Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1770)

$ ( *6$ ) & 
aSevmastn der ©mips «Licitatlons-Termin bey Füstl. Kriegs, und Oomsinen-Cam- 
mer selbst und zwar wegen des ersteren Msneaa dm s^ten Aua. a. s. wegen des an 
dern aber Dienstag den rgten Aug. s. c, praefigirt stehet. Wchenhausen den zten 
März »772. 
Vigors Commissionis. I. L. Moß, I. H. Biedenkap. 
s) Nachdem wegen- der relpeLkive den um May, den neu Junii und den iten Jul. 
1771. vacant werdenden hiesigen Herrschaft! Mühlen, als, der neuen Mühle, der 
Heppsn Mühle und der Vogelfänger Mühle, ein voilä^ssger Verpachlmrge-Termin 
Lei Amt dahier abgehalten werden soll und dann dazu Terminus auf Mitwochs den 
uten April schierSkünstig anberamt worden; so wird solches denenjenigen, welche ei 
ne oder andere davon zu pachten Lust haben, zu dem Ende hiermit bekant gemacht, da 
mit sie sich besagten Tages Vormittags von 9 bis 12 Uhr bei Amt dahier eivfinden, 
anforderst wegen ihres bisherigen Betragens und daß sie der verlangenden Pachtung 
gebührend sürzustehen, die erforderliche Camion z» leisten, und übrige Praeitanda zu 
praestiren, im Stande seyn, Obrigkeitliche und hinlängliche Attestats, ohne welche 
Niemand zur Licitation gelassen wird, proöuciren, nach Vernehmung derer pacht- 
Conclirionen ihr Gebot und zwar nach Befinden auf Geld oder Früchte thun und 
darauf das weitere erwarten können. Treysa den ?ten März 1770. 
Fürst!. H ß Amt daselbst. 
L) Es soll ein nochmaliger licitations Termin zu Verpachtung der auf Ostern dieses 
Jahrs vacanc werdenden« ehemals Vorwerkijchen nunc Herrsch uftltdten Mühle zu 
Wahlershausen hiesigen Amts, welche auf 2 Mahlaä rge und einen Schlaqgang neu 
eingerichtet worden und, außer dem fteywrlligen Mahlwerk, such das Bt.nnrecht aus 
' die Gemeinde Kirchditmol hat, nebst dazu gehörigen Garten, er und z achtel Acker 
5 achtel Rme Erb, und i halbe Hufe Land und dazu g. hörigen Wresin und Garem, 
auch 2 fünfzehn sechzehntel Ack^r \ Rute Erbwiese;, Oonmrstags om sien nächst- 
Jommenden Monats April auf Fürstlicher Kriegs-und Oomainc« Cammer abgehal 
ten werden; welches zu dem Ende hiermit bekant gemacht wird, damit diejenige, 
welche dise Mühle mit Zubehör in Pacht zu nehmen gede kcn, sich alsdarm des Vor 
mittags alhier einfiaden, mit obrigkeitlichen Attest ttis wegen ihres Vermögens und 
sonstiger Umständen, besonders daß sie Mühlenverftändige seyen, sich jiir Licitariofi 
legitimiwn, nach Vernehmung der Pacht-condirionsn ihr Geevt thun, und dar 
auf das weitere erwarten möM. Caff l den i7ten März »770. 
Fürst!. Heßische Kriegs «und Domainen Cammer dafelbstett. 
4) Demnach auf Ansuchen des verstorbenen Oberrentmstrs. Halberstadt nachgelassener Erben, 
Fürstlicher Regierung mir Endsunterzeichnetem cammirricr worden, deren väterliche» Garten vor 
dem Leipziger-Thor beym Siechenhof, zwischen denen Heppischen Erben und dem Faulenwege ge 
legen, ingleichen den vormahligen Wortmann moäc> Halberstädschen Garten ohngcfebr 6 und eiu 
«chtel Acker gros bey der Monbach vor dem Holländischen Thor oben an dem Rvtenditmoldisches 
Gemeinenweg und einerseits an die Straße, anderseits aber auf das Ludemannische Land stossend, 
an den Meistbietenden zu verpachten, und dann in dieser Absicht lermiE commiüionis auf dcu 
rrttn April schiersküüstig anberahmt stehet, so wird solches allen denen, welche den cm oder an 
der»
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.