Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1769)

t*Â ( Î4» ) M» 
Mittwochen darauf abholen , widrigensals solche auf des Käufers Gefahr und Kosten, den Taz 
Drusch wieder ausgeboten werdend Cassel den 27ten April 1769. 
I. H. Motz- Regier. 5ecretarius. 
5) Des hiesigen Schleusenwärter Schutzmanns Wittib gibt vor, daß die original récognition , über 
die , von ihrem Ehemann bey Hochfürstl. Kriegs - und vomainen- Cammer eingelegte 1000 Rthlr 
real -Caution abhanden somme», und sie solche nach dennahligen Berech- und Gleichung des Reces 
as in originali zurück zu liefern außer Staude wäre ; Es wird demnach zu jedermanns Wissenschaft 
bekannt gemacht, wer dieses über 1000 Rthlr. sprechendes Cautions- inilntmept in Händen, oder 
davon Wissenschaft habe, à Nato binnen 4 Wochen bey hiesigem Amte davon Anzeige zu thun, nach 
deren Verfliessnng solches durch einen Gericht! auszustellenden mortifications- Schein vor ungültig 
und erloschen erkläret werden soll. Mendorf den 26ten April 1769. 
D. C-v. Hagen. 
6) Einige alte Treppen, so noch zu brauchen sind, stehen zn verlassen; wem solche dienen kan sich aiü 
Markt bey Hr- Schmücke! melden 
7) Es hat Jemand 50 von recht gut dnnckelroth gefüllten Gnldeir-Lackstöcken in Scherben eingesetzt und: 
zwar das Stück zn 4 Alb. zn verlassen. 
8) Der Orgelbauer Hr- Ich. Schlotmann aus Friedewald,welcher anjetzo in Fritzlar in Arbeit stehet,um da 
selbst in die Domkirche ein grosses neues Orgelwerk zn verfertigen, u- bey diesem Accord das dermahlige 
alte Orgelwerk daselbst wiedrnm zu seinem Eigenthum zurück bekomt, ist gesonnen, ein solches wie 
derum mit neuem Pftiffenwerk zn versehen, in allen Stücken in einen rechten guten Stand zu setzen 
und zu verkaufen- Es ist solches ein Kfüsiges Werk von io Registern oder gangbaren Stimmen , 
nemlich ans dem Manual und können nach Gefallen ohngefehr g oder 4 neue Baße ins Pedal dabey 
-gemacht werden. .Die Nahmen der Register auf dem Manual sind : 1) Principal - 8 Fus. 2) Quin- ' 
ta - 8 Fus- 3) Grostactr 8 Fus. 4) Spitzflnte - 4 Fus. 5) Octava - 4 Fus. 6) Flntedo.nce - 4 Fus. 
7; Quinta - z Fus. 8) O.ctava - 2 Fus. 9) Sesqnialter- 1 u.dreyfüirftel Fus. 10) Mixtur 4 Fach 
im Thon C.E G C- Zum Pedal: n) Priiicipalbass-8Fns/i2) Snbbass-iñFns, 13) Possannen- 
vbass-i6 Fns. Ertrazüge: 14) ein Coppel vom Manual ins Pedal. 15) ein Tremnlant- Hierzu ge-^ 
hören 3 Blasbalge von 9 Schnhlang und halb so breit. Es kann dieses um einen billigen Preis 
. zu verlassende Orgelwerk sowohl in eine Stadt als auch auf ein Dorff, gar füglich gebranchtwcrden, 
rUNdhat .. .. 
... ches ' 
.al wo 
das Weitere zn vernehmen- 
9) Es sollen Montags den t2teii Junii ». c. und die folgende Tage, Vormittags von 8 bis 12 Uhr 
und Nachmittags von 2 bis 6 Uhr die auf dem Adel, von Löwensteinischen Grtth zn Dittershausen 
sen einfinden, ihr Gebot thun und die Meistbietenden Zuschlags gewärtigen- Treysa den uten 
May 1769. 
io) Das Zte Alphabet derer HFürstl. Hessischen O- 2h G- Decifionum Ilten Theils hat nnnmehro die 
mit der Pränumeration verzögern , nicht in die Classc dererPränumeranten gehören, sondernviel- 
mehr als Nachzahler anzumerken, welche vor jedes Alphabet auf Schreibpapier an statt der sehr 
geringen Pränumeration derer 12 Ggr. mit 16 Ggr. und ans Druckpapier anstatt 8 Ggr. mit 12 
Ggr. nachzuzahle n belieben werden: Ansonsten der Verleger sich genöthiget siehet, die Auflage hm- 
führo kleiner zu machen, um die zurück bleibende Alphabeths in der vorhinnigen Anzahl nicht ab- 
drucken zu dörfen- 
in Ziegenhain auf dem Nachhalls, zr Stück silberne Becher von verschiedet
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.