Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1767)

&tk3 ( 6v6 ) <2 a3 
gehörungen zu kaufferl gesonnen ist, oder etwas daran zu fordern hat, kan sich in termo* 
Kcirarionis Milwochcn den Zten Febr. des nächstkünfftigen I768ten Jahrs frühe mor- 
Zends 9 Uhr auf hiesiger Fürstl Canhley angeben und sein Gebott thun; sodann sich 
des Zuschlags gewärtigen, sign, Hersseld den 19 ttn Qctobr. 1767. 
Aus Fürstl. Lantzley daseibsien. E. H.Grusemanu. 
Nota Vorgemeldte Apothecke und Wohnhauß hat 3 Etagen 1) in der untersten 
befinden sich a) rechter Hand die (Dificin oder Aporhecke daran hinten hinaus ein klein 
Kämmerchen und hieran eine Stube, deren Feniier in den Hof gehen. b) lincker Hand 
eine tapeziertWohn-Stube und daran eine grosse Küche nebst Speise - Kammer, c) 
unter dem Hauß und Hof ein grosse und ein kleiner Keller 2) In der 2 ten Etage: 
a) eine räumliche Stube nebst 2 Kammern rechter und lincker Hand nach der Strasse 
zu, in deren einer ein Camin zum Kochen, b) An letzter Kammer noch ein klein Käm 
merchen, c) auf dem Gang eine in den Hof gehende Stube, d) Item eine grosse 
Kammer darneben worin ein Windoffen gesetzt werden kan. 3) In der zrenEtage a) 
ein grosser Saal darin ein Eamin nebst einer kleinen Stube daran, b) die material. 
Kammer auf dem Gange c) eine räumliche Kammer gegen über, 6 ) eine kleine Kam 
mer 4) unter Dach 3 Boden mit tannen Thielen, und auf dem untersten ein klein 
Speck- Kämmerchen. B) Das Neben oder Gestnde.Hauß hat eine Stube und darüber 
eine Kammer und Boden, auch befindet sich im Hauß Erden ein Backoffen, unter dem 
Hauß aber ein Keiler. Hinten hinaus befindet sich c) Ein Wasch-Hauß und da 
ran D) Das Laboratorium E) Ein niedriger Stall. E) Ein Pferde-Sta kl. G) Ueber 
diesen Ställen ein Gang, kleine Stube und Kammer nebst Boden h) vier gemäuerte 
Schweine.Ställe. l)Ein groser Pferde- oder Schaas,^>tall. k)EinegroftScheure 
und daran L) noch ein Schaaf-Stall. Li) Auf dem Hof befinden sich 2 Holzställe, 
2 ChaisemSchoppen mit einem gethiellen Boden, ungleichen 2 Brunnen. N) 2 >n dem 
Garten, welcher um und um mit einer Haarwand umgeben ist, befindet sich ein klein 
Garten-Haus, mit Schindeln gedeckt. 
9) Es will des gewesenen Gar nfons,Opfermann Pflügers hinterlassene Witbe ihren an 
dem Condiictor£m. Lotheisen und an dem Kupferschmid Meister Köhler gelegenenGar- 
ten verkauffen; Wer dazu Lust hat, kan sich bey ihr selbst meiden. 
10) Es sollen des Ludwig Kbins von Fürsienwald folgende Grundstücke, als 1) \ Acker 
Erbland aufm Hangars-Felde an Christoph Klein, 2) \ Acker daselbst am Greben 
Hartmann 3) L Acker aufm Kopsstemer Feld vorm Dorffe an George Eckhard Kumpe 
4) \ Acker vorm Dorfe, an Johannes Kumpe gelegen ex officio an den Meistbieten 
den öffentlich verkauft werden. Wer nun darauf bieten will, der kan sich in dem da- 
zu ein für allemahl auf den inen Jan. a. f. cm berühmten Ikitations-termin auf hiesigem 
Land-Gericht angeben. Cassel den 29len Oetobr. 1767. F. H- Landgericht das. 
*1) Es wollen ochroExcellentz der Herr General-Lieutenant Wvlff vonGudenberg Ihre 
in der Hohen Thor, Strasse an dem Post-Hause gelegenes Wohnhauß, gegen baare 
Bezahlung verkauffen und sm-d bereits 2500 Rthlr. Cassa-Geld daraufgebotten; Wer
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.