Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1767)

werden. Damit ein jeder von Aeltern und Vormündern bey diesem Instituto ungebunden 
ftye, so stehet einem jeden meiner Zuhörer frey, nach jedem geendeten Monathe fernerhin 
zu kommen oder wegzubleiben. 
Jeglicher meiner Zuhörer zahlet vor den zu genießenden Unterricht bey jeden angehenden 
Monat an mich i Gulden voraus, diejenigen aber, deren Glücksumstände es nicht verstarr 
ten gedachtes honorarium zu entrichten, sollen den Unterricht frey geniesten. 
Diejenigen, welche entschlossen sind, diesen gemeinnützigen Bemühungen beyzuwohnen, 
können vor den Anfange des künftigen Monats bey mir in meiner Wohnung sich jedes Tags 
von 11 i 12 Uhr melden, da ich alsdenn nähere Abrede mit Ihnen nehmen werde. Wenn 
unter Gottes Beystände dieses Jnstiturum älter geworden, werde ich von dessen Fortt 
Lange von Zeit zu Zeit schriftlich Nachricht ertheilen. Cassel den izten Aug. 1767. 
M. I. G. Stegmann 
Mathes. et Philos. Prof. P. O. 
illustr. Colleg. Carl. p. t. Pro-Rector.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.