Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1768)

ZHHBd ( r68 ) 
In der Ober-Neustädter deutschen Gemeinder) Anna Maria, des Tagelöhners, Johannes Leiß, T- 
2) Johanna Maria, des Etaminmachers, Joh. Rupert Henrichs, T. z) Maria Elisabeth, des 
Schuhmachermstrs. Andreas Müller, T. 
Xiv. Begrabene in Cassel, vom aoten bis den 2£tm April. 
In der Freyheiter Gemeinde: 1) Fr. Gerdrnth Eliefabeth Glintzmannin, Caßirers, Wittib, alt 6z 
Jahr. 2) Maria Amalia, Hrn.J.W Kühn, Stadtmustcant, T.alt 3 Jahr 11 Wochen. 3) An 
na Maria, Mstr. Johann Henrich Röster, Schumachers, T. alt 2 Jahr 6 Monat. 
In der Altstädter deutschen Gemeinde: i) Dorothea, des Stecknadtermeisters, Christian Friedrich 
Horneffer, T. alt 1 Jahr 6 Wochen-, 
In der Unter-Neustädter Gemeinde: r) Johanne Elisabeth, des Tapezier, Ludwig Linker, T. alt 1 
Jahr 12 Wochen. 2) Anne Christine Bollerheim, Wittib, alt 54 Jahr. 3) Anne Gertrud, 
des Tagelöhner, Johann George Corrans, Ehefrau, alt 34 Jahr. 
In der Garnisons-Gemeinde: 1) HenrichStröder, Jnvaliden-Soldat, alt 62Jahr- 2) Anna Elisa 
beth Heinemannin, Soldatenwittbe, alt 79 Jahr. 
In der Ober-Neustädter deutschen Gemeinde: i) Joh. Georg, des Weißbindermeisters, Bernhard 
Schneiders, S- alt 24 Wochen. 
In der Hof-Hospitals-Gemeinde: i) Anna Elisabeth, des MarställerEubells Wittwe, alt 62 Jahr. 
XV. Uttglücksfälle. 
r) In der Nacht vom 12. aufden iZtenApril ist der Jude Leyfer Moses, von Groseneuglis, indem er 
des Nachts von seinen Schlaflager aufgestauden, in des Schutzjuden zu Gudensberg, Jacob Mans 
bachs Haus, ein Stockwerk hoch durch ein Loch herunter gefallen ttiib hat dasHalsgenick eiugestürtzt. 
2) Den löten April wurde der Einwohner Joh. Schröder zu Dtttershausen, ohngefehr 36 Jahr alt, 
in einem Steinbruch von denen auf ihn gestürzten Steinen so zerquetscht, daß er nicht lange her 
nach gestorben. ' r ^ ; 5 
3) Der Schweinhirte Joh. Cour. Schwab zu Moischeid, elu Bursch von i <5 Jahren, wurde seit dem 
igten April vermisset und den 2zten in dem Moischeider-Walde unter einem grossen Stuck Holz lie 
gend und von selbigem gequetscht annoch etwas lebend von ohngefehr angetroffen- Kaum daß die 
ses Stück Holz von ihm abgewälzt werden und er noch sagen können , wem er zugehöre, ist ep ver 
schieden; da denn'also muthmaslich, daß dieser Mensch arff dem Stück Holz schlafend gesessen, wel 
ches als am Berge liegend mit ihm herunter gerollt, er darunter zu liegen gekommen, und so in, 
einer einsamen Gegend, da ihm niemand zu Hülfe kommen können , diesen langwierigen und jäm 
merlichen Todt erleiden müssen- . A'i , 
XVI* Fleisch-Taxe von dieser Woche. 
Rindfleisch, ein Pf. - - - 2 Alb. 
Kuhfleisch - - r t 1 Alb. 9 Hlr. 
Stirenfleisch - - - - i Alb. 6 Hlr. 
Kalbfleisch - - - - i Alb. 5 Hlr. 
Lung und Leber - - - i Alb. 2 Hlr. 
Hamelfleisch - - - 2 Alb. rHlr. 
Schaaffleisch - - - i Alb. n Hlr. 
Schweinefleisch - - - 2 Alb. 
Ro the í Wurst mit Grieben - 2 Alb. 
chco mit Gelänget r - 1 Alb. 4 Hlr. 
Ochsen-Rampen - - - - i Alb. 
Nieren-Fett vom Besten - 8 Pf. -> 1 Rthlr. 
Geringer Rüws- oder Reiß- auch Hamels-Fett 
9 Pf. ä i Rthlr. 
Schweine-Schmalz, , 8 Pf. » i Rthlr. 
Ein Pf. Ziegenhayner oder Marburger gute Butter 
4Mb. 
Ein Pf. dito Land-Butter - 3 Alb, 6 Hlr. 
XVII. Becker-Taxe von dieser Woche. 
Mod, 2 Pf. 4 U. r viert.! Loch für 1 Mb. | Wecke, 1 Pf. 12 u. z viertel Loch, für i Alb^ 
In Verlegung -es hiesigen Armen- Waysen- und Fünde!-Hauses. 
Gedruckt bey Henrich Schmidt, Fürst!, Hess Hofbuchdrucker.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.