Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1767)

C 640 ) Lrâ 
3) Ekne Person verlangt bei einer Noblesse, Dienste als Kammerjungfer welche mit guten Attesta 
ten vergehen, und 'zu Christag eingehen kan. 
4) Ern éníer Koch, welcher mit guten Attestate,! versehen, suchet Dienste in der Stadt oder auf 
dem Lande. 
IX. Personen, so Lapr'talra zu lehnen gesonnen. 
*) Es verlanget jemand ein Capital von 150 Rthl. gegen sichere Hypothek und Landübliche Interessen 
aufzunehmen. 
X. Personen so Caprralr'a auszulehnen gesonen. 
*) Ein Hundert und Fünfzig Rthlr. Pupillen Geld sind bey Hr. Kleyensteuber por, gegen sichere 
Hypothek zu verlehnen. 
XI. Notification von allerhand Sachen. 
1) Auf der Wage sind gute Reidl. Käse zu verkaufen, 14 Pfund 1 Rhlr. 
2) Bei dem Weinhändler Heinrich auf dem Pferdemarkt im weisen Stern, sind gute Weine zu bekom 
men, als: die Bouteille Rheinwein zu 8 Alb., 10 Alb. 8 Hl. 12 Alb., 4 Alb. und 16 Alb. Extra 
guten Pontack die Bouteille 8 Alb. Dito geringer, 7 Alb. Muscatensect dieBouteille io Alb. 
8Hl. Franzwein die Bouteille 5 Alb. 4Hl.u. 6 Alb. Dito ganz alter 8 Alb.. Spanisch Bitterwein, 
io Alb. 8 Hl. Frischer Alantwein, die Bouteille9 Alb. Rheinwein in Ohmen zu 25, zo, 42 
bis 45 Rthlr. Weise Franzweine den Oxhofa; Rthlr. Dito ältern 28 Rthlr. Pontac den Ox- 
hof 35 Rthlr. Muscatenwein, den Oxhof 44 Rthlr. 
3) Bei dem Handelsmann Hsltzschue, in der obersten Gasse, sind 8Pf.Provenccr, z und i halb Pf. 
Valencer Mandeln, ,4Pf. Rosienen, 7Pf. Corinten, 22 Pf. fein Spelzenmehl, 20 Pf. Griesmehl 
14 Pf. Reidl. Käse, 4 und i halb Pf. geriebnen St. Omer, ,2 Pf. Naturel Rappe, à 1 Rthlr. Des 
gleichen alle Sorten Casse, Candis und Brodzucker, diverse Sorten Perlengerste, Caroliner Reis, 
Nudeln, Sevilisch Daumöhl, feine und andere Gewürzwaaren, in billigen Preis zuhaben. 
4) Es hat der Tabacksspinner, Mstr.Hennrich Wilke, sein in der Müllerstrasse allhier, zwischen dem 
Beckermeister, Joh. Fränz Knies und dem Eisenhändler, Hn. Eeknchen, gelegenes Wohnhaus, 
um eine gewisse Summe Geldes verkauft. Wer nun was daran zu pratendiren hat, kan sich Zeit 
Rechtens melden. 
5) Es hat die Wittib Bischossin, 2 Acker Erbland in der Waldauer Feldmarkt, oben am grosen For 
ste, an denen Villmederschen Erben gelegen, ferner z Acker Erbland,zwischen eben gedachten und Con- 
radBergmanns Erben gelegen, um eine gewisse Summa Geldes verkauft. Wer nun daran etwas 
zu prätendiren hat, oder näher Käufer zu seyn vermeinet, wolle sich bei Zeiten melden. 
6) Bei dem Conditor, Ioh.Iac.Götz zu Fritzlar, ist anjetzo frisch und gut zu haben: Kostbare und 
Kunstreiche Confitüren, wie auch schöne Sachen von Qnittenarbeit: als Quittenfleisch, Quitten' 
schnecken, Quittenwurst, Quittenwein u. d. g. 
7) Bei I. F. Hcmmerde, gnädigst privilegirten Hofbuchhändler allhier, sind nebst vielen andern, 
auch folgende neue Bücher zu haben : Abbts, Th. Gedanken von der Einrichtung der ersten Stu 
dien eines jungen Herrn vom Stande, 8- 1767. 4Gr. Visions deSylviusGraphaletes ou le Temple 
«le Memoire, 2 Tom. 8 Londres 1767. 22 Gr. Kösters , H. M. G. Kurzer Begriss der Weltweißheit, 
in Tabellen etworfen, 8 Frst. 1768.12 Gr. Lettres d’Adelaide de Dammartin, Comtesse deSancerre, 
à Mr. le Comte de Naneé fon aini, par Madame Riccoboni 2 Part. 8 Amst. 1767. 12 Gr. Nachtrag zu 
der bisherigen Streitigkeit über die Lehre vom heil. Abendmahl, bestehend in einer zuverlaßigen 
Relation, derjenigen Unterredung, welche auf 1661 zu Cassel gehaltenen Colloquio von den Rinte- 
lischen und Marburgischen Theologen, geführt worden ist. 8-Frft. 1768. 2 Alb. l’Homme d’Etat, 
par Nie. Donato ; Ouvrage traduit de l’Italien avec un grand nombre d’additions considérables &c. 
3 Vol. gr. 12 Liege 1767,2 Rthlr. 8 Gr. Auch wird der neue Büchercatalogus daselbst noch gratis 
ausgegeben. 8)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.