Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1767)

Œa 3 ( 617 ) Qjs3 
3) Nachdem der zu freywilligem Verkaufs des denen Thalmannischen Erben alhier zuste 
henden gemeittschüfft!. Land-Guchs zu WolffSanger, welches Zinß und Zehndfrey, und 
in zwey Hueffen Lande auch sünff stück Erbland, zubehörigen Wohnhäusern, Scheuren, 
Stallung, Wiesen und Garten bestehet, auf den u ten hujus präfigirt gestandene Hei- 
tations-Termin, wegen des hierauf beschehenen allzugeringen GebottS von 220O Rthlr. 
in i-oiüsà 01-8 zu y Rthlr. lruchtloß abgelausten; Als ist anderweitcr Râlons-Ter 
min auf den 9ten Decembr. a. c. von Commissions wegen hiermit angesetzt, worinn 
diejenige, so ein mehrcreS vorermeldtes Guth zu geben gewillet,sich auf Fürst!. Frantzö- 
fischen Cantzley Morgens 10 Uhr einfinden, und des Zuschlags gewärtigen können. 
Cassel den i6ten Nov. 1767. 
jf. Schefser, Vigore Commissionis. 
4) Nachdem auf Ansuchen derer Grusemannischen Lenessi-ial -- Erben, deren vor dem 
Todtenthor, zwischen den Conrribmions-Erheber Meyers und 8ecretario Legrad gelege 
ner Garten, schierskünfftigen Mitwochen den 24ten Febr. a.f. auf hiesiger Fürstl. Re 
gierung Morgens früh 9 Uhr an den Meistbietenden gegen baare Cassa mäßige Bezah 
lung Krafft erhaltener Commission verkaustt werden soll; So wird solches denenjenigen 
welche denselben zu erstehen gesonnen, zur Nachricht hierdurch bekant gemacht. Cassel 
den r4tm Nov. 1767. 
I. H. Moy, RegierungS-Secretarius, vigore Commissionis. 
5) Es will des gewesenen GaknisvnS-Opfermann Pfiügers hinterlassene Witde ihren an 
dem ConduLbor Hrn. Lolherftn und an dem Hufschmid Meister Köhler gelegenenGar- 
ten verkar.-ssn und sind bereits 200 Rthlr. darauf geholten worden. Wer nun ein 
mehreres zu geben Lust hat, kan sich bey ihr selbst meiden. 
6) Cs will der Zinngirssr Patras, siin in der Unterneustadt, ohnweit der Fuldabrücke 
gelegenes Wohnhauß verkauften. Wer dazu Lust hat, kan sich bey ihm selbst melden. 
7) ES will die Frau Eabinet-Seeretarrin Kannengiessrin, ihr Brau-nedst Wohn-Hauß 
auf dem Pferdemarckt belegen, verkauften, es kan auch ein Capital darauf stehen bleiben. 
Wer dazu Lust hat, kan sich bey derselben melden. 
8 ) Es will derSchneidermeisterHappell, seinHauß in der Kruggasse, zwischen demWagner- 
Meister H- rwig und dem Marställer Meyfahrt gelegen, verkauffen. Wer dazu Lust 
hat, kan sich bey ihm sildst melden. 
5) ES wollen Jhro Excellent) der Herr General-Lieutenant Wolff vonGudenberg Ihre 
in der Hohen Thor,Strass an dem Post. Hause gelegenes Wohnhauß, gegen daare 
Bezahlung verkauffen und sirrd bereits 2s 02 Rthlr. Cassa-Geld darauf geborten; Wer 
nun ein mehreres zu geben gedencket, wolle sich entweder bey Denenfelben selbst oder 
aber beyHrmHundeShagerr in derOdersten Gasse,in dem DimonischenHause angeben. 
V. Sachen, so in £4 j]el zu vermischen sind. 
r) In einem auf dem Ledermarckt gelegenem Haufe, stehet in der 4ten Etage vorn heraus eine ta 
pezierte Stube nebst Alekoven und 2 Kammern, Küche und Keller, zu vermiechen und kan sogleich 
yber auf Christag bezogen werden. (**) 
2) Bey
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.