Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1768)

«Wî C zu ) «Ws 
Vanille, Diagécs de Verdun , verschiedene Sorten sehr gute französische Liqueurs, » 18 und2O Ggr. 
die Bouteille, Syrop de Capillaire de Montpeiller à la fleur d’Orange in halben Bouteille», - 12 Ggr. 
Syrop d’Orgeat de Montpeller auch in halben Bouteille», à 12 Ggr. Aüesansehr guter undfrischer 
Waare, sowohl en gros als en detail iu billigsten Preissen zu haben. 
2i) Aufder Ober Neustadt in der Weinberger Strasse in des Veckermstr- Weimars Behausung, erbietet 
sich die Fr. Friedrichen Flecken ans Kleidungen von allerhand Farben, es sey Seyden oder Wollen, 
auszumachen, auch Spitzen auf die neue Art zu waschen. 
2r)Bey demKanfm. Hr. Bertrand,aufdenrMarstaller-Platz,sind Loose von derHersfelderLotterie zu haben. 
2Z) Bey Hr. I. F Hemmerde , gnädigst privilegirten Hofbuchhändler allhier, sind, nebst vielen an 
dern, auch folgende neue Bücher zu haben: Histoire de Sophie de Francourt par Mr. Saurin, 2 Tom. 
8 Amsterd. 768 16 Ggr. Des Freyherrn von der Trenk Sammlung vermischter Gedichte, welche 
in seinem 10 jährigen Gefänguiß in Magdeburg geschrieben wurden, 8 1768 i2Ggr. Memoriam 
lo. Christophori Gottfchedii D. XII. Dec, 1766 Rebus humanis exemti, commendat Rector Universität« 
Liter. Lipf. soi. 4 Ggr. Pütters (I. St.) weitere Ausführung der Frage: ob die erste Classe der zur 
Cammergerichts-Visitation bestimmten ausserordentlichen Reichs-Deputation nothwendig auf eine 
gewisse zum voraus festgesetzte Zeit abgelöset werden müsse? rc. 4 Gottingen 1763. 3 Ggr. Hi 
stoire de Kamtschatka des Isles Kurilski et des Contrées voisines, avec deux Cartes , 2 Vol. gr. 12 
Lyon 1767. i Rthlr 8 Ggr. Putter (I. St.) von der Sollicitatur am kayserl. und Reichs-Cammer- 
geeichte, 4 Götringen 1768 Z Ggr. Weisheit und Religion, als die beste Staats-Kunst für eine 
Person vom Stande, 8 Frfurt 1768 12 Ggr. Allerneueste Entdeckung der verborgensten Geheim 
nisse der hohen Stnffen der Freymäurerep, m. K- 8 1768 12 GZr- 
24) Bey dem Buchhändler Hr. Cramer sind nachfolgende neue Bücher zu haben: i) Le Magasin des 
Pauvres, Artisans, Domestiques et le gens de la Campagne, par Mad, de Beaumont, 2 Tomes 12. 768 
20 Ggr. 2) Belifaire par Mr Marmontel* nouvelle editiea . augmenté avec l’heureuse familie, l’Hy- 
laire et les autres pieçes relatives à Belisaire, ornée avec de très belles figures, 2 Tomes, g à Leipzig 
768 i Rthlr. 10 Ggr. 3) Eben dieses Werk von Marmontel, ins deutsche übersetzt, m.Kup^ 
2 Theile, 8 ebend. 768 1 Rthlr. 8 Ggr- 4) I. P. Uz sämtliche poetische Werke in 2 Bänden, 8 
ebend- ^768 i Rthlr. 5) Briefe des Hrn. v. Montesqnien an verschiedene Freunde in Italien, mit 
Anmerkungen, 8 ebend. 768 18 Ggr. 6) Des Hrn. Abts de la Porte Beschreibung der vornehm 
sten Reiche der Welt, in Briefen an ein Frauenzimmer, iterTh 8 ebend. 768 14 Ggr. 7) Let 
tres Cur l’Ecac present du Christianisme, et la Conduite des Incrédules, par A, I. Roustan, 12 à Londres 
768 8 Ggr. 8) Fidibus, eine moralisch-satyrische Wochenschrift, zweytes Bündlein, 8 ebend. 
768. -2 Ggr. 9) M G. Thilenii Unterricht für Hebammen und Wöchnerin auf dem Lande, 8 
Cassel 768. 3 Ggr. 10) Nachricht von der Einrichtung der in Hamburg errichteten Handluugs-Aca- 
demie, 8 Hamburg 768. 3 Ggr. 
25) Es stehet eine halb bedeckte viersttzige Chaise, welche inwendig mit Scharlach überzogen, und sthr 
wohl condition nt ist, zu verkaufen. 
26) Bey der Frau Espen allhier sind grosse , kleine und mittler Gattungen Spiegel mit verguldeten, 
emaillirten, braunen, auch Glasrahmen um einen billigen Preist zn verkaufe». 
27) Auf dem Pferdemarkt im weissen Stern sind nebst andern verschiedenen Sorten Weinen , auch 
guter 66ziger Bleicher-Wein die Bouteille à 8 Alb. oder die Ohm für 28 Rthlr- frischer Kirschwein 
die Bouteille à 9 Alb- zu haben. 
28) Iofcpli Tirinanzi marchand Italien, vend de toute Sorte d’Etoffes de Lyon du dernier goût; Sçavoir 
de Sattins xn chenille Brochés , & Chinois, de toute qualité de grosdetour Broches , en d’orurej Taffe 
tas rayes, & a quadrille, & Chinois, des Croizes doubles Broches, & a fleurs & grands Carreaux, Caa- 
niculcs a petite quadrille & pour demi deuil, Velours de Genes de toutes Couleurs vestes riches en or, 
te argent, Manchettes de Dentelle, de Point Alençon & EntQillagei, le tout au plus juste Prix. Le dit 
est logé Nro. 120. 
*9) Madame Dargeutienx von Paris hat in dieser Messe auf dem gelben Saale im Meßhaus- 
mals
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.