Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1770)

vlicey- und Uommercieil - Weitung. 
Mil Hoch-Fürstlich Hestischem Anädigsten kLIVLLLtO. 
Montag den 26"" März. 
Oira cío Edictalisv 
Sfae diejemgen welche cm des verstorbenen Peter BlcrckertS zu Braach hmterkaßene» 
vermögen ex quocánque sit espire einigen Anspruch und Forderung machen^ wer 
den hierdurch dergestalt persnrcorie ciciret, daß sie in lermino deu r^ten Merz al- 
hiev vor Fürstlichem Amte erscheinen und solche Ansprüche und Forderungen reHeHi- 
ve liquidirai und verificiren , als sie widrigen Falls weiter damit nicht gehöret, son 
dern in contumaciam praecludüer werden sollen. Rotenbergden rzten Febr. 1770 ♦ 
Verpacht * Sachen 
Aus ausdrücklichen Befehl don Hochfürstl. Kriegs- und DonMnemCamirier ist vorkäu- 
figer l'errninua iicitationis zu Verpachtung folgender, zu Petri 1771* vacant wer 
dender, Herrschaft!. Pachtungen, als: wegen des ohnweit von hier gelegenen 
Vorwerks Rückerode Montag den i rten Zun. a» c. und wegen des hier im Ort gele- 
genen sogenannten Germeröder Vorwerks, incluir ve zum Closter >Vilke!mi gehörige 
Zehndens/ Dienstag den 1 atm Zunii a. a. anhero auf der im Closter XVilKelmi be 
findlichen Amtsstube praefigirt. Es mögen also die Pacht Liebhaber soviel sich deren 
durch Obrigkeitliche Arteftata , beydes wegen ihres Betragens und zur Camion hin 
reichenden Vermögens legitimiern können, in angeregten Ort und Tage von Fchh 
§his r r Uhr Hey Uns erscheinen, die Condiciones vernehmen,und vorläufig liemren: 
» al*
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.