Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1768)

( 84 ) 
Händler, Hr- Christoph Gier zu Cassel auf der Oberneustadt in der neuen Strasse zu melden, gleich 
wie derjenige, so diese Uhr etwa käuflich an sich gebracht, und sie aus Liebe zur Gerechtigkeit für 
den rechtmäßigen Besitzer wieder abliefern wollte, zugleich die Erstattung des Kaufgelds zu gemartert. 
2) Nachdem bey Furstl. Kriegs- und Domaiuen-Kammer resolvirt worden, daß den 14. Martii dieses 
Jahrs auf dem hiesigen Agathof dreyßig vier Stück fette Ochsen pet moclum licitarionis verkauft wer 
den sollen; Als wird solches dem Publico hierdurch bekannt gemacht. Cassel den 25. Febr. 1768. 
F- Briegs- und Romainen Baurmer daselbst. 
3) Es sollen künftigen Montag als den 29. dieses die zwischen hier und Hersfeld fahrende Herrschastl. 
Markt-Schiffe wiederum in Gang gesetzet werden. Dem Publico hat mail daher solches hierdurch 
nachrichtlich bekannt machen und zugleich ohnverhalten wollen, daß hinführo alle mit vorgedachten 
Schiffen abzusendende Waaren und Güther jedesmal des Montags und Donnerstags Morgens, da 
mit sie gehörig notiret, gewogen und in dieCharte eingetragen werden mögen, vor io Uhr, als nach 
welcher Zeit nichts mehr angenommen wird, bey der Expedition im herrsckaftl. Commissangemel 
det und abgegeben werden müssen; wiedrigenfalls sich die Absendete, wann es bis auf den nächst 
folgenden Fahrtag zurückbleibe, selbst beyzumessen haben. Cassel den 24. Febr. 1768- 
^ Commercicn-Collegium dñselbsien. 
4) Bey I. F. Hemmerde, gnädigst privilegirten Hofbuchhändler allhier, sind nebst vielen andern 
auch folgende neue Bücher zu haben: Vergleichung des Zustandes und der Kräfte des Menschen mit 
demZustande und den Kräften der Thiere, aus den Englis. 8- 1768. 12 ggl. KJotzii, Chr. A., The 
saurus epiftolicus Gessnerianus, 8- Hals 1768- 6ggl. Schneidts , I. M. Hauptregister über des 
Freyherr» von Cramers opulcula jurídica, Obscrvationes Juris universi, Wetzlarische Nebenstundenrc. 
4. Ulm 1768* i Nthlr. 20 ggl. Krebíii , I, F. Decreta Romanorum pro Judaris facta, ejofepho col- 
lecta et Commentario illustrata, 8- maj. Lipsia? 1768- I Nthlr. Celianne oder die durch ihre Tugend 
verführten Verliebten. Eine Geschichte ans den Französis. 8- Hamb. 1768- 9ggl- Hornrnelü. G.k. 
Corpus Juris civilis cum Notis Variorum, 8- maj. Lipsis 1763. I Nthlr. i6ggl- Lipperts , Pl) D. 
Dactyliothec, das ist Sammlung geschnittener Steine der Alten. Ans denen vornehmsten tuséis in 
Europa zum Nutzen der schönen Kirnste und Künstler in 2000 Abdrücken herausgegeben, gr. 4.1767 
4Rthlr. 12 ggl. Bcrgii, P. I. Descripciones Plantarum ex Capite bonse spei, cum fig. g maj. Scockh. 
1767 2 Nthlr. Oemlers, Chr. W- das Schöne für uns im Leiden JEsu, oder Paßionsbetrachtungen, 
gr. 8. Jena 1767 i Nthlr. Semmlers, I- S. Hallische Sammlungen zur Beförderung theologi 
scher Gelehrsamkeit, ItesStück, 8. 1767. 5 ggl. Joseph, eu neuí Chants par Mr. Biraube, avec fig. 
2 Vol- gr. 8- Berlin 1767, 2 Nchlr. 8 ggl. 
5) Es hat der Zinngiesser Parras sein Wohnhaus in der Unter-Neustadt um eine gewisse Summe Gel 
des verkauft, wer was daran zu prätendiren hat, kau sich zur rechten Zeit melden. 
6) Es hat der Handelsmann Joh. Jac. Starcker sein Haus in der untersten Endengasse um eine gewiss 
se Summe Geld verkaufft, wer etwas daran zu fordern hat, wolle sich Zeit rechtens melden. 
7) Es hat der Herr Major Schreiber vom Hochlöbl. Husaren-Corps sein zu Oberkaufungen ererbtes 
Elterliches Guth cum pertinentiis vor eine gewisse Summa Geld verkauft; wer nun was daran zu 
fordern oder näher Käuffer zu seyn vermeint, kan sich Zeit rechtens melden. 
8) Nachdem eine Anzahl Zwetschenstamme allhier verkauft werden sollen; So können sich diejeni 
gen, so solche zu kaufen Lust haben, bey Fürstl. Ober-Bauamt des Montags bey der Seßion, um 
die desfalsige weitere assiguationes des fordersamsten melden , und wird zur vorläufigen Nachricht 
ohnverhalten, daß der Preist nach Proportion des Stammes ans 4 bis 6 ggl. reguliret worden. 
Cassel den i8ten Febr. 1768. $■ A Vber-Bauarm daseibst. 
9) Nachdem der zur Erneurung angesetzte Termin bereits verflossen, so wird dem Publico hiermit zu 
wissen gethan, daß Montag den 7. Merz und folgende Tage, jedesmal Nachmittag um i Uhr bey hie 
siger Leyh-Banco die verfallene Effecten, welche in Juwelen, Gold-und Silberwerk, Zinn, Kupfer und 
Meßinggeräth, Manns- und Frauens-Kleidungen, Tisch- und Bettlinnen u. s. f. bestehen, an den Meist- 
biethenden gegen baar- und cassamäßige Bezahlung verkauft werden sollen, weswegen sich diejeni 
gen, so ein oder das andere zu erstehen Willeus seyn mögten, sich obgemeldte Tage in dem Banco- 
Haus einfinden können. Cassel den 24. Febr. 1768- 10 ) Der
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.