landgericht zu früher Zeit erscheinen, ihre Credita 
gehörig verrücken und was sich sonst gebühret ad Protocoüum verhandele», mit dem Bedeuten, 
Sic erscheinen und thun dasselbe also oder nicht, daß nichts desto weniger auf des geschickt erschei 
nenden Thcils An- und Vorbringen ergehen soll, W. R- Sign. Eassell den 9fc» Juni .770. 
F. H. Land-Gericht daselbst. 
z) Nachdem von hiesigem Fürst!. Hofgcricht über des verstorbenen Hofgerichts-Kegifiratoris Johann 
Christoph Feurings Nachlassenschaft Concursus Creditorum erkannt, und citatio edictalis perem- 
toria ad profitendum Lc liquidandum credita an des vbge'dachten Hosgerichts-P.egisiratoris Johann 
Christoph Feurings sämtliche bekannt und unbekannte Creditores zu dem auf Dienstag den 2Zten 
Septemb. C. a. sub speciali praejudicio praeclusi Lc perpetui silentii bey Fürstlichem Hofgericht 
ein vor allemahl bestimmten Termino peremtorio erlassen worden; So wird solches hiermit zu 
eines jeden Interesientm Wissenschaft und Achtung öffentlich bekannt gemacht. Signatum Caffeii 
den rSten Junii 1770. 
Fürst!. Heß. Hofgericht das. 
4) Nachdeme zu Untersuchung des Thomaßischen Status Activorum & passivorum anderwärter 
Terminus auf den i ztcn Aug. anberahmt worden; So werden alle und jede, welche an NiclauL 
Thomas zum Sickegberge einige Schuldforderung zu haben vermeynen, hierdurch edictaliter citi- 
rct in praefixo Termino für hiesigem Amte zu erscheinen, ihre Schuldforderungen zu liquideren, 
wiedrigenfaUs zu gewärtigen, daß sie darmit praedudiret werden sollen. Altenstein den 2ten Jul. 
1770. D. C. v. Hagen. 
§) Nachdem man zu wissen nöthig findet, wie viel Schulden der Conrad Wicke zu Oelshausen annoch 
würklich habe, als werden dessen sämtl. Creditores hiermit von Landgerichtswegen vorgeladen, i« 
Termino den l6ten August auf hiesigem Landgericht ihre Forderungen zu liquidiren, gestalte» 
wiedrigenfatts der Aussenbleibende sich selbst beyzumesscu hat, wenn für die Befriedigung derer 
Erscheinenden nur allein gesorget werden wird. Cassel den 2iten Jul. 1770. 
F. H. Land-Gericht daselbst. 
б) Nachdein das von dem hier ausgetrettenen Sicchenhauß Vorsteher Johann Jacob Werner und 
dessen Ehefrauen zurückgelassene Vermögen zu Bezahlung derer sich hervorgethanen Paßivschulden 
nicht Hinlangei, und deswegen der förmliche Concurs Hey hiesigem Stadtgericht erkannt, und Ter 
minus liquidationis «»f Montag den 2vten Aug. bestimmt ist, so werden alle bekannte und unbe^ 
kannte Gläubigere des ermeldeten Johann Jacob Werners hiermit edictaliter vorgeladen, in prae 
fixo ihre Forderungen bey deren Verlust Ordnungsmäßig zu liquidimi, und rechtliche Erkentniß 
darauf zu erwarte». Eschwege den ;ten Julii 1770. 
Fürst!. Stadtgericht daselbsten. 
Verkauf - Sachen. 
O Es wollen des verstorbenen Goldschmid Jost Henrich Schmidts nachgel. Testaments-Erben ihre 
auf dem Markt an dem Opferrnann Thomas gelegene'Behausung, imgleichen ihren an der Hol 
ländischen Strasse zwischen dem Hofmetzger Sänger gelegenen Garten, an den Meistbietenden 
verkaufen. Es wollen sich daher die Liebhabcre beym Herrn Land - Gerichts i Secretario Koch an 
gebe». ' * * 2) EL
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.