Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1767)

c 629 ) e^3 
VII. Personen, so Bediente verlangend 
1) Es wird bei eine Adeliche Herrschaft 4 Stunde von Cassel sogleich oder ans Christag ein französr 
sches Kindermagdgen, welche mit bereits etwas angewachsenen Kindern wohl umzugehen weis, 
auch? ein wenig im Nahen und Waschen erfahren und gute Attestat« vorzeigen kan, gegen einen gu 
ten Lohn in Dienste verlangt. . , ., _ 
2) Es wird eine Köchin für einen einzeln bejahrten Herrn, verlangt, dw zugleich dre Wasche_ unD 
das Nehen verstehet, sie hat angenehme Condiliones zu gewartcn, wenn sich dieser Herr auf der 
selben Treue und Accnratesse verlassen kan. . 
3) Eine Standes-Person, verlangt einen Fischer, der seine Profeßion gut verstehet, auch mtt guten 
Attestaten versehen ist. - 
VIII. Personen, so Dienste verlangen. 
1) Eine Person verlangt bei einer Noblesse, Dienste als Kammerjungfer welche mit guten Attests« 
ten versehen, und zu Christag eingehen kan. 
2) Ein guter Koch, welcher mit guten Attestaten versehen, suchet Dienste in der Stadt oder aus 
dem Lande. 
IX. Personen, so Capitalia zu lehnen gesonnen, 
i) Es verlanget jemand ein Capital von 150 Rthl. gegen sichere Hypothek und Landübliche Interessen 
aufzunehmen. 
X. Notification von allerhand Sachen. 
1) Bey dem Herzoglich Sächs. Hof-Buchdrucker Hrn. Hartmann in Meiningen, hat diese Leipziger 
Michaelis Messe die Presse verlassen und ist zu haben: Hennebergische Chronika, darinnen von 
der uralten löblichen Grafen und Fürsten zu Henneberg, Wasunger Linie, und derer davon ab 
stammenden Grafen uich Herren von Franckenstein, Stein und Crainberg, wie auch von dero Le 
ben , Thaten und Landen gehandelt, und als ein Zweyter THeil der Spangenberg Henuebergischen 
Chronik, aus glaubwürdigen Documenten und Nachrichten zusammengetragen und ordentlich ver- 
. fasset, von M. Joh. Ludwig Heim, Pfarrern zuSoltz und Mehmels, 4to 3 t Nthlr. 8Mr. Die 
jenigen Herren welche darauf plLknumeriret haben, können, ihre Exemplaria gegen Zurückgabe des 
Scheins nebst 12 ggr. Nachschuß, und 12 ggr. Vorschuß auf das Supplement, oder den Zten Theil, 
welcher nebst vielen wichtigen und zum Theil noch nie gedruckten Urkunden, ingleichen einem doppel 
ten vollständigen Register über beide Theile versehen, künftige Petri Paulmesse g. G. 1768 geliefert 
werden soll, in Empfang nehmen. Da die Specialcharte von dem Herzogthum Meiningen und an- 
' gränzenden Landen rc. wegen der vielen Arbeit nicht hat fertig werden können, so soll fvlche dem 
Ulten Theil beigefüget werden. Von der Spangenberg - Hennebergischen Chronik, nebst Glasers 
Rapsodien.oder ersten Theil, sind auch noch Exemplaria a 1 rthlr. 8 gr. zu bekommen. Desgleichen 
Magister Johann Ludwig Heim,zwei Abhandlungen i) von der Slacht bei Fladenheim, so Kaiser Hein 
rich lV mit denen Sachsen gehalten. 2) Von den urältesten Besitzern des Amts Fischberg nebst der 
HennebergischenErbgerechtigkoitre. gr.8.4Ggr. FernerHn. Joh. Georg Wilh. Volkhart, Her- 
zoglich-Sachsis. Consistorialraths und Oberhofpredigers, höchstnöthige Selbstprüfung bei dem Ge 
brauch des heil. Abendmahls, gr. 8. »767. 6 Kr. Desselben schreckliche Sünde wieder den heil. 
Geist, 2 Predigten gr. 8. 6Kr. 
2) Nachdem bereits unterm 9ten und i6ten Nov. a. c. denen Hrn. Prännmeranten durch diese Zei 
tung bekannt gemacht worden, daß das 6te Alphabet derer Hessen Casslifchen O. A. G. Decisto- 
num die Presse verlassen, mithin gegen den ausgestellten Schein und der Pränumeration axf das 
ytz Alphabet bei dem Verleger und Buchdrucker Lüdicke verabfolget wird. So hat man auch zu 
gleich hierdurch versichern wollen, daß zu Beschleunigung des ganzen ersten Bandes aller mö 
glichster Fleis angewendet wird, um denen Hrn. Liebhabern dieses sehr vortrefiiche Werk, desto 
< ■ ehen-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.