Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1767)

< 2 a & C 4 Tö ) <*¿¡3 
behör zu kaufen, kan sich Freytag den 2stenSept. vormittags in Gericht alhier einfinden, 
mitbieten, und die adjudication gewärtigen. Sign. Zwesten den r^en Julii s 767. 
Adolph. 
7) Es soll des verstorbenen Schuhmachermeister Ludwig Bergmanns Erden ihr Garten al- 
hier vor dem Unter-Neustädter Thore zwischen Friedrich Dreyer und Raschmacher Bernst 
gelegen, von Obrigkeit und Amtswegen an oen Meistbietenden verkauft werden. Wer nun 
darauf bieten will, der kan sich auf Donnerstag den 24tenSept.schierskünstig,ale welcher 
ein für allemal pro termino darzu bestimmet ist, vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher 
Gerichtsstunde angeben, sein Gebott thun, und aus den lezten Glockenschlag derer zwölf Uhr 
sich der ohnfehlbaren Adjudication gewärtigen. Sign Castell den zoten Junii 1767. 
Ex Commiilione Senatus jj. S* ^X0ck). 
8 ) Es soll des Schneidermeister Johann Diederich Reinerts Erben alhier in der Unter-Neu- 
stakt in der Mittelgasse zwischen den Schuhmacher Christian Baldewein und Conrad Vau- 
pell gelegene Behausung von Obrigkeitund Amtswegen an denMeistbietenden verkauft wer 
den. Wer nun darauf zu bieten gesonnen, der kan sich auf Donnerstag den 8 ten October 
schier 6 künstig,al 6 welcher ein sürallemal xro termino darzu bestimtissvor hiesigem Stadt 
gericht Morgens 9 Uhr angeben, sein Gebott thun, und sodann auf den lezten Glockenschlag 
12 Uhr dessen adjudication erwarten. Sign. CasselldeniztenJulii 1767. 
Ex Commiilione Senatus I. F. 2 \od;, Stadt-Secretarius. 
-) Es solldes Bürger und Wollentuchmacher, Balthasar Umbachs Garten, allhier, vor dem 
Neuen Tbore auf der hohen Winde, zwischen denen Bergeriscken Erben und KramerHöb> 
mann gelegen, von Obrigkeit und Amtswegen an den Meistbietenden verkauft werden. 
Wer nun darauf bieten will, der kan sich aus Donnerstag den 24ten Sept. schierskünftia, als 
welcher ein vor allemal pro tennino darzu bestimmet ist, vor? hiesigem Stadtgericht zu ge 
wöhnlicher Gerichtsstände einfinden, und sein Gebott thun, sodann auf den lezten Glocken 
schlag der 12 Uhr dessen adjudication gewärtigen. Sign^Caffell den i4tenZulii 1767. 
Ex Commiilione Senatus. I. F Asch, Stadt-Secretarius. 
10) Es will der Tobackspinnermeister, Johann Henrich Wilke, sein Wohnhaus alhier, in der 
Müllergasse, zwischen dem Beckermeister JohannFranz Kniest und dem Eisenhändler Hrn. 
Eßküchen gelegen, verkaufen, und sind bereits darauf 1 600 Rthlr. geborten worden, wer nun 
ein mehreres zu geben willens ist, kan sich bey ihm selbst angeben. 
11) Auf das der SobiewolskischenFundalion zustehende ehemalige Hartmannksche Haus, 
in der untersten Schäffergaffe alhier, sind nunmehro Rthlr. gebotten; wer nun ein 
mehreres davor zu geben gedenket, wolle solches dem Herrn Jagdschreiber Reinbold be 
kannt machen. 
12) Er wollen des verstorbenen Förster adjuncti Herrn Conradi nachqelaßene Erben ibr 
Wohnhaus und Garten nebst dabey gelegener Scheuer und Stallung zu Nordshausen 
gelegen, an den Meistbietenden verkaufen. Wer nun darauf zu bieten Lust hat, wolle 
sich künftigen Mittwochen den i2ten August Nachmittags um 2 Uhr in des Gärtner 
Herrn
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.