Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1770)

A ( 403 ) # 
und 5 Virt. Homb. Maas Aussaat in jedes Feld, nebst der Desaamnng, soll von Obrigkeit und 
Amtswegen in l'ermino licitationis Freytags den Ilten May verkauft werden; Welches hier 
durch zu jedermanns Wissenschaft bekam gemacht wird. Raboldshausen den 22ten Marz 1770. 
14) Es soüIoh. Lotzen Wobnhauß, an Henr. Zauns Rel. und Ludwig Wacker gelegen in termino 
den i6ten May 3. c. öffentlich und an den Meistbietenden verkauft werden. Mer darauf bieten 
will, kann sich bey hiesigem Stadtgericht melden^ ftin Gebott ad Protocollum geben und weiter 
erwarten/ W. R. vecrecum Zierenberg den 2iten Febr. 1770. 
Hochs. Heß. Stadtgericht daselbsten. 
r5) Es sind der verstorbenen Frau Günstin Erben gesonnen ihr Haus auf dem Gouvernements- 
Platz zwischen der Frau Generalfruchtschreibern von Ende n. den Dnbreischen Erben gelegen zu ver- 
kauffen, u- sind bereits über voriges Gebott der 1230 Rth. 20 Rth. mehr und also i zoa Rthlr. 
Heffenwehrung gebotten worden, wer ein mehreres zu geben gesonnen, der wolle sich bey denen Er 
ben melden- 
16) Es sind auf die des verstorbenen Hrn. Kriegs Raths Schmidts Erben zugehörige Behausung lí 
ber voriges Gebott derer 3500 Rth. 50 Rth. mehr, mithin 355° Rth. geboten worden, wer nun 
ein mehreres zu geben gesonnen, wolle sich bey denen Erben melden, wobey ferner ohnverhalte» 
bleibt, daß keiner von denen Erben selbige zu behalten Willens ist 
17) Nachdem des Bürger und Beckermstr. Ernsts Erbländerey, als: r Ack. zu Herzen an Ma 
thias Ernst Md 1 Ack. vor dem Stromberge zu Niederelsungen gelegen, in termino Montags 
den i8tcn Iunii an den Meinstbietenden verkauft werden soll : Als haben diejenige so daran etwas 
zu forderen, oder darauf zu bieten gesonnen sich alsdann und zwar zu früher Morgenszeit um 9 
Uhr vor Fürst!- Amte alhier einzufinden, ihre Nothdnrst und Gebott 26 Prococollum zu geben, 
und darauf das weitere zu gewärtigen. Zierenberg den 26ten Marz 1770. I. P. Hcppr. 
18) Es soll des verstorbenen Bürger und Sattlermstr. Ranspachs Erben, Garten allhier vor dem 
Holländischen Thore auf dem Goldberge an den Beckermstr. Haurand gelegen von Obrigkeit mch 
Amtsweqen, an den Meistbietenden verkauft werden Wer nun darauf bieten will, kann sich Don 
nerstag den 7ten Iunii schierskünftig als welcher ein für allemahlpro Ormino dazu bestimmt ist, vor 
Hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtsstunde angeben, sein Gebott thun und auf den leh 
ren Glockenschlag derer 12 Uhr der ohnfehlbahren Adjudicaron gewärtigen. Cassel den 241?« 
"März 1770. Ex Sen. I. F. Koch, Stadt-Secrecao? 
19) Es soll des hiesigen Bürger und Gastwirth Conrad Vogel und dessen Ehefrau, Behausung alle 
hier in der Langen, Schenkelgaffe zwischen derer Halberstadtischen und Dittmarischen Erben gele 
gen von Obrigkeit und Amtswegen, an den Meistbietenden verkauft werden : Wer nun darauf 
bieten will kan sich Donnerstags den i4ten Iunii schierskünftig als welcher ein für allemahl pw 
germino dazu bestimmet ist, vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtsstuude angeben 
sein Gebott thun und auf den letzten Glockenschlag derer 12 Uhr der ohnfehlbahren Adjudicación 
gewärtigen. Cassel den 26ten März 1770. Ex Cemm. Sen.I.F. Koch, Stadt-8ecrecar. 
20) Es soll des hiesigen Bürger Md Gastwirth Conrad Vogel und dessen Ehefrau, Garten alhivr 
vor dem Leipziger Thore am Forste zwischen dem Hrn. Kriegs und Domaiuen-Rath Heppe 11. dem 
Gärtner Arend gelegen von Obrigkeit und Amtswegen an den Meistbietenden verkauft werden:: 
Wer nun darauf bieten will, kann sich Donnerstags den 2iten Iunii schierskünftig , als welcher 
ein für allemahl pro lermiuo dazu bestimmt ist, vor hiesigem Stadtgericht angeben, sein Gebott 
thun, und auf den letzten Glockenschlag derer 12 Uhr der ohnfehlbahren Adjudicación gewärtige« 
Cassel den 28ten März 1770. Ex Comm. Sen. I. F. Koch, Stadt-8ecrecar. 
21) Demnach zum Verkauf einer des Lohgerbermstr. Franz Pinhards Ehefrau geb. Heinemännin n. 
deren noch minorennen Kindern aus erster Ehe gemeinschaftlich zustehend, u. in hiesiger Uiiterneu- 
stadt in der Mühlcnstraße zwischen deut Lohgerbermstr. Hoffmann u- der Witwe Hagemannin ge 
legenen Behausung Terminus licitationis auf Montag den 2Zten dieses bey hiesiqcm Stadtgericht 
anberaumet ist; Als können sich diejenige», welche ersagte Behausung zu erstehen gedenken, des 
Morgens 10 Uhr einfindeu, », hat der Meistbietende auf den Glockenschlag 12 Uhr der Adjudi- 
* 3 ca-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.