Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1768)

eHWñ ( Z8z ) 
failteríe-RegimenL stehenden Fahuen-Iunker David Hampe den Concmi erkannt, und des Endes 
ad liquidandurh Credita Terminum prarjudicialcm auf Sonnabend den 22. Octobr schierskünftig ander, 
rahmt haben. Wir ciciren, heischen und laden demnach euch sämtliche Hampische Credites hier 
mit von Amts- Gerichts und Rechtswegen znm neu 2ten und zten - mithin ein für allemal, uni» 
wollen, daß ihr i» ?r-6xo pcremtodo vor uns auf hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichts- 
Kunde ohnausbleiblich und in allem inlkenK erscheinet, eure habende Forderungen der Behör liqui- 
Uiret, und was sich sonsten nach Maas der neuen Proceß-Ordnung gebühret, verhandelt, mit der 
Verwarnung, ihr erscheinet und thutsolches alsdann oder nicht, daß ihr bey diesem Loucurs weiter 
nicht gehöret, sondern gewiß pra-cluduet, und auf der geschickt erscheinenden Credicpmm förmliche- 
Anrufen ergehen und erkannt werden soll w. R- Wornach ihr euch zu achten. Sign. Cassel den 
15- Aug- 1768 
Verkauf-Sachen.) 
1) Dem von Hochfürstl. Regierung zu Cassel aberweit erlassenen gnädigsten und großgünstigsten Re- 
icripc zufolge , soll das in hiesigem Amt zu Wichdorf gelegene von Bentheimische Guth cum p-rd- 
OLnrlis, bestehend in einem; Wohnhaus, nebst zwo Scheuren und Stallung zur Helfte, etliche UN» 
vierzig Acker Land, wovon die Heiste gut, die andere Helfte mittelmästg und schlecht ist, 1 'Acker 
Garten und n Acker Wiesen, 67 Acker Waldung, nebst dem Stück, der Hamm genannt, ferner 
die kleine Jagd, ein Teich und zween Behälter, so dermalen trocken, Freylags den 2. Decembr. 
uächstkünstigfernerweit anden Meistbietenden, pcüculv des letzter» Emcods, gegen baare Bezah 
lung Verkauft werden. Wer nun solches zu erkaufen Lust hat, kan sich beregten Tages , von früh 
Morgens 9 bis 12 Uhr auf hiesiger Amtsstube einfinden, sein Gebott thun, und nach Befinden der 
Adjudicación gewärtigen. Wobey annoch weiters bekannt gemacht wird , daß .nur solche Eicicanreir 
admüdret werden sollen, von denen, daß sie ko! vendo. entweder bekannt ist, oder darunter an 
nehmliche Caución gestellt seyn werde. Gudeusbergden 10. Sept. 1768. 
2) Es wollen die Appelische Wittib und Erben ihren vor dem Todten-Thor am grünen Wege zwischen 
dem Riemermstr- Machmer und Beckerurstr. Semmler gelegenen Garten an den Meistbietende«'ver 
kaufen und sind bereits in Lalla-Wehrmig 140 Rthlr. darauf gebotten worden; Wer nun ein heh 
reres zu geben gesonnen, der wolle sich bey dem Hr. Stadt-Aguado Baier allhier iuder Unter-Neustadt 
in des Nathsverwandten Hr.Bechts Behausung melden. 
2) Es wollen des verstorbenen Kränker Siemons und der verstorbenen Frau Eapitain Hayfeld hin- 
' terlassene Erben ihre allhier in der obersten Ziegengasse, zwischen denr Bürger und Huffchmitt Vo- 
geley und der Wittib Kochin gelegene Behausung, verkaufen, und sind bereits 1110 Rthlr. in Las. 
ia-Wehrnng darauf gebotten; Wer nun denen Minorennen zum Besten ein mehreres zu geben ge 
sonnen, der wolle sich bey vorhin gedachtem Hrn. Stadt Aduano Vaier melden. 
4) Es sind die Schmidiischen Erben gesonnen ihren vor dem Hohen-Thor, zlvischen denen Reinhardt- 
scheu Erben und dem VeckermeisterKniest, gelegenen Garten zu verkaufen, und sind bereits 300 Rthlr, 
darauf gebotten worden 
Haupt iZ2) Rthlr. darauf gebotten worden; Wer nun ein mehreres zu geben willens ist , der wolle 
sich in besagter Behausung bey den Erben selbst, oder bey dem Vormund dem Kaufmann Hr. Schmitz 
auf dem Graben melden- 
6) Nachdem die Neymüllerische Erben auf hiesiger Ober-Nenstadt ihren an der Weinberger Barriere 
belegenen Garten, benebst dem darin befindlichen grossen Gebäude an den Meistbietenden zu ver» 
kaufen gewilliget, und des Endes bey Fürstlicher Französischen Canzley Terminum Liciucionis auf den 
ii. Nov. ausgewürcket haben; So wird dem llublico ein solches um deswillen hiermit bekannt 
gemacht, damir diejenige, so darauf zu bieten entschlossen , sich besagten Tages Vormittags ic» 
Uhr auf Fürstlicher Französischen Canzley einfinden, ihr Gebot thun , und darauf das weitere ge- 
wattigen mögen. Cassel YlN §. Slpt, 1768. _ _ fstrif . . rlua 
F.H FranzM Canzley daselbss. 
» K. 7) E»
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.