Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1770)

B ( IZI ) Ä- 
Besondere äVLK'I'!SSL!ULI>t'r5.! 
i) Nachdem da- sub Nro. 28 in- dem Special Catastro der Dorffchaft Breuna Malsburgifche» 
Gerichts, bey der Brand-Affecm'ations Easse für 100 Nthlr. assecmirte Gebäude, durch den anr 
Lyten Jan. h. 2. daselbst entstandenen Brand gantzlich in die Asche gelegt worden, so hat man 
den Eigenthümer davon, nach vorgavgiger Ordnungsmäßigen Besichtigung und Taxation des er 
littenen Verlusts, einsweilen, und bis man, nach geschlossenem General Catastro zur Echebung 
«. kommen kan, Vorschusweift, dergestallt entschädiget, daß der Brandschaden nach Abzug derer zu 
Bestreitung der Kosten in der Ordnung ausgeworfenen 5 sechstel Procento mit 99 und i sechstel 
Rthlr. Societatsmaßig vergütet worden ist; Als welches man den Interessenten zu ihrer Nachricht 
«»verhalten wollen. Cassel den. 2oten Febr. 1770. 
Fürstl. Heff. Geneial- Brand- AiTecurations- Commission. 
s) Nachdem der Camfrdatm Iuris Caspare aus Nodenberg im Schaumburgischen mit dem beym 
HLöblich Fürstl. Hess. Leib-Füsilier Regiment stehenden Lieutenant Ewald in der NachtvvM2iten 
auf den 22ten mens. pr^e. m Streit nnd Händel gerathen und diesen dergestallt blessirt, daß tt 
sich in Lebeltsgefahr befindet, ersterer aber sich so gleich auf flüchtigen Fus geseyet hat; mithin 
um selbigen sordcrsamft naä)setzen zu laßen und dessen Gesangennehmung zu bewerkstelligen^ 
. von höherm Orte der Befehl ergangen ist : Als werden alle und jede Obrigkeiten in snbsidium 
Iuris hiermit rcquiriret ermeldcten Candidaeum Iuris Caspari im Betretungsfall.so fort anhalten 
und davon beliebige Nachricht anhero gelangen zu laßen, welches man in dergleichen und anderst 
Dorfallenherten za miproänn uvfyt ermangeln wird. Cassel den 2ten März 1770. 
Fürstl, Zrßisches Criminal- Gericht daftlbsten. ; 
3) Da die Ziehung der 2ten Classe von der gnädigst Zaranrikten Xlten hiesigen Armen-Waisen und 
Fmdclhaus- Lotterie, künftigen Dienstag den 6tcn März plansmäsig vor sich gehet; Sv können 
diejemgc , welche derselben beywohnen wollen, sich mallhiesigem Waisenhaus, bekannterZeitVor- 
»nd Nachmittag,. beliebig einßnden. Cassel den 271*0 Febr. 1770. 
-Aus F. L?. Lotterie Direcrioo. 
Gelehrte Sachern 
Later dem ^-elldio des Hln. Hofgerichts - Raths Homberg! zu Vach hat den i7ten Febr. zu Mar 
burg Hr. Franz Benjamin Ries, aus Cassell, einige gedruckte juriib Theses öffentlich verthei 
digt. . , . ' 
irembe u.chies. Personen, so vom 21 Un bis Heil 28ten Februar in Cassel angekommen. 
keipz. Thor: d. nr. Hies. Hr. Geh. Nath von Hagen. Roshandler Cuhlmann mit 73 St. Kop^ 
pelpserden, p. d. d. 22.I. D. Pr. v. Rothenburg. d. 2z. Hr. Stud. Hemmerich, k. a. Gött. 
H i. H. v. Engl. Hr.. Ädvocat Münchhoff, m- Hannover, log.^ i. s. Adl. d. O.> Hrn.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.